S/M des tages

Hat da noch jemand ein paar milljonen øre rumliegen, die weg können? Diese „soundcloud“ schreibt nämlich immer noch keine schwarzen zahlen und ist etwas am säckel krank. Um die cash-burn-rate aufrecht erhalten zu können, wurde erstmal rd. die hälfte der belegschaft entlassen, das reicht… ähm… noch ein paar monate:

Dem Musikstreaming-Dienst Soundcloud soll das Geld ausgehen […] Soundcloud teilte daraufhin mit, dass man nach den Stellenstreichungen bis zum vierten Quartal durchfinanziert sei. Bis dahin reichten die liquiden Mittel

So wird es übrigens jeder S/M-klitsche ohne seriöses geschäftsmodell gehen — und die verpestung menschlicher kommunikazjon mit unerwünschter scheißreklame ist kein seriöses geschäftsmodell.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s