Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich, der forsche forscher an allen fronten der forschung, hat mal wieder einen nebendschobb gemacht. Diesmal für netzpolitik punkt org. Und da hat er rausgekriegt, was ein „webbug“ ist, ein in HTML-formatierte mäjhl eingebundener externer inhalt, der an den absender zurückfunkt, dass die mäjhl betrachtet wurde, mit welcher softwäjhr und welchem betrübssystem sie betrachtet wurde, wann und wo sie betrachtet wurde, ohne dass der empfänger dafür nur irgendwohin klicken müsste. Die welt ist so baff vor erstaunen und entsetzen, dass sie vermutlich völlig überlesen hat, dass man sich mit einer anständigen mäjhlsoftwäjhr wie etwa dem (auch für weniger erfahrene nutzer leicht einzurichtenden) thunderbird vor dieser form des träckings schützen kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s