BRD, deine „terroristen“

Polizei und Geheimdienste haben den Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri laut einem Medienbericht viel früher und intensiver überwacht als bislang bekannt. Dies gehe aus Tausenden Akten, Dutzenden V-Mann-Berichten und den Protokollen von Telefon- und Internetüberwachungen hervor […] Bereits am 14. Dezember 2015 lud Amri laut „WamS“ mit seinem rund um die Uhr überwachten Smartphone detaillierte Anleitungen zum Mischen von Sprengstoff sowie zum Bau von Bomben und Handgranaten herunter

Jedesmal, wenn es einen „terroristen“ in der BRD gibt, sind die geheimdienste der BRD so nah dran und sorgen so sehr dafür, dass der angehende mörder nicht dingfest gemacht wird, dass es zur „verschwörungsteorie“, der terrorismus sei eine inszenierung des staates zur einschüchterung und manipulazjon seiner bevölkerung, gar nicht weit ist.

(Das gilt auch für den NSU, wo die geheimdienste noch die gelegenheit erhielten, einen großteil ihrer akten während laufender ermittlungen in den schredder zu stopfen. Eine anklage wegen verdachts auf strafvereitelung im amte wurde von den p’litisch weisungsgebundenen staatsanvergewaltschaften unserer heiter bis mörderischen bananenrepublik niemals erhoben.)

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung gegen den von scheißpresseverlegern in den dunkelkammern des reichstages lobbyistisch durchgesetzten zwang zur „depublikazjon“ von gebührenfinanzierten inhalten des BRD-parteienstaatsfernsehens.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.