Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Arbeitsmarkt: Fachkräftemangel:
Mittelstand hofft auf Flüchtlinge

Wisst ihr noch, damals, als die betriebe ihre fachkräfte noch selbst ausgebildet und angemessen bezahlt haben… na gut, jetzt wird halt gespart, da interessierts auch nicht weiter, wenn die leute nicht einmal lesen und schreiben können, hauptsache „fachkräfte“. Nur ein mensch mit gehirn würde hinter dermaßen dummer propaganda systematische lohndrückerei durch vampirhafte, in ihrer grenzenlosen gier vor nix zurückschreckende, antisozjale (also gegen die menschliche gemeinschaft gerichtete) scheiß-ausbeuter vermuten. :mrgreen:

Es gibt in der BRD übrigens nicht nur einen fachkräftemangel, sondern auch einen porschemangel. Jeder kann das selbst ausprobieren, indem er versucht, für fünftausend øre einen fabrikneuen porsche zu kaufen. Es gibt einfach keinen. Und zwar aus den gleichen gründen, aus denen es keine „fachkräfte“ gibt.

Eine Antwort zu “Was hatten wir denn lange nicht mehr?

  1. Na dann hoffen „wir“ mal, dass die Rüstungsindustrie bzw. der militärisch-industrielle Komplex noch besser wird, dann kann man mit noch mehr Flüchtlingen „rechnen“ – ja, das wird sich dann schon „rechnen“!
    👿

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.