Ändräut des tages

Stellt euch mal vor, ihr benutzt ein schlangenöl, mit dem ihr dafür sorgt, dass nicht irgendwelche trojaner an wirklich empfindliche daten rankommen — sowas wie die kronjuwelen, also private schlüssel, biometrische daten und dergleichen. Natürlich muss dieses schlangenöl aktualisierbar sein, denn auch in schlangenöl sind ja gern mal dicke fehler drin. Und dann stellt euch weiterhin einmal vor, dass diese schnittstelle zum aktualisieren des schlangenöles so totalverkackt implementiert wurde, dass die trojaner einfach eine ältere versjon des schlangenöles einspielen können, die noch eine sicherheitslücke hatte, die die trojaner ausnutzen konnten — und dann werden durch ausnutzen einer längst gestopften sicherheitslücke daten geschaufelt, bis die leitung kwalmt. Wo es so eine unglaubliche, dumme, nutzlose krüppelscheiße gibt? In ändräut-wischofonen (auch der gehobenen preisklasse) gibt es regelmäßig so eine unglaubliche, dumme, nutzlose krüppelscheiße.

Die Hersteller können zwar Patches für verwundbaren Code verteilen, um mögliche Lücken zu schließen. Auf Android-Systemen hält aber offenbar weder Nutzer noch Angreifer prinzipiell nichts davon ab, alte und verwundbare Trustlets aus alten Firmware-Dateien wieder einzuspielen […] „Solange dies der Fall bleibt, werden Mängel in TEEs so viel wertvoller für Angreifer sein, da Schwachstellen, die einmal gefunden wurden, die TEE des Gerätes für immer kompromittieren“

Weia! 😯

Und klar kann man damit ein ändräut-wischofon komplett übernehmen und alles mögliche damit machen. So ist das eben, wenn die tinnefverkäufer euch die root-rechte auf euren persönlichen kompjutern verweigern und euch die gewährleistung entziehen, wenn ihr auf eurem eigenen kompjuter die softwäjhr laufen lassen wollt, die ihr selbst für richtig haltet. Wenn den besitzern der geräte root verweigert wird, dann haben eben vor allem die verbrecher root. Ist halt eine scheißkultur, die entsteht, wenn ihr euch von irgendwelchen kaufleuten mit irgendwelchen analsadistischen technikverhinderungen enteignen lasst. Die einzigen, die davon — neben den scheißkaufleuten, die für eine künstliche produktalterung sorgen — profitieren, sind die verbrecher.

Ich wünsche auch weiterhin allen menschen viel spaß bei der fernkontoführung mit dem händi: modern, schnell, einfach und überall, jetzt mit der praktischen, voll sicheren äpp ihrer bank! Was kann dabei schon passieren?! :mrgreen:

„Mein mäc ist aber sicher“ des tages

Obwohl die Mac-Malware offenbar schon seit langem aktiv ist, wurde diese erst jüngst in zwei Varianten entdeckt. Der Schädling kann die integrierte Webcam aktivieren, Tastatureingaben mitlesen und Screenshots anfertigen

Aber hej, bei so einem keylogger, mit dem man sich auch anschauen kann, wer da hinterm rechner sitzt und was der gerade macht, da kann ja gar nix schiefgehen. Das ist der ungefähre funkzjonsumfang des bundestrojaners, der demnächst in der BRDDR gegen schwerste kriminalität (falschparken, haschischrauchen, bei-rot-über-die-ampel-gehen, schwarzfahren, linkspartei wählen) eingesetzt wird. Nur, dass die bundeswanze „virtual Mielke“ auch noch das mikrofon einschaltet und mithört.

Angesichts des alten versjonsstandes und des ausschließlichen befalls von kompjutern in den USA würde es mich nicht weiter wundern, wenn es sich um einen veralteten staatstrojaner der USA handelt, der sich nicht sauber entfernt hat und einfach weiterläuft. Inzwischen haben die sicherlich bessere dinger.

„Antifaschistischer erfolg“ des tages

Endlich kauft keiner mehr beim juden! [Dauerhaft archivierte versjon des artikels der berliner zeitung.]

Ende Februar 2017 hatten die Topics-Betreiber eine Veranstaltung angekündigt, bei der sie das Werk von Julius Evola diskutieren wollten. Der italienische Kulturphilosoph und Verfasser rechtsextremer und antisemitischer Theorien sympathisierte zeitweise mit dem italienischen Faschismus und dem deutschen Nationalsozialismus. „Wir haben vielleicht nicht deutlich genug gemacht, worum es uns bei der Veranstaltung geht“, schreibt Hamburger selbstkritisch […] „Eines Morgens wachte ich auf und sah, dass wir auf Facebook als „faschistischer Buchladen im Herzen Berlins“ bezeichnet wurden […] Was die beiden Israelis zur Aufgabe bewegt hat, waren auch offenbar weniger die ökonomischen als die psychischen Folgen der Hetze

Von mir einen herzlichen glückwunsch an die automatische antifa in berlin, die wie die pawlowschen hündchen mit speichelfluss bei bestimmten aufkondizjonierten schlüsselreizen reagiert — und diesen mechanismus zu allem überfluss für p’litische überzeugung hält. Ihr seid auch ganz große! (Aber das weiß ich schon, seit ich von denen selbst einmal als „nazi“ bestempelt wurde, und nicht erst seit dem genuss derartiger meldungen…) Ihr habt die lekzjon der geschichte gelernt und seid nicht so leicht manipulierbar wie die dummen, dummen rechtsextremisten und neonazis! Idjoten!

Wisst ihr noch…

Wisst ihr noch, wie euch die scheißregierung der scheiß-BRD im jahr 2014 in offizjellen broschüren den personaljenausweis mit biometrisch verwertbarem foto schmackhaft machen wollte?

Die Biometriefunktion
Im Chip des neuen Personalausweises sind Ihr Lichtbild und, wenn Sie möchten, Ihre Fingerabdrücke gespeichert. Nur bestimmte staatliche Behörden (z.B. Polizei und Grenzbehörden) können diese Daten abfragen — aber niemals ohne ihre Kenntnis! Nur mit Ihrem ausgehändigten Ausweis können die biometrischen Daten ausgelesen werden.

Nun, die schönen zusicherungen sind jetzt gegenstandslos, denn jetzt kann automatisiert und ohne kontrollmöglichkeit darauf zugegriffen werden.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß mit den versprechungen der herrschenden und besitzenden, die scheibchenweise einen überwachungsstaat aufbauen, von dem die DDR nur träumen konnte. Niemand hat die absicht, eine biometrie-datenbank zu erstellen.

Es wird nicht einmal vier weitere jahre Angela Merkel dauern, bis — wegen der sicherheit und dem terrorismus, wisst schon — ein ständiger biometrischer abgleich mit vielen überwachungskameras erfolgt und ihr alle schritt für schritt verfolgt werden könnt.

Seltsam…

Seit jahren schon wird der feierfox immer schneller und braucht immer weniger RAM, außer natürlich der feierfox, mit dem ich unterwegs bin. Der wird immer träger und reißt immer mehr RAM an sich. Dass trotz dieser erfahrungen immer noch leute die PResseerklärungen der feierfox-entwickler weitertragen, ist nicht gerade ein impuls, der diese falsche entwicklung ändern könnte…

„Internet der dinge“ des tages

Na, benutzt hier jemand staubsaugerroboter?

Bislang sammeln die Roombas Daten über ihre Umgebung vor allem, um die besser reinigen zu können. Bald sollen die Daten der Staubsaugerroboter aber an Hersteller von Smart-Home-Geräten verkauft werden. Das soll die intelligenter machen

Stellt euch weiterhin schön eure wohnungen mit wanzen aller art voll, bezahlt diese wanzen selbst und achtet darauf, dass die akkus immer gut geladen sind! Ihr seid ganz große helden und voll fortschrittlich! Aber weint nicht, wenn die daten in paar jahren, in ein paar monaten oder in ein paar wochen irgendwo rausfallen, denn ihr seid wahrlich genug vor der ganzen STASI-2.0-kacke gewarnt worden! Vollidjoten!

George Orwell war viel zu optimistisch…

Endlich wisschenschaftlich bewiesen!!1!ölf!!!1!11!

Endlich wurde in einer voll seriösen studie wisschenschaftlich bewiesen, dass ich populistisch eingestellt bin:

Eine These aus dem Fragebogen der Forscher lautete zum Beispiel: „Die Parteien wollen nur die Stimmen der Wähler, ihre Ansichten interessieren sie nicht.“ In einer weiteren hieß es: „Die Bürger in Deutschland sind sich im Prinzip einig darüber, was politisch passieren muss.“ Wer allen acht Aussagen des Fragebogens zustimmte, gilt für die Forscher als populistisch eingestellt.

Wer die erste aussage über die verselbstständigte und weg-müssende BRD-parteienoligarchie für falsch hält, ist nämlich blöd und hat in den letzten vierzig jahren keine p’litischen nachrichten wahrgenommen. Den zustand der von scheißparteien übernommenen BRD sehen und benennen zu können ist die neue anfälligkeit für die propaganda von rechtsextremen, schreibt diese großartige propaganda-studie (mit unverlinktem päjper, ohne dargelegte metodik) der bertelsmannstiftung, deren zweck es übrigens von anfang an gewesen ist, die kwasireligjöse vergötzung des profits der herrschenden und besitzenden mit allerlei wisschenschaftlichem blendwerk zu begleiten — so etwas wie der kreationismus in der sozjalwisschenschaft des neoliberalismus. So etwas muss der scheißspiegel, der schon seit vielen jahren hart an der entpolitisierung, verdummung und leichter steuerbar machenden emozjonalisierung seiner leser arbeitet, auch gleich in seine schmierige propagandaschmiere übernehen.

Oh, ich sehe gerade, dass sciencefiles auch etwas herzhaftes zum tema geschrieben hat. Huj, das war eine „repräsentative onlein-befragung“. Was es nicht alles bei den wisschenschaftlern gibt!

Auch weiterhin viel spaß mit den ganzen zahlen, mit denen die propaganda bekleidet wird, um wie fakten auszusehen!