Frage: was ist ein gefährder?

Was ist eigentlich so ein gefährder… oder genauer und mit der auffassung des werten herrn Hans-Georg Maaßen gefragt: so ein gefährder, eine gefährderin oder ein gefährderkind? Ist ja keine ganz unwichtige frage, denn da können polizeien und geheimdienste sich über so ein paar grund- und menschenrechte aus dem grunzgesetz hinwegsetzen und fröhlich totalüberwachen. Es antwortet die bummsregierung auf eine kleine anfrage:

Ein Gefährder ist eine Person, bei der bestimmte Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie politisch motivierte Straftaten von erheblicher Bedeutung, insbesondere solche im Sinne des § 100a der Strafprozessordnung (StPO), begehen wird

Aha, ein gefährder ist also jemand, bei dem die gleichen polizeien und geheimdienste, die anschließend ihre privilegien aus dieser einstufung ausnutzen, nach sehr dehnbaren maßstäben annehmen, dass er ein gefährder ist.

Habt angst, leute, habt angst! Dann sind euch eure „grundrechte“ auch gleich noch ein bisschen egaler.

Heute bei heise im „adventskalender“

Avira phantom VPN pro. Wozu ich das brauchen soll?

Das Tool verschlüsselt eure IP-Adresse […]

Ah, ich verstehe. Ich bin eh nicht die zielgruppe. Das richtet sich an leute, die das niewo der kompjuterbild gewohnt sind.

Aber ansonsten ist das VPN-dingens voll anonym und uneingeschränkt. Oder, um es mal mit einem bericht zu sagen, der offenbar etwas anderes als schleichwerbung sein soll:

Negativ:

  • Überträgt Daten der Nutzer ungefragt an die Firma
  • Keine Sicherheitlösung [sic!]
  • Verbietet Filesharing
  • Zusammenarbeit mit Behörden / Überwachung
  • Zu teuer für kaum ein gehaltenes Werbeversprechen

Da wünsche ich aber allen, die auf die dumme heise-reklame mit dem „adventskalender“ reingefallen sind, viel spaß mit ihrer „gefühlten privatsfäre“!

Hallo debian!

Die mawk-versjon in debian stable ist rd. zwanzig verdammte jahre alt und so kaputt, dass sie keine character classes kennt und ein speicherleck hat, das bei größeren eingaben beachtliche mengen speicher wegknabbert und das system damit träschen kann. Und sie hat im üblichen debian-sumpf alle schangsen, auch noch dreißig oder vierzig jahre alt zu werden. Unterdessen: die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Also leute, wenn ihr etwas schreibt, was auch auf debian laufen soll, dann setzt keinen POSIX-konformen awk voraus oder testet es auch mit gawk! Oder macht es gleich in perl (sowieso eine sprache, die zu lernen sich lohnt). Ach, ihr wollt (oder müsst gar) POSIX-konform bleiben? Tja… 😦

Aber hauptsache, der scheiß-systemd ist aktuell! 😦

Kennt ihr den schon?

Sagt papst Franze unter seinen drei krönchen in eine vor lauter schmerz des lachens matte welt hinein: fäjhknjuhs sind eine sünde.

Stolze leistung in den disziplinen hirnverzicht, geschichtsvergessenheit und vollverblendung für einen obermotz der höchst erfolgreichen erfinder eines ganzen bündels von vielen bunten hl. fäjhknjuhs: von der unbefleckten empfängnis kristi über das unzerstörte hymen marias nach der geburt über den heilbringenden jesuskeks über das zurückführen des kinderfickervereines auf den (nach durchlaufende, sterbeprozess solchen lügen erfreulicherweise nicht mehr widersprechenden) jesusjünger Petrus bis hin zur großen, aber ausschließlich frommen und gläubigen katoliken vorbehaltenen belohnung für das ganze erlittene unrecht nach durchlaufen des leidigen sterbeprozesses. Ich glaube, sogar G’tt über diesen zwar etwas zynischen, aber doch großartigen witz lachen gehört zu haben.