Überwachung des tages

Na, eine billige tastatur gekauft? Nicht darüber wundern, wenn alles, was ihr darauf tippt, nach china gefunkt wird. Aber hej, seid beruhigt und schlaft weiter, das dient nur der statistik… ähm… über das, was ihr so auf den tasten tippt, da werden keine daten gesammelt und alles ist völlig harmlos. Das merkt ihr ja schon daran, dass es heimlich gemacht wird, denn wenn es nicht harmlos wäre, würde man es euch ja mitteilen. Und außerdem ist die tastatur schön billig. Und daran, dass alles mit eingebauten und deinstallierbaren trojanern ausgeliefert wird, seid ihr doch auch schon von euren wischofonen gewöhnt, das ist also kein grund zur beunruhigung.

Ach ja, ich wünsche auch weiterhin viel spaß bei der internetzbasierten fernkontoführung! Was kann dabei schon schiefgehen? :mrgreen:

Advertisements

Zwitscherchen des tages

Juchu, die zwitscherchen-spämmer haben jetzt eine doppelt so lange fiepesertextlänge zur verfügung. Die „paradise papers“ sind schon wieder vergessen.

Mann, leute! Wer sich an der erzwungenen kürze der fiepser gestört hat, der hat nicht das zwitscherchen benutzt, sondern etwas anderes, was ohne diese einschränkung daherkommt. Außer, es handelt sich um einen hirnlosen idjoten ohne alltagspraktisch hinreichendes denkvermögen… oh! :mrgreen:

S/M des tages

Nein, es ist keine obskure verschwörungsseit, auf der solche schlagzeilen zu lesen sind:

Das fratzenbuch bittet für projekt zur bekämpfung von rachepornos nutzer um nacktfotos

Aber hej, fratzenbuch-nutzer! Datenmäßig seid ihr das mit dem freimachen vorm fratzenbuch ja schon lange gewohnt, da könnt ihr dem fratzenbuch auch gleich nacktfotos zuschanzen. Auch weiterhin viel spaß im fratzenbuch! Und vor allem: viel spaß beim festen glauben daran, dass beim fratzenbuch niemals die eingesammelten und tief in eure privat- und intimsfäre dringenden daten von irgendwelchen verbrechern mitgenommen werden.

Und nicht wundern, wenn die „rachepornos“ — das ist schon wieder so ein hirnfickendes unwort, denn „pornografie“ ist etwas völlig anderes als eine derartige bloßstellung — dann eben woanders im internetz verbreitet werden.

Das meistbenutzte betrübssystem

Was denkt ihr, was das zurzeit wohl meistbenutzte betrübssystem ist? Die antwort gibt Andrew S. Tanenbaum, früherer informatikprofessor an der hochschule amsterdam, bekannt durch zahlreiche bücher (standardlektüre jedes anständigen informatik-studenten) und ein paar deutliche worte über ein gewisses linux von einem gewissen Linus Torvalds. 😀