¿Klimaneutral? — mein G20-kommentar

Neben der ganzen p’litischen heißluft: Wie viel kohlendioxid wird eigentlich für so einen wie einen stinkefinger für die beherrschte verfügungsmasse inszenierten G20-gipfel freigesetzt?

Dieses herrschende drexpack, das sich bei solchen anlässen inszeniert, dass es einem freund der französischen revoluzjon nur so in der köpfmaschine juckt, fordert verantwortung, „klimaschutz“ und geld nur von anderen, niemals von sich selbst — und verhält sich deshalb so, als gäbe es im 21. jahrhundert keine telefone und kein internetz, als müsse man in großen, obszönen inszenierungen zusammenkommen und ganze großstädte in ausnahmezustände und grundrechtsfreie zonen verwandeln. Hinterher wird dann in hasserregend schlecht gespielter harmlosigkeit gefragt, wo eigentlich der ganze hass herkommt…

Die erde ist der topf, und wir, nicht das „ihr“ meinende p’litik-wir, sondern alle-menschen-wir, werden darin gekocht, um diesen aufgeblähten und unersättlichen p’litpsychischen apparat als speise zu mästen. Die rülpser der fressenden sind die nachrichten, die uns das jornalistenpack erzählt. Die kalkulierbar aufkommenden hassbekundungen der menschen sind der vorwand, die herdplatte für die menschheit noch ein bisschen heißer zu drehen. Auch weiterhin einen gesegneten appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s