Ändräut des tages

Installiert die äpps für eure wischofone aus dem offizjellen äppstohr von guhgell, haben sie gesagt. Das ist einfach und viel sicherer, haben sie gesagt.

Im Play Store sind mehr als 500 Apps entdeckt worden, die zur Einblendung von Werbeanzeigen auf das SDK von lgexin gesetzt haben, und sich den Aufwand ein eigenen Implementierung sparen. Doch die Entwickler dieses SDKs haben auf der Suche nach einer neuen Einnahmequelle auch auf nicht ganz saubere Methoden gesetzt. In dem Framework befinden sich Spionagefunktionen, die aus der Ferne Daten über den Nutzer und sein Gerät abfragen, sammeln und dann wieder an einen Server zurücksenden

Auch weiterhin viel spaß mit der tollen kultur, die sich rund um die scheißwischofone überall breit gemacht hat! Seit irgendwelche S/M-klitschen euch ihre nach vergorenem durchfall stinkenden scheißtrojaner uninstallierbar auf eure stupidofone vorinstallieren konnten, und ihr das einfach gefressen habt und euch sogar wie die frisch lobotomierten idjoten mit teletubbies-blick über die tollen äpps gefreut habt, seitdem gibts halt kein halten mehr.

Stirb, bildblog, stirb!

Ein blog, das ohne javascript-blocker nicht mehr benutzbar ist, weil es — mindestens, denn ich habe keine lust, mal zu untersuchen, wie viel stalker-kohd da sonst noch nachgeladen wird — sex verschiedene träcking-wanzen in die webseit verbaut hat und neuerdings menschen mit aktivem javascript mit so einer von scheißjornalisten für total toll befundenen adblocker-verhinderungsscheiße belästigt, damit die organisierte kriminalität auch schön ihren reibach mit der schadsoftwäjhrauslieferung über werbenetzwerke machen kann, wird von mir ja nicht mehr so häufig verlinkt und auch kaum noch gelesen. Vor allem, wenn es endlich im stadium des selbstbezüglichen jornalisten-rotzes angekommen ist, statt einfach das weiterzumachen, was es einmal gut gemacht hat.

Nun gut, ich bin ja auch ein sonderling… habe ich mir jedenfalls auch dabei gedacht.

Aber es scheint keineswegs nur mir so gegangen zu sein, und jetzt können die bildblogger ihr bildblog nicht mehr weitermachen, jedenfalls nicht so, wie sie es gern hätten:

Die finanzielle Situation von BILDblog ist nicht gut. Mit Bannerwerbung auf unserer Seite kommen im Monat nur noch zwischen 200 und 700 Euro rein. Dazu kommen einzelne Zuwendungen von Leserinnen und Lesern. Alles in allem: Wir können so nicht mehr professionell arbeiten.

Tja, dann arbeitet halt unprofessjonell! Was man aus eigenem verlangen und nicht wegen des geldes macht, ist ja meist auch viel besser… 😉

Oder fragt mal bei diesem scheiß-„VICE“ (ich lese da immer: wixxe), das mich ehrlich gesagt nicht nur ein bisschen an die bildzeitung erinnert und für das ihr seit vielen monaten an prominenter stelle in eurem blog werbt, ob die noch ein paar bunte läppchen für euch übrig haben. Ihr wollt ja nur…

Bis zum 30. September brauchen wir 2000 Euro monatliche Einnahmen direkt von Euch, unseren Leserinnen und Lesern.

…vier lila lappen der EZB im monat. Und ihr seid die erste webseit, die nicht einem scheißpresseverleger gehört, und die trotzdem auf die dumme idee gekommen ist, dass man sie abonnieren könnte, als wäre sie ein auswurf von rotazjonsmaschinen. Oder ist das jetzt gar kein bettelaufruf, sondern eine schleichreklameakzjon für diese von euch in einem anflug geistiger umnachtung erkorene aboplattform (was es nicht alles für scheißgeschäftsideen in diesem von krämern mitgestalteten internetz gibt), die sich zehn-prozent-händchenaufhaltend zwischen euch und eure leser stellt, als ob das nicht direkter ginge:

Am liebsten per Jahresabo, denn so reduzieren sich die hohen Zahlungskosten

Ich wünsche jedenfalls ein frohes sterben und werde es mir aus sicherem abstand anschauen…

Wer den sterbeprozess ein bisschen verlängern möchte und am bedrohlichen schwerer-geldbeutel-syndrom leidet, darf da natürlich gern ein bisschen geld rüberwaxen lassen.

Kennt ihr den schon?

Vorsicht, dieser witz aus der wirklichkeit ist fast so durchschlagend wie eine massenvernichtungswaffe!

SPD im Wahlkampfmodus:
Kanzlerkandidat Schulz fordert Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

Bwahahahaha!

Die von der SPD haben hier alles mit irgendwas mit 23% zugekleistert. Meinen die damit etwa ihr angestrebtes wahlergebnis? Das wird aber schwierig, wenn man so einen schlechten komiker als 100-prozent-spitzenkandidaten ins rennen schickt… 😀

„Internet der dinge“ des tages

„Sonos“ so: akzeptiert gefälligst klick-klick-kopfnick unsere neuen selbstermächtigungen, die uns noch mehr eindringen in eure privatsfäre als je zuvor erlauben und stimmt gefälligst zu, dass wir mit unseren bei euch eingepflanzen stalkerwanzen noch ein geschäft mit drittunternehmen machen, oder die geräte hören halt auf zu funkzjonieren!

Der Kunde kann den neuen Vorgaben zustimmen, oder akzeptieren, dass sein Produkt vielleicht mit der Zeit aufhört, zu funktionieren

Wenn euch doch nur vorher jemand vor dieser ganzen technikverhinderungs-, schnüffel- und abzockscheiße irgendwelcher drexklitschen gewarnt hätte! Na gut, dann werdet jetzt halt ein bisschen erpresst. Ist schon scheiße, wenn man immer pech beim denken hat. Und jetzt kauft euch „autonome autos“, die nur noch fahren können, wenn sie vernetzt sind… :mrgreen:

BRD-staatsfernsehen des tages

Und nun zur p’litischen bildung für junge menschen

Ich hätte ja auch gern den originalartikel verlinkt, aber „übermedien“ ist so eine spezjalseite von jornalistischen spezjalexperten, wo die anfangs offenen artikel nach ein paar tagen hinter einer gib-geld-wand verschwinden, und solche trickbetrügertricks zum erst-linkeinsammeln und dann-monetarisieren unterstütze ich nicht. Diese jornalisten sind halt immer ein bisschen bescheuert und haben nicht verstanden, was der zweck des internetzes ist.

Kurz verlinkt

Die Anti-Fake-News-Kampagnen, die derzeit zu beobachten sind, dienen vor allem auch den heftig in der Kritik stehenden Medien selbst. Sie sind ein Mittel, mit dem versucht wird, den eigenen Glaubwürdigkeitsstatus wieder aufzubauen. Über Anti-Fake-News-Kampagnen machen Leitmedien deutlich, dass die Mediennutzer ihren scheinbar exklusiven Fähigkeiten bei der korrekten Bewertung von Nachrichten und Informationen vertrauen können und sollen

Die drogenbeauftragte der bummsregierung so:

Hej eltern, zur präwentzjon von „internetzsucht“ bei euren kindern legt wenigstens während des abendessens mal eure wischofone beiseite! Ihr könnt ja stattdessen die glotze anschalten und euch dazu ne fluppe anzünden und ne kanne bier aufmachen, aber bloß keinen kompjuter anmachen und keinen dschoint rauchen… :mrgreen:

Und hej, das gefasel von der „internetzabhängigkeit“ ist zumindest sehr unseriöse propaganda. [Dauerhaft archivierte versjon des artikels gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte „depublikazjon“ von inhalten des BRD-staatsfernsehens.] Aber was interessiert sich die frau drogenbeauftragte schon für fakten, wenn sie ihre angstpropaganda macht.

Kleines bonushäppchen für genießer: wisst ihr eigentlich, wovon die werte frau Mortler, drogenbeauftragte der bummsregierung, lebte, bevor sie für das ablassen von leicht erzeugbarem retorikdampf abgeordnetenbezüge bekam?

Der 1380 erstmals urkundlich erwähnte Hopfenhof ist seit 1780 in Familienbesitz

[Dauerhaft archivierte versjon…]

Richtig! Sie lebte von der herstellung von rohstoffen für die industrielle herstellung von in der BRD legalen, vielfach todbringenden rauschmitteln. Vermutlich sieht sie deshalb so viele gefahren in diesem neulanddingens und so wenige gefahren in der deutschen volxdroge nummer eins: dem alkohol. Die ist halt voll die expertin!

Und „der russe“ schweigt…

Während die propaganda aus agenturzentral gleichgeschalten, von komplett ahnungslosen scheißjornalisten verantworteten drexzeitungen, privatsendern und staatsrundfunksendern den menschen in der BRD seit vielen monaten mit angstvollem ton erzählt, dass das pöse russland — propagandasprech: „Putin“ — die bummstagswahl heimlich beeinflussen könnte, hat sich der präsident des nach-wie-vor-EU-beitrittskandidaten türkei, Recep Tayyip Erdoğan, dazu hinreißen lassen, die bummstagswahl mit einer wahlempfehlung für türkischstämmige staatsbürger der BRD öffentlich zu manipulieren zu versuchen.

Vergesst es schnell, leute! Damit die vom propagandaapparat bezahlten scheißjornalisten wieder ungestört vom pösen russen tintenklexen können! Und natürlich: damit die EU-beitrittsverhandlungen für die türkei neue fahrt gewinnen können!

Gebt den polizeien daten, mehr und mehr daten!

Sechs Wochen nach dem G20-Gipfel haben erste Journalisten Bescheid bekommen, warum ihre Akkreditierung entzogen wurde. Was beim Bundeskriminalamt an Daten über sie gespeichert war, erweist sich als toxisches Datengebräu

Dauerhaft archivierte versjon der meldung gegen die von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzte „depublizierung“ von inhalten des BRD-staatsfernsehens.