Münchener linux-ausstieg des tages

Die neue Groupware-Lösung soll geheim bleiben, um angeblich Hackern weniger Angriffsfläche zu bieten

Na, da sitzen aber spezjalexperten! Das wirds bringen! Vor allem, wenn es sich um meikrosoft ixtschäjnsch handelt, das nicht nur das einzige geeignete meikrosoft-produkt ist, sondern zudem nirgends anders im einsatz ist und deshalb nicht schon standardmäßig attackiert wird, wenns irgendwo einen angriffspunkt gibt. Wie denn auch, wenn niemand darauf kommen kann, was es ist?! :mrgreen:

Die vorstellung, dass sich die münchener stadtverwaltung einen 08/15-erpressungstrojaner mit wurmfunkzjon einfängt, finde ich aber sehr erheiternd.

Beim offenbar korrupten oberbürgerkleister Dieter Reiter von der offenbar durch und durch korrupten scheiß-SPD bedanke ich mich für den beitrag zur analyse, wo die beschissenen wahlergebnisse der scheiß-SPD herkommen. Den menschen, die unter der korrupzjon leiden, wünsche ich viel spaß im inzwischen sehr absehbaren jahr 2020, wenn windohs sieben nicht mehr von meikrosoft unterstützt werden wird — und entweder teure spezjalverträge oder ein wexel auf auf das cloud- und wanzenbetrübssystem windohs zehn fällig werden. Mit letzterem eine verwaltung zu betreiben, halte ich für verantwortungslos und kriminell.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s