Kurz verlinkt

Grundsätzlich sollten sich allerdings auch Unternehmen, Vereine und Nichtregierungsorganisation offen und ehrlich mit der Frage auseinandersetzen, ob ihre Präsenz auf Facebook mit den eigenen Vorstellung von Moral und Verantwortung vereinbar ist

So lange sie sich von PR-idjoten (also: professjonellen lügnern) beraten lassen, die ihnen immer wieder das zauberwort „reichweite“ ins gehirnchen stempeln, werden sie allerdings auf moral und verantwortung scheißen. Und dann füllen sie das fratzenbuch und bemerken nicht einmal, dass einige ihrer weniger reklamefördernden beiträge im fratzenbuch so unsichtbar werden, als hätten sie titten. Das ist schon doof, wenn man so doof ist!

Diese Diskrepanz zwischen Berichterstattung und Webauftritt, bei dem der Facebook-Button prominent unter jedem Artikel eingeblendet wird, verdeutlicht das Dilemma der Medien: Ihnen ist Reichweite wichtiger, als auf die Einbindung der Social Media Buttons zu verzichten und damit ein Zeichen zu setzen. Bis das allerdings nicht geschieht, werte ich die kritische Berichterstattung über Facebook und Co. lediglich als heiße Luft

Träcking des tages

Pssst! Habt ihr gehört, dass ihr überall in diesem webnetzdingens von allem möglichen pack geträckt werdet? Dagegen hilft ein VPN, haben sie uns gesagt

Na ja, wer sich ausgerechnet vom fratzenbuch ein VPN andrehen lässt, der ist eh nicht mehr zu retten. Bitte jeder nur eine lobotomie. Ach, ist für die wischofone? Na, da hat sich da hirn eh meist schon erledigt…

Mozilla des tages

Wisst ihr, was mozilla (unter anderem sind das die macher des feierfox-webbrausers) nicht mehr gefällt? Ein den inhalten gegenüber neutrales internetz, das gefällt mozilla nicht mehr. [Dauerhaft archivierte versjon] Und deshalb haben die jetzt…

[…] einen umfassenden Ansatz, der dazu beitragen soll, das Internet glaubwürdig und gesund zu halten

…einen drang zur internetzhygjene. Wisch und weg, der ganze dreck, da fühlt sich die katze gleich wieder wohl. Mau!

Die Gesundheit des Internets und unserer Gesellschaft hängt davon ab.

Mich gruselts! Das ist genau die ausdrucksweise, mit der man propaganda für irgendwelche zensurmaßnahmen macht. Es ist nur zu eurem besten. Ich liebe euch doch alle. Und nein, der krohm-brauser von ausgerechnet verdammte scheiße nochmal guhgell ist keine alternative.