Gib mir die neunziger jahre zurück!

juhtjuhbb-direkthouseofhouse | Jenen, die nix besseres mehr kennen, wünsche ich viel spaß mit der heutigen dödelmusik beim „european song contest“. Wenn die ohren voller scheiße sind, sinkt der anspruch von allein. When the ears are full of feces, the standard falls by itself. Als de oren vol kak zijn, valt de kwaliteit op zichzelf. Lorsque les oreilles sont pleines de merde, la qualité tombe elle-même. Quando le orecchie sono piene di feci, lo standard scende da solo. Når ørerne er fulde af afføring, falder standarden af sig selv. Dass dieses scheißeuropa der bänkster, verbrecher und ausbeuter — nichts anderes ist die gegenwärtige brüsseler kryptokratur namens EU — aber auch immer nur in der scheiße eins wird!

Advertisements

Durchwählen!

Wie „schön“ für die menschen in nordrhein-westfalen, dass sie morgen mal wieder so richtig durchwählen und ihre stimme mit schmackes in die urne ballern können! Das ist die letzte hoffnung für Martin „hundert prozent“ Schulz aus der hartz-IV-, lohndumping-, ein-euro-dschobb-, zwangsarbeit- und riester-massenverarmungspartei SPD vor der erwartungsgemäßen ernüchterung bei der eigentlichen bummstagswahl.

Ich beobachte übrigens mit einem gewissen genuss, dass es der scheißpresse der BRD nicht mehr gelingt, so einen menschenfeind einfach hochzuschreiben. Möge die scheißpresse ebenfalls in der bedeutungslosigkeit versinken!

Tatütata, hier kommt die cyber-cyber-feuerwehr!

Während eine weltweite Attacke momentan zehntausende Rechner lahmlegt, diskutieren die G7-Finanzminister Schritte, um Wirtschaft und Gesellschaft besser gegen Cyberangriffe zu wappnen. Bis Oktober sollen Vorschläge auf den Tisch kommen

Aha! Jetzt, in diesem moment, sind also in großbritannjen ein paar krankenhäuser runtergefahren, die deutsche bahn hat sich die neueste trojanerbrut eingefangen, fedex hat zurzeit keine funkzjonierende logistik mehr, überall brennts. Da treffen sich dann diese cyber-cyber-brandmeister der extragroßen extraklasse, fachabteilung geldverbrennung, und überlegen so richtig intensiv in die reportermikrofone hinein, wie sie mal vorgehen könnten — was in der tollen zusage gipfelt, dass sie sich im nächsten halben jahr mal eine stratgie ausdenken, wie man das feuerchen wieder ausmacht. Die sind ja schnell wie die cyber-cyber-feuerwehr! Und die tagesschau meldet das als meldung, nicht als glosse und/oder realsatire mit angemessen ätzender ironie zum gescheiterten selbstdarstellungsversuch und einem ton, als hätte mal wieder jemand nessie oder ein UFO gesehen. Ist halt staatsfernsehen, das macht so etwas nicht. Hat eher so verlautbarungsfunkzjon. Kennt ihr doch noch aus der aktuellen kamera aus der scheiß-DDR.

„Wir stellen fest, dass Cybervorfälle eine wachsende Gefahr für unsere Volkswirtschaften darstellen und angemessene, umfassende politische Antworten darauf für die gesamte Wirtschaft erforderlich sind“

Wo ist eigentlich diese cyber-cyber-wehr, wenn man sie mal braucht? Soll sie doch zurückschießen! :mrgreen:

Aber es geht noch weiter:

Im Blick hat die Staatengruppe vor allem den Finanzbereich, der für Cyberattacken besonders anfällig sein soll

Ist ja viel wichtiger als krankenhäuser, wo unter ungünstigen umständen — wenn sich zum beispiel der transport eines laborberichtes bei einem notfall um ein paar minuten verzögert — mal ein paar leute verrecken könnten! Was ist schon so ein scheiß-menschenleben, wenn es doch so schönes geld gibt! *schwallkotz!*

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung der Geschäfte von Finanzfirmen komme es darauf an, frühzeitig Schwachstellen zu erkunden und zu beheben, um den gesamten Bereich besser zu schützen und darüber hinausreichende Gefahren zu bannen, heißt es in dem Entwurf

Angesichts der fortschreitenden verwendung von farben im öffentlichen raum komme es darauf an, frühzeitig zu erkunden, welche farbkombinazjonen hässlich und/oder unbrauchbar sind, um den gesamten bereich angemessen zu gestalten und darüber hinausgehende gefahren zu vermeiden, heißt es in der stellungnahme der blinden.

Die besondere Herausforderung dabei sei, dass grenz- und branchenüberschreitend für mehr Sicherheit gesorgt werden müsse

Immerhin haben sie noch bemerkt, dass das internetz keine grenzen kennt. Das merkt nicht jeder.

Bedankt euch!

Die krankenhäuser in großbritannjen, die gerade von einem verschlüsselungstrojaner „lahmgelegt“ werden, können sich aufrichtig bei NSA und CIA dafür bedanken, dass bekannte sicherheitslöcher nicht an die hersteller der softwäjhr gemeldet und behoben werden, um den menschen sicherere kompjuter zur verfügung zu stellen, sondern verschwiegen und als mögliche einfallstore für geheimdienstliche schadsoftwäjhr angesehen wurden. Da freut sich jeder verbrecher, der die von geheimdiensten vorsätzlich offengehaltenen lücken ausnutzen kann. So wie ein lahmgelegtes krankenhaus voller kranker menschen, so sieht die „sicherheit“ aus, die von den scheiß-geheimdiensten gebracht wird.

Übrigens sind nicht nur britische krankenhäuser betroffen. Im moment zeigen zum beispiel etliche öffentliche bildschirme bei der deutschen bahn die gib-geld-meldung der gängster. Wollen wir mal hoffen, dass die stellwerke bei der bahn vom internetz getrennt sind und deshalb noch funkzjonieren! Wenn nicht, na ja, dann gabs halt mal den ersten erfolgreichen anschlag auf wichtige infrastruktur. Und wenn ich zu Fefe schaue, sieht das im moment ziemlich apokalyptisch aus. Könnt ja mal die neue, teure cyber-cyber-wehr an die front schicken! Die kann dann unwirksames antivirus-schlangenöl installieren.

Gruß auch an die verwaltung der stadt münchen, die unbedingt zu windohs zurückwill. Diese idee wird noch ganz viele folgen haben…