Lebensmittel des tages

Ich wünsche euch allen beim eierkauf auch weiterhin ganz viel spaß beim festen glauben an die stempel, die auf den eiern sind. Bei einigen eiern dürft ihr euch sogar den stempel aussuchen, der euch besser gefällt:

Auf dem beispielhaft abgedruckten Lichtbild besagt etwa der erste Stempel, dass es sich um ein Käfig-Ei aus den Niederlanden handele. Der zweite Stempel deklariert das Ei als Freiland-Ei aus Baden-Württemberg

Aber keine sorge, die dafür verantwortlichen kriminellen — falls sie jemals jemand ermitteln sollte — werden dafür in unserer bunten bananenrepublik genau so hart „bestraft“ wie die anderen organisiert kriminellen von VW. Irgendjemanden muss es ja gut gehen in der BRD!

Advertisements

Verschwörungspraxis des tages

Eine Sammlung historischer Dokumente belegt unter anderem geheime Absprachen von Chemieunternehmen mit den Behörden, die sie eigentlich regulieren sollen

<loriot>Ach!</loriot>

Übrigens: frau Merkel würde auf dem hintergrund ihrer früheren zeit als beauftragte für agitazjon und propaganda der FDJ solche zustände als „marktkonforme demokratie“ bezeichnen.

„Sexismus“ des tages

Habt ihr auch alle von euren gleichgeschalteten und den agenturticker abschreibenden jornalisten gehört, dass guhgell einen mitarbeiter rausgeschmissen hat, weil er einen „sexistischen“ text geschrieben hat? Was ihr von eurem manipulativen scheißjornalisten von einer PResse, die keine wahrheitspresse ist, nicht gehört habt, das war, was in dem pösen „sexistischen“ text überhaupt drinsteht. Dabei gibt das doch so einen trüben einblick in die kultur von „don’t be evil“ guhgell, die solche „meinungsverbrechen“ für verfolgungsbedürftig hält… und dann könnt ihr schön weiter daran glauben, dass die von scheiß-guhgell angezeigten suchergebnisse irgendwie neutral sind.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, jornalist, verrecke!

Und für jene leute, die keine jornalisten sind und deshalb möglicherweise noch eine schangse haben, ihr gehirnchen zum arbeiten zu bringen: lasst euch nicht und niemals p’litische propaganda als wissenschaft verkaufen… es ist schlimm genug, dass es einmal zu einem voll ausgeprägten, staatlich geförderten lyssenkoismus gekommen ist.

Guhgell des tages

Eine wachsende Zahl führender linker Websites hat bestätigt, dass ihr Google-Suchtraffic in den letzten Monaten dramatisch zurückgegangen ist. Das belegt erneut, dass Google unter dem betrügerischen Vorwand eines Vorgehens gegen „Fake News“ ein System systematischer und umfassender Zensur einführt

Nur, falls noch jemand einen grund braucht, auf guhgell zu verzichten.