Was für typen bei von der scheißpresse bezahlte jornalisten werden…

Solche typen, die mit an gewaltbereiten ideologieopfern weitergegebenen fotos vorsätzlich eine menschenjagd in hamburg eröffnen, damit in hamburg mal ein paar menschen gejagt werden. Immer nur schreiben macht ja auch keinen spaß, wenn es einem in wirklichkeit um lynchjustiz mit ganz kurzem prozess geht:

Verbreitet wurde die Information von einem deutschen – ebenfalls nach eigenen Angaben – Journalisten: Sören Kohlhuber, Aktivist und Blogger des Zeit-Online-Projektes Störungsmelder […] Kohlhubers Foto sowie die dazu geteilten Informationen über die Gruppe machten binnen Minuten die Runde, ein Twitter-Account der Antifa funktionierte quasi als Ticker, der über die Aufenthaltsorte von Southern auf dem Laufenden hielt. Das Ergebnis: Mehrfach wurden die Berichterstatter von gewaltbereiten Demonstranten angegriffen und massiv bedroht – die Vorfälle hielten die Betroffenen auf Video fest […] Die Aufnahmen sollen zudem belegen, dass die Demonstranten Kohlhubers Fotos gezielt zur Identifizierung der Berichterstatter genutzt haben […] Das Ergebnis der Kohlhuber-Aktion: Auch er sieht sich nun verfolgt. In einem Blog-Eintrag schreibt der Autor nun von Drohungen gegen seine eigene Person. Ein Fehlverhalten stellt Kohlhuber nicht fest, bestätigt sogar, dass seine Aktion keine einmalige sei.

Da weiß man, was für einen nach verwesender scheiße stinkenden karakter ein mensch haben muss, um unter BRD-kwalitätsjornalisten — etwa bei der sonst so seriöstuenden „zeit“ — gar nicht weiter aufzufallen. Solchen leuten gibt man dort sogar eine jornalistische plattform gegen den pösen, menschenverachtenden rechtsextremismus. Weia! 😦

Klar, der ist jetzt erstmal bei der „zeit“ geflogen. Aber auch nur, weil er so doof war, sich bei so einer lynchmobscheiße erwischen zu lassen, sonst hätte der da auch weiterhin gut reingepasst — oder glaubt jemand, von solchen machenschaften und herangehensweisen hat dort niemals niemand nichts mitgekriegt?

Und morgen im gleichen teater, vorgetragen in leitartikeln und schlachtzeilen: dieses internetz, das ist ja voller fäjhknjuhs und häjhtspietsch, das ist ja so richtig pfui und nazi, das muss man mal so richtig stalinknüppel durchzensieren. Heil Merkel, heil Maas, scheiß auf menschenrechte!

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s