Securityspezjalexperte des tages

Der securityspezjalexperte des tages ist Carsten Knop, der für die frankfurter allgemeine zeitung die ersten security-schlüsse aus dem jüngsten erpressungstrojaner mit wurmfunkzjon gezogen hat — bitte festhalten, keine getränke im mund, keine tischkanten in gebissnähe:

Der Cyberangriff auf zehntausende Computer in 150 Ländern zeigt einmal mehr, warum die Cloud vorteilhaft ist

Ich wünsche diesem vorsätzlich seine leser irreführenden securityspezjalexperten der FAZ von ganzem herzen einen trojanerbefall, der seine gesamten „cloud“-verzeichnisse verschlüsselt. 👿

Oder ist das etwa nicht vorsätzlich, und bei der FAZ schreiben nur leute über temen, von denen sie überhaupt keine ahnung haben? Das wäre aber bitter für die zukunft des scheißblattes. Einfach verrecken gehen, scheißjornallje! [Danke, @tux@pod.geraspora.de für diese spontane ablage meiner hand im gesichte!]

Übrigens: mehrere jornalistische produkte haben längere texte darüber geschrieben, wie man sich davor schützen kann, von einem trojaner wie „wannacry“ befallen zu werden. Eines haben die kwalitätsjornalisten allerdings dabei nie geschrieben: dass man einen adblocker einsetzen sollte, um vor dem schadsoftwäjhrtransport durch verseuchte webreklame gefeit zu sein. Sogar das BSI macht das mittlerweile deutlich genug. Scheißjornalisten gefährden nämlich lieber ihre leser als ihr geschäftsmodell. [Danke, S.S., für den hinweis!]

Advertisements

5 Antworten zu “Securityspezjalexperte des tages

  1. Das hat anscheinend System. In der ARD war heute auch so ein Experte, aber der hat immerhin noch „zusätzliches, verschlüsseltes“ Backup in der Cloud gesagt. Und er meinte ebenso die europäische Cloud.

    Dieses Cloud Gelaber ist einfach lächerlich mittlerweile.

    • Wenn aus dem zusätzlichen, verschlüsselten bäckup dann das zusätzlich verschlüsselte geworden ist, nachdem der trojaner damit fertig geworden ist, dann wirds aber schon ein bisschen lustig… 😀

      Ja ja, europäische wolken! Wenn ich nur an unsere europäischen innenminister denke! Dass die es nicht so bunt treiben wie die USA, liegt ja nicht an ihren besseren absichten, sondern an ihren geringeren möglichkeiten.

      • Na eben drum, einfach lächerlich eben. Doppelt verschlüsselt hält besser 😉

        Und das mit der EU-Cloud *gääähn* – aber irgendwie muss man ja Narren fangen 😉

      • Ja, das „immerhin noch“ war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Das war nicht als Zustimmung gemeint, sondern eher als „wenigsten gab er sich noch diese Mühe, die Leute ‚richtig‘ zu blenden“ – hätte ich vielleicht weg lassen sollen 😉

      • Achso. Am besten finde ich aber das Gelaber vom Cyber-„Angriff“. Da wird gleich noch suggeriert, dass ganz Deutschland, ja gar die ganze Welt angegriffen wurde und in Gefahr sei und damit auch gleich die Cyber-Bundeswehr etc. legitimiert.
        Dass erst durch das eigene Wirken der Dienste diese so genannte Angriff möglich war, das wird nie dazu gesagt. Jetzt soll ja angeblich Nordkorea schuld sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s