Rundfunkgebührenfinanzierte schmutzkampanje

Gegen die nachdenkseiten.

Auch weiterhin viel spaß beim bezahlen der rundfunkgebühr!

Advertisements

Eine Antwort zu “Rundfunkgebührenfinanzierte schmutzkampanje

  1. […]Dass die Tagesschau eine derartige Praxis reflexhaft verteidigt, ist eigentlich nur noch traurig und ein Offenbarungseid für den gesamten Berufsstand.

    Wir sehen uns nicht als Feinde, sondern als Korrektiv von Tagesschau und Co. In einer besseren Welt hätten die Kollegen unsere oben zitierten Fragen ernsthaft reflektiert und wären diesen Punkten selbst nachgegangen.[…]

    *rofl*

    Dieses „Stockholm-Syndrom“ ist mir dort schon öfter aufgefallen. Gut, ihr Seiten die nachdenken, ihr wollt (von mir) also gar nicht ernst genommen werden. Ihr wollt anscheinend auch noch von „euren Kollegen“, für das was ihr tut geliebt werden. Na dann. Dann müsst ihr halt noch viel mehr „auf die Fresse“ bekommen – wenns schä‘ macht!
    Ach. Wer hat uns verraten? Die Sozialdemokraten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s