Fäjhknjuhs des tages

Was bedeutet es eigentlich, wenn eine scheißpresse-webseit — wie die… sagen wir einmal… der kompjuterbild — behauptet, dass sie die auf der scheißpresse-webseit zum daunlohd angebotene softwäjhr auf viren geprüft hat. Vermutlich nur, dass sie für diese behauptung bezahlt wurden.

Lasst euch schön weiter von scheißjornalisten anlügen, wenns um die kompjutersicherheit geht! Und schaltet schön eure adblocker ab! Der onkel scheißjornalist hat euch schließlich dazu aufgefordert…

Fefe des tages

Es hat vielleicht der eine oder die andere mitbekommen, dass irgendwelche sich selbst als (das ist ihre von scheißwerbern ausgedachte selbstschreibweise) CORRECT!V bezeichnenden und sowohl sich übereifrig als BRD-internetz-zensoren anbiedernden als auch sich bei jeder gelegenheit selbst feiernden investigativen spezjaljornalisten enthüllt (die möpse?) und aufgedeckt (die vulva?) haben, dass eine p’litikerin der AFD vor ihrer p’litischen karrjere auch einmal einen viel ehrenwerteren und alles in allem sehr anständigen beruf ausgeübt hat, dem leider von der hl. röm.-kath. kirche des bildungsbürgertums, der antifa und des gegenwärtigen trollfeminismus die gebührende anerkennung versagt wird. Fefe hat in der gewohnten kürze die passenden worte zu diesem schmutzkampanjen-machwerk gefunden¹, das vor allem eines enthüllt: was das für typen sind, die sich da unter dem namen CORRECT!V als große volxaufklärer und jornalisten aufspielen.

Ich vermute ja, dass die an sich sehr müde geschichte nur deshalb bei den progressiven moralischen zeigefingern von CORRECT!V gelandet ist, weil sie selbst der bildzeitung viel zu schmierig war und springer deshalb nicht kaufen wollte. :mrgreen:

Stirb, scheißjornalist, stirb! Und nimm deine widerliche scheißpropaganda mit ins krematorium!

¹Nein, ich bin wahrlich kein freund der AFD. Jeder, der hier mitliest, weiß das. Aber die probleme, die ich mit dieser bundesweit antretenden CSU mit voranschreitender rechtsflügel-elefantitis und schwerer realitätsflucht habe, die haben sowas von gar nix damit zu tun, dass eine spitzenkraft von denen mal nutte war.

Grüner p’litpropagandafehlschlag des tages

Tja, dieser S/M-kram ist ja so hübsch für die propaganda. Da kann man so schnell dinge reinschreiben. Und wenn sich zu wenig leute für den einseitigen und oft offen volxverblödenden schrott interessieren, dann kauft man halt bei irgendeinem halbseidenen anbieter ein paar freunde und follower, damits bedeutsam aussieht. Zu schade, dass es bei demonstrazjonen nicht genau so leicht geht und man dann die perspektive fürs foto entsprechend wählen muss, damit sechzig hanseln wie eine große volxbewegung aussehen — und wenn der intelligenzverachtende propagandaversuch der marke „hier versammelt sich der widerstand“ dann ausgerechnet über diese S/M-dinger auffliegt, dass es nur so zum kringellachen ist.

Aber hej, die scheißgrünen können sowieso endlich mal in der bedeutungslosigkeit verschwinden. Eine bis zur offenen fortschrittsfeindlichkeit und faschistoiden verherrlichung menschenunwürdiger arbeit¹ konservativ-rückständige p’litische partei rechts von der AFD kann doch niemand gebrauchen.

¹Eine arbeit, die von einer maschine erledigt werden kann, ist menschenunwürdig. Der von den scheißgrünen mitgeschaffene billigarbeitsstrich und die von den scheißgrünen mitgetragene ausweitung der so genannten „zeitarbeit“ ist nicht weit vom reichsarbeitsdienst entfernt. Der hauptgrund, weshalb die antike so wenig das leben erleichternde technik erfunden hat, war die verfügbarkeit billiger und völlig rechtloser sklaven, die solche geistige tätigkeit entbehrlich machte. Die BRD wiederholt diesen fehler nur zu gern, gerade der teil der BRD, der sich „links“ und „grün“ nennt…

Süße grüße an die front!

Achtung! Wer einen empfindlichen magen hat, sollte genau jetzt mit dem weiterlesen aufhören:

So, liebe zwangsbeschulte schülerinnen und schüler, jetzt sendet mal an die tapferen soldaten der bundeswehrmacht, die im moment unter einsatz ihres lebens an der deutsch-afghanischen grenze für unsere freiheit kämpfen, ein paar süße, liebe herzchen-grüße, damit sie den rückhalt aus der heimat fühlen:

Lachgummi, Toffifee und Dosenwurst, dazu viele, viele selbstgemalte bunte Herzchen-Bilder haben Schüler der 5. Klassen des Max-Born-Gymnasiums in Neckargemünd bei Heidelberg an deutsche Soldaten in Afghanistan verschickt. Auf die Idee mit der Truppenbetreuung vor den Osterfeiertagen sind die Kinder natürlich nicht selbst gekommen, ihre Lehrerinnen und Lehrer haben sie dazu angestiftet

Ist auch freiwillig. Wer nicht mitmacht, kriegt eine fünf!

Und übernäxstes jahr kommt der onkel von der bundeswehrmacht hier in die klasse und eröffnet euch berufliche perspektiven. Das wird toll und aufregend!

Javascript des tages

User lieben ZenMate -- We protect millions of users -- 00,000,000 -- Join us! -- [Get ZenMate Premium] -- or -- [Start Free Premium Trial]

Tja, ihr security-spezjalexperten, wenn ihr wenigstens die zahl vom websörver übermittelt hättet, statt sie nur über javascript darstellen zu lassen, dann würde euer reklameversuch in einem halbwegs sicher konfigurierten webbrauser auch nicht so lächerlich aussehen. Aber es ist auch besser so, denn so wird zumindest jedem menschen mit etwas elementarer ahnung (der im zeitalter der internetz-kriminalität nicht jedem anonymen honk das ausführen von programmkohd im brauser gestattet) klar, was ihr für ein schlangenöl anbietet… :mrgreen:

Meikrosoft windohs des tages

Windows 10 S ähnelt im Ansatz dem gescheiterten Windows RT. Auf der neuen Windows-Version laufen nur Apps aus dem Microsoft Store. Darüber hinaus können Nutzer den Standardbrowser nicht ohne weiteres ändern, Microsofts Edge-Browser ist demnach vorgegeben […] Auch die Suchmaschine ist vorgegeben: Microsofts Bing. In Windows 10 S ist keine Funktion vorgesehen, etwa Google als Standardsuchmaschine zu bestimmen

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß beim gegängelt- und enteignetwerden. Ihr habt selbst damit angefangen, aktiv geld für kompjuter auszugeben, auf denen euch die freiheit genommen wurde, die softwäjhr laufen zu lassen, die ihr auf dem kompjuter laufen lassen wolltet, und jetzt kriegt ihr den salat. Nee, ihr da hinten auf den weg in die idiocracy, was ihr da erlebt, das ist nicht das ende, das ist erst der anfang. Noch fünf jahre, die ihr euch wie eine horde vollidjoten alles andrehen lasst, und dann sieht auch das „normale“ windohs so aus! Und ihr nehmt es, fresst scheiße und sagt „es gibt doch nix anderes“. Dummheit ist nun einmal der rohstoff der zukunft.

Security des tages

Macht eure fernkontoführung mit dem wischofon, haben sie euch gesagt. Das ist modern, einfach, mobil und sicher, haben sie euch gesagt, und mit einer zwei-faktor-autentifizierung (die natürlich auch auf das scheißhändi geht) kann gar nix mehr passieren, haben sie euch auch gesagt.

Na, so ein jammer aber auch!

Kriminellen Hackern ist es einem Zeitungsbericht zufolge in den letzten Monaten offenbar gelungen, mithilfe einer Schwachstelle in Mobilfunknetzen Geld von privaten Bankkonten zu stehlen

Hej, das war doch bestimmt eine total neue ausbeutbare schwachstelle, oder? Sonst wären die idjoten doch deutlich und unüberhörbar von jornalisten, banken und polizeien davor gewarnt wurden, eine gefährliche und kriminalität einladende technik zu nutzen, oder?

Die Schwachstelle, die die Hacker bei ihrem Angriff nutzten, ist seit Ende 2014 bekannt. Bereits damals hatten Experten Bankkunden geraten, ihren Zahlungsverkehr nicht über das vermeintlich sichere Mobilfunknetz abzuwickeln

Ach, experten! Wer interessiert sich schon für experten?! Der scheißwerber hat doch mit so blauen, lichten bildern so viel schönere dinge von sicherheit und bekwemlichkeit erzählt, und sein hässlicher bruder, der scheißjornalist, auch. Hauptsache, ihr habt alle ein antivirus-schlangenöl auf euren wischofonen und bleibt schön doof!

Natürlich gabs auch eine gute alte phishing-mäjhl — und die scheißbanken weigern sich immer noch, ihre scheißmäjhls kryptografisch zu signieren und ihre kunden dazu anleiten, wie man die signatur überprüft, um den phishing-sumpf auszutrocknen. Ach, da geht gar nicht mit der vorsätzlich von guhgell und äppel verkrüppelten mäjhlsoftwäjhr für die wischofone? Na, sowas aber auch! 😦