Die gute nachricht des tages

Die gute nachricht des tages kommt von der aktuelle-kamera-redakzjon des BRD-staatsfernsehens ARD:

Die NS-Vergangenheit des Justizministeriums ist aufgearbeitet

Juchu, der jubel aus den mündern der jubelperser könnte nicht mehr lauter werden! Das ist übrigens das gleiche justizministerjum, dass gerade internetzzensurgesetze in rechtskraft setzt. Aber hej, wenigstens haben die sich jetzt mal abschließend um ihre eigenen verbrechen gegen die menschenrechte von vor siebzig jahren gekümmert. Abschließend heißt: das tema ist erledigt, die offizjelle deutung ist ausgearbeitet, das unrecht kann davon unbeeinflusst weiter gehen.

In der BRD fühlste dich nachrichtenmäßig wie in der DDR.

Ändräut des tages

Android:
Millionen Smartphones über WLAN angreifbar

Aber keine sorge, liebe wischofonkäufer, guhgell hat schon einen pätsch veröffentlicht. Den kriegen zwar die meisten wischofonkäufer niemals, aber das macht ja nichts, die können sich ja einfach neue wischofone kaufen.

Auch weiterhin viel spaß mit enteignung, technikverhinderung und einer waste economy, die euch für fabrikneuen müll bezahlen lässt! Ich bleibe jedenfalls vorerst bei kompjutern, die mir das recht einräumen, darauf genau die softwäjhr auszuführen, die ich darauf ausführen will.

Zur Broadcom-Sicherheitslücke ist bisher allerdings nur wenig bekannt: Angreifer können darüber beliebigen Code mit Systemrechten ausführen

Ihr könnt ja alle gern weiter mit kompjutern, die ihr zwar bezahlt habt und mit strom versorgt, die euch aber nicht gehören und auf denen jeder kriminelle nach herzenslust rumtanzen kann, eure fernkontoführung machen und irgendwelche dinge bezahlen. Hat euch ja der onkel werber gesagt, dass das toll, modern und sicher sei, und der jornalist hats bestätigt. Gehirn gibts nicht bei guhgell pläjh.

Junge frauen und markenklamotten…

Unterstützt wurde dieser harte Kern von einer zahlenmäßig größeren, sehr heterogenen Gruppe oft sehr junger Randalierer – meist vermummt und oft in teuren Markenklamotten, darunter den meisten Schilderungen zufolge sehr viele junge Frauen

Ist ja wichtig, dass man toll aussieht und seine kaufkraft zeigt, wenn man in eine randale geht… vollidjoten! Nein: vollidjot_innen!

Aussterbender beruf des tages

Jornalist… so viel gehirn scheint man dafür nicht zu brauchen, dass nicht ein kompjuter diese standardtexte schreiben könnte.

Ich wünsche euch allen auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an die von CDU, SPD, CSU, AFD, FDP, scheißgrünen und der linken propagagierte „vollbeschäftigung“, denn die hält in ihrem lauf weder ox noch esel auf. Schade nur, dass so viele menschen, deren arbeit niemand bezahlen will, wohl noch jahrzehntelang durch ein staatliches sankzjonssystem terrorisiert werden, während mit immer weniger menschlicher arbeit immer mehr güter, dienstleistungen und gesellschaftlicher reichtum produziert wird. Wenn fortschritt überhaupt einen sinn haben kann, dann ist es der sinn, den menschen die leidige arbeit abzunehmen.

Und hej, es besteht sogar eine schangse, dass der kompjuterjornalismus seriöser, weniger manipulativ und weniger dumm wird, als es die tätigkeit von gemieteten milljardärsfedern mit sendungsbewusstsein und propagandaabsicht ist. :mrgreen: