Heise…

Heise schreibt einen auf zwei bildschirmseiten aufgeteilten artikelwerbeplatzvermarktung und clickbait ist ja wichtiger als inhalt — darüber, dass die phishing-spämms ein immer besseres, überzeugenderes und damit täuschenderes diesein bekommen. Was wunder, die verbrecher leben ja davon, dass jemand auf ihre tricks reinfällt. Und in diesem ganzen artikel wird nicht mit einem einzigen wort die naheliegende frage aufgeworfen, warum die scheißbanken, scheißwebklitschen und sonstigen läden mit ganz viel „ditschitäll“ im selbstverständnis es auch im jahr 2018 immer noch nicht hinbekommen, ihre eigenen mäjhls digital zu signieren und ihre kunden über die bedeutung der digitalen signatur und ihre überprüfung zu informieren, um den ganzen phishing-sumpf auszutrocknen. Stattdessen machen diese ganzen scheißläden HTML-mäjhls, damit sie ihr logo oben reinbasteln können, den phishern zu freude, denn das logo lässt sich klicke-klicke-leicht kopieren…

Jornalismus kann so verdummend und schlecht sein! (Darauf, dass der begriff phishing in diesem offenbar von einem völlig fachfremden jornalisten verfassten artikel ein paar ausweitungen erfährt, die ihm jede spezjelle bedeutung nehmen, will ich schon gar nicht weiter eingehen.)

Meikrosoft jetzt auch in „modern“

Windows Core OS:
Microsoft plant moderneres Windows 10

Ziel sei es, mit Windows Core OS eher Nutzer anzusprechen, die keine klassischen Win32-Anwendungen mehr verwenden, sondern vor allem per Browser und UWP-Apps arbeiten

Arbeiten mit irgendwelchen äpp-schnippseln und der schwachsinnigen idee einer anwendung im brauser — das wird ganz bestimmt der größte erfolg seit der channelleiste!!1!elf!

Kann bitte mal jemand den totalverstrahlten gestalten in redmond mitteilen, wofür ihr windohs benutzt wird!

Na, immer noch keinen adblocker?

Krypto-Mining-Code versteckt sich neuerdings in unauffälligen Online-Werbeanzeigen, um unbemerkt auf eigentlich vertrauenswürdige Webseiten wie etwa YouTube zu gelangen. Adblocker bannen die Gefahr

Selbst so eine meldung hindert heise onlein immer noch nicht daran, auf der gleichen seite über guhgells „doubleclick“ vermakelte reklame reinzupatschen. Ist heise doch scheißegal, wenn mit ein paar euro stromkosten eines lesers ein paar cent für organisiert kriminelle erzeugt werden. Diese armen kriminellen müssen ja auch von was leben. Und wer gar eins von diesen wischofonen hat, kriegt halt den akku leergenuckelt, kann man ja wieder laden.

Das moderne web stinkt jeden tag ein bisschen fauliger! Ohne adblocker ist es wie ein spaziergang durch ein ghetto voller messerhelden.