Javascript des tages

Das CERT Bund warnt, dass Angreifer die Lücke in der JavaScript Engine V8 des Webbrowsers aus der Ferne und ohne Authentifizierung ausnutzen können

Ach ja: fällt euch übrigens auf, dass scheißjornalisten niemals auf die sicherheitsprobleme mit javascript hinweisen? Wenn vergleichbare probleme mit „fläsch“ aufgetreten wären, wäre klar, was geschrieben würde. Jornalismus ist nicht aufklärung und informazjon, jornalismus ist verdummung, hirnfick, desinformazjon und manipulazjon, finanziert von reklameunternehmen.

Also immer schön die javascript-ausführung beschränken!

Internetzangstmachjornalismus des tages

Guckt doch mal, wie schröcklich das ist!!1! [Archivversjon] Erstens bezahlt das fratzenbuch die experten auch, die es mit dem erstellen von expertisen beauftragt, und zwar so richtig normal mit geld. Das scheint für jornalisten ein dermaßen beängstigender vorgang zu sein, den sie aus ihrem redakzjonsalltag überhaupt nicht kennen (was gleich nebenbei die „experten“ erklärt, die jornalisten immer so an land ziehen), dass diese ungeheuerlichkeit godzillahaften ausmaßes gleich schön groß in der übelschrift des schnell hingetintenklexten propagandaartikels erwähnt werden muss:

Chat-App für Kinder: Gekaufte Experten bei Facebook

Und zweitens gehts um UNSERE KINDER beim FRATZENBUCH!!1!!!!elf!

Hej, wenn den alles in allem stets ziemlich scheißegalen kindern die beißerchen wegfaulen, während ihr risiko für degenerative stoffwexelerkrankungen steigt, weil ihre von glotze und dem reklametransportmittel jornalismus verblödeten eltern glauben, dass gesunde vitamine naschen so wichtig wie ein kleines stäjhk ist und deshalb immer schön eine tafel extraporzjon milch für ihre kinder kaufen, dann ist das kein problem. Aber wenn die KINDER beim FRATZENBUCH eine TSCHÄTT-ÄPP FÜR KINDER kriegen (es soll ja da draußen zum beispiel auch pädofile geben, ich sehe durchaus einen bedarf für eine solche äpp, wenn man seinen kindern schon so eine widerliche überwachungswanze wie ein wischofon ins leben stecken muss), dann ist ALLERGRÖẞTE GEFAHR!!!hundertelf!1!! Da muss man eine GROẞE REIẞERISCHE MELDUNG draus machen, auch wenn da gar nix substanzjelleres drin steht, als dass ein paar organisazjonen narzisstisch gekränkt sind, weil sie nicht schon im vorfelde an der entwicklung beteiligt waren. Ich war übrigens auch nicht beteiligt. Aber ich habe ja auch keinen pressesprecher… :mrgreen:

Vermutlich sind das die gleichen „kinderschützenden“ organisazjonen, die ansonsten kein problem mit der „zielgruppe kinder“ in der glotze haben…

Und wenn man sich dann mal überlegt, dass so eine internetzangstmachmeldung die relevanzkriterjen der scheiß-tagesschau für eine krachende schlachtzeile erfüllt, während es nach den gleichen relevanzkriterjen niemals auch nur zwischen den zeilen vermeldenswert ist, dass rd. ein drittel der bewohner der BRD CDUCSPDU-gewollt verarmt und rd. die hälfte der schüler der BRD CDUCSPDU-gewollt bis zum funkzjonalen analfabetismus verblödet (letzteren wert habe ich mir ausgedacht, er könnte in wirklichkeit deutlich schlimmer sein), dann weiß man auch gleich, worin die scheiß-tagesschau des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD ihre wichtigste aufgabe sieht. 😦

Neu bei der ARD-tagesschau…

[ ] Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

[ ] Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Facebook angezeigt werden.

Nicht einfach den dreck von irgendwelchen überwachungs- und datensammelklitschen einbetten, sondern erstmal um erlaubnis bitten. Gefällt mir. Danke!

Noch besser würde es mir allerdings gefallen, wenn auf derartige müllkwellen wie fratzenbuch und zwitscherchen vollständig verzichtet würde, außer vielleicht für irgendwelche nichtsigen prominenten-njuhs über leute, die dafür bekannt sind, dass sie bekannt sind. Aber im zeitalter, in dem man meinungsforschung mit telefonumfragen betreibt und die bildzeitung für eine seriöse kwelle hält, auf deren grundlage man eine nachricht vermelden kann — beides ist standard bei der ARD-tagespropaganda — ist das wohl zu viel verlangt.

Die allerletzten…

Die allerletzten, von denen ich mir einen werbeblocker im webbrauser andrehen lassen würde, sind die markant duftenden löcher von guhgell, dem größten datenschnorchler und reklamevermarkter der welt. Warum? Na, weil es eine verarschung ist:

Im Idealfall muss der Chrome-Adblocker also gar nichts blockieren

Ganz großes kino! Genau so habe ich mir das vorgestellt, wenn scheißguhgell einen „adblocker“ anbietet.

Lasst euch nicht von guhgell verarschen! „Moderate werbeblocker“ taugen nix und schützen euch nicht vorm transport von schadsoftwäjhr durch werbebanner. Dafür braucht ihr wirksame werbeblocker, die ausnahmslos alles wegblocken, was werbung von irgendwelchen reklamelügnern und/oder kriminellen transportiert — ergänzt um einen javascript-blocker, damit nicht jedes anonyme gegenüber in eurem webbrauser kohd ausführen kann, der gern mal aus dreißig bis vierzig über das web verteilten kwellen nachgeladen wird, damit ihn auch niemand mehr nachvollziehen kann. Guhgell hat kein interesse an eurer kompjutersicherheit und nicht einmal an euren nerven. Guhgell hat nur interesse daran, dass das reklamegeschäft noch lange läuft. Und dafür muss man die menschen eben von wirksamen adblockern wegbringen, zum beispiel, indem man ihnen einen vorinstallierten wirkungslosen adblocker gibt. (Schlimm genug, dass so viele idjoten da draußen ausgerechnet einen brauser von guhgell benutzen. Aber im zeitalter so genannter „lautsprecher“, die in wirklichkeit mikrofone sind, wundert mich gar nichts mehr. Sechzig prozent sind es trotzdem nicht — vermutlich schaffen es die anderen webbrauser, die nicht von guhgell sind und die deshalb auf die privatsfäre ihrer nutzer achten, nur ein bisschen besser, den späher und träcker „statista“ zu blockieren.)

Und hej, die BRD-scheißpresseverleger weinen schon wieder kullernde krokodilstränchen, weil ihnen selbst das nichtblocken von scheißguhgell zu viel ist. Na, ihr wisst ja, wie das internetz aussähe, wenn es nur nach diesen leserverachtenden arschlöchern aus der contentindustriellen hirnhölle ginge.