Cyber cyber des tages

Jetzt wird auch bei heise onlein abgecybert, dass das hirnchen schmerzen kriegt:

Für eine Handvoll Dollar bieten Online-Shops spezielle Geräte an, die sich für perfide Angriffe auf Rechner, Smartphones und Netzwerke eignen […] in den falschen Händen werden diese Geräte jedoch zu gefährlichen Cyber-Waffen

Cyber-waffen!!ölf!1!!!1! Vielleicht sollte jemand den autor dieser miesen zeilen mal sagen, dass — wenn so etwas eine pöse und gefährliche cyber-waffe ist — auch ein handelsüblicher hammer eine pöse und gefährliche cyber-waffe ist, denn damit kann man auch ganz schön viel schaden an einer „cyberanlage“ (das wort von innimini Thomas de Maizière für einen kompjuter) anrichten, an die man rankommt. Eine andere fiese und schwere bedrohung für solche cyberanlagen sind etwa benzinkanister und feuerzeuge. Oder büroklammern, die man in lüftungsschlitze steckt. Es wird höchste zeit, dass diese hochgefährlichen cyber-massenvernichtungswaffen verboten werden!!1!!!!!!!1!

Das tintengeklexe des offenbar komplett ahnungslosen praktikanten oder gesetzlich erzwungenen kwotenidjoten wird noch besser:

Viele der Hacking-Gadgets beherrschen überraschende IT-Angriffe, vor denen kein Virenscanner schützen kann

Antivirus-schlangenöl schützt nicht vor hardwäjhrangriffen! Gut, dass das mal ein richtiger fachjornalist klargestellt hat!!1!!!1! m(

Echt jetzt, heise?! Wollt ihr mit der kompjuterbild fusjonieren? 😦

Merkt euch: immer, wenn ihr irgendwo „cyber“ lest oder hört, wird nur bullschitt gelabert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..