USA des tages

Die neue freiheit in den USA ist es, wenn ein schauspieler vor der möglichen kündigung steht, weil einer seiner nicht so gelungenen witze das missfallen des sohnes des US-präsidenten erregt hat. Na, hauptsache, die USA werfen ihre „freiheit“ mit knallenden und mordenden bomben überall auf der welt ab!

2 Antworten zu “USA des tages

  1. Aus dem verlinkten Artikel geht nicht hervor ob Johnny Depp tatsächlich die Entlassung droht. Was sagt Disney eigentlich dazu? Was die Komikerin angeht so ist aus dem verlinkten Artikel nicht ersichtlich aus welchem Grund sie Aufträge verloren hat.

    Was die Bemerkung über die Bomben angeht so ist anzumerken, dass Trumps Popularität in den, den Demokraten zugeneigten, Medien – auch hierzulande – angestiegen ist als er Bomben geworfen hat. Da jeder Präsident Bomben wirft ist das ja sowieso kein Unterscheidungskriterium mehr. Vor allem da diese Politik auch zur Doktrin der EU gehört. Es ist natürlich richtig das Werfen von Bomben zu kritisieren. Falsch hingegen ist den Eindruck zu erwecken, dass es nur die USA sind, die diese Position der Kanonenboot-Politik vertreten.

    Ich frage mich warum Johnny Depp Trump – in seinem Witz – mit Lincoln verglichen hat. Vielleicht wegen Lincolns wenig diskutierten Haltung, dass er keine ehemaligen Sklaven in der Armee haben wollte? Oder wollte er vielleicht sogar eine positive Bemerkung über Trump machen? Immerhin dürfte in den USA Lincoln noch relativ hoch im Ansehen stehen.

    Und nicht zuletzt ist aus dem Witz ja nur eine Nachricht geworden, weil der Sohn von Trump seine Entlassung gefordert hat. Ich frage mich, ob der Sohn von Trump mit Absicht einen Steisand-Effekt auslösen wollte, um seinem Vater in der Öffentlichkeit eine Opferrolle zu geben. Das ist aber eigentlich unwahrscheinlich, weil es seine Position als Präsident – von wegen mächtigster Mann und so – schwächen würde.

    Vielleicht ging es den Sohn ja nur darum, dass wieder mal über Trump berichtet wird, weil jeder – scheinbare – Angriff auf Trump natürlich den Zusammenhalt unter seinen Anhängern stärkt. Das könnte darauf hindeuten, dass Trump unter der republikanischen rechten Front an Zustimmung verliert.

    Ob das eine gute Nachricht ist oder nicht hängt ganz davon ab, wem die republikanische Rechte danach ihre Zustimmung schenkt und ob ein zukünftiger Kandidat – egal ob er zu Demokraten oder Republikanern gehört, was bei Donald Trump und Hillary Clinton ja sowieso nicht so ganz eindeutig ist, weil beide früher zur jeweils gegenüberliegenden Partei gehört haben – nicht noch schlimmer als Trump sein wird.

  2. Wenn die Empörung abgeklungen ist, wird der Präsidentensohn fragen, wann das letzte Mal ein Präsident einen Anschlag auf einen Schauspieler verübt hat.

Schreibe eine Antwort zu ccorn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.