Spielt hier jemand?

Spielt hier jemand aktuelle spiele? Mit einem gut ausgebauten kompjuter, dessen rechenleistung und grafikfähigkeiten sich bei jedem benchmark als beeindruckend erweisen? Und laufen diese spiele trotzdem irgendwie scheiße? Nun, das könnte auch am internetbasierten kopierschutz einiger moderner spiele liegen.

Innerhalb von 30 Minuten Spielzeit hätte Denuvo 4 laut Baldman zwei Millionen Abfragen durchgeführt […] Jede einzelne Sekunde führt der Kopierschutz zwischen 10 und 30 Abfragen durch, was das Spiel verlangsamt […] Die Abfragen sollen laut Baldman auch noch über eine verschleierte, virtuelle Maschine laufen, was die Performance weiter beeinträchtige

Zwei fucking milljonen fucking scheißabfragen in einer fucking scheiß halben stunde! Die sind doch nicht mehr ganz frisch in ihren matschbirnen! Kein wunder, wenns auch auf einem kompjuter, dessen grafik- und rechenleistung keine wünsche mehr offenlassen sollte, fürchterbar zu ruckeln anfängt, weil der scheiß kopierverhinderungskohd sich immer wieder dazwischenstellt.

Mit der „raubkopie“ aus den üblichen kwellen wäre das nicht passiert. Wenn das illegale produkt nicht nur billiger, sondern auch noch besser als das legale ist, brauchen sich die softwäjhrklitschen nicht über die demnächst drohende pleite zu wundern und können sich ihr dummes, intelligenzverachtendes scheißgeheule sparen. Ich würde so eine vorsätzlich ausgelieferte krüppelscheiße jedenfalls niemals mit geld bezahlen, nicht einmal mit einem eher symbolischen groschenbetrag. Da helfen auch keine appelle, dass man ja die großartigen spieleentwickler unterstützen sollte. Sollen sich die spieleentwickler erstmal ein gehirnchen waxen lassen und mit einer anderen klitsche kooperieren, die ihre spiele nicht zum spielerverachtenden schrotthaufen macht! Und wenns die nicht gibt, sollen sie sich zusammentun und selbst eine klitsche aufmachen! Danach kann man vielleicht mal darüber nachdenken, die entwickler zu unterstützen. Aber nicht vorher.

Ihr könnt mich auch mal, denuvo! Aber zweimilljonenfach!

Defacement des tages

Auf der Bilderberg-Homepage erschien demnach eine warnende Anonymous-Botschaft. Anonymous nannte die Bilderberg-Gruppe die „Macht hinter dem Thron“ der neuen Weltordnung und verbreitete einen weltweiten Aufruf zum Widerstand, um das „korrupte globale System“ zu bekämpfen, das uns alle missachtet

Datenschleuder des tages

Bei „onelogin“, einem „cloud“-basierten passwortmanätscher für „cloud“-dienste, hat die „cloud“ ein paar daten abgeregnet.

Onelogin wird von mehr als 2000 Unternehmen genutzt, um Nutzern einen vereinfachten Zugriff auf Webseiten und Webapplikationen zu bieten. Unter den kompatiblen Diensten finden sich die Amazon Web Services, Microsoft Office 365, Linkedin, Slack, Twitter und Google-Dienste

Ich bitte um beachtung für die kleine tatsache, dass in dem golem-artikel [hier sicherheitshalber eine dauerhafte archivversjon] das reklameblendwort „cloud“ mit geradezu schreiender sorgfalt vermieden wird, obwohl es sonst niemals fehlen darf, wenn verdeckte reklame für die saudumme idee gemacht wird, dass man seine daten auf den kompjutern anderer leute speichern soll. Tja, wäre halt scheiße, wenn den deppen allzudeutlich auffiele, dass es sich um ein völlig unnützes risiko handelt. In diesem sinne: seit weiterhin gut manipul… ähm… informiert durch „jornalistische“ medien!

Auch weiterhin wünsche ich allen menschen viel spaß beim festen glauben an den überall völlig folgenlos versprochenen, feierlich zugesagten und mit heiligem datenschleuder-ehrenwort garantierten „datenschutz“. Die liste wäxt und wäxt und wäxt.