Schlagzeile des tages

Reporter ohne Grenzen:
Auch Demokratien gefährden jetzt die Pressefreiheit

Was der jornalist aber übersieht, mutmaßlich, weil es ihm scheißegal ist: auch so genannte „demokratien“ (parteienoligarchien mit repräsentativen wahlverfahren, die keine nennenswerten auswirkungen auf die struktur und zusammensetzung des herrschaftsapparates haben) schaffen seit fast zwei jahrzehnten selbst elementare menschenrechte immer weiter ab. Den jornalisten interessiert es erst, wenn es um seine eigene tätigkeit geht. Ansonsten macht er heiter mit und hilft aktiv bei der abschaffung von menschenrechten.

„Sauberer diesel“ des tages

Das Umweltbundesamt hat pünktlich zur Verkehrsministerkonferenz in Hamburg neue Daten zur Umweltverträglichkeit von Diesel-Autos vorgelegt. Die Ergebnisse sind so vernichtend, dass die Ressortchefs auf ihrer Tagung viel Gesprächsstoff haben dürften

Allerdings werden sich die teilnehmer der bummsverkehrskonferenz nur darüber unterhalten, wie man die daten schönreden und ignorieren kann. Schließlich werden sie ja von der automobilindustrie des „exportweltmeisters“ dafür bezahlt.

Es ist heute übrigens genau ein jahr her, dass es in der VW-plakatreklame einen schwarm flatterbunter schmetterlinge gab. Sehen doch viel hübscher aus als eine betrugssoftwäjhr, die dreckschleudern „sauber“ aussehen lässt.

Hmmmm…

Bilde ich mir das ein, oder werden in den letzten wochen von den PR-abteilungen der großen technikunternehmen immer häufiger die begriffe der „künstlichen intelligenz“ (ein bullschitt, der schon seit den sechziger jahren immer nur fünf jahre vom großen durchbruch entfernt war) und der „cloud“ (ein bullschitt, der danach strebt, den menschen und unternehmen die verfügungsgewalt über ihre eigenen daten wegzunehmen, aber nicht davon spricht, dass es faktisch eine wiederholung des server-terminal-modells der frühzeit der informativ ist, ganz so, als ob es niemals persönliche kompjuter gegeben hätte) zu frischem, neuen bullschitt-sprech zum vollkacken der gehirne verkwirlt.

Wenn man diese beiden bullschitt-tanks zusammenkippt, um sie in PResseerklärungen und tolle reklame zu verklappen, dann kann sogar eine spezjalexperten wie Brigitte Zypries [vorsicht, der klick tut weh im kopf!] heiter bei meikrosoft-reklameveranstaltungen mitdiskutieren [vorsicht, der klick geht zwar zu heise, tut aber auch sehr weh im kopf!].

Gut, dass das kein terrorist war…

sondern nur ein bundeswehrsoldat mit vermutlich rechtsradikaler gesinnung, denn sonst gäbe es jetzt schrillen, allmedialen alarmton und ganz viele innenp’litiker würden die weitere abschaffung von grundrechten für alle menschen fordern:

Bei dem Bundeswehrsoldaten seien Anhaltspunkte für ein fremdenfeindliches Motiv gefunden worden […] In die möglichen Anschlagsplanungen soll ein 24 Jahre alter Studierender einbezogen gewesen sein […] In der Wohnung des Studenten entdeckten die Ermittler unter anderem Gegenstände, die unter das Waffengesetz, das Kriegswaffenkontrollgesetz und das Sprengstoffgesetz fallen

[Dauerhaft archivierte versjon des artikels]