Spottifein des tages

Es gibt mal wieder etwas neues von der strieming-scheißklitsche, wegen der diverse zugangsproweider in der BRD die netzneutralität abschaffen wollten oder weiterhin aktiv abschaffen: bei spottifein kann man ganz viel geld schaufeln, wenn man „musik“ macht und von bots abhören lässt. Und das besteste daran: das ist noch nicht einmal sicher illegal.

Unklar ist auch, ob die Betrüger wirklich illegal handelten, wenn sich die Masche wirklich wie beschrieben abspielte. Ein Insider, der sich gegenüber Music Business Worldwide äußerte, sieht im Tantiemen-Farming keinen Rechtsverstoß

Und damit wird das häckchen erst so richtig gut! 😀

Denen, die weiterhin spottifein nutzen, wünsche ich viel spaß dabei, die organisierte kriminalität mit ihrem geld aufzupumpen!

S/M des tages

Ein Tweet eines Reality-TV-Sternchens genügte, um den Aktienkurs der Snapchat-Betreiberfirma Snap um bis zu 8 Prozent einbrechen zu lassen

Die akzjen von S/M-klitschen sind voll die robuste geldanlage. Da muss nur mal eben eine nanopromi-hupfdohle aus der dritten reihe mit fluffem haar, prallen möpsen und hohlen köpfchen einen fiepser rauslassen, und schon gibts blendes kursfeuerwerk oder tiefen absturz — mit irgendwelchen „werten“ hat der kurs der börsennotierten unternehmen ohne seriöses geschäftsmodell noch weniger zu tun als es eh schon an der börse üblich ist. 1,7 milljarden dollar als „börsenwert“ für ein tschättprogramm auf dem wischofon sind so giga-gaga, dass sich ein weiterer kommentar eigentlich erübrigt.

So, und jetzt wieder tulpen handeln, denn da kann man geld machen! :mrgreen:

Heise onlein verblödet seine leser

Oh, symantec — eine klitsche, die damals in jedem webbrauser als CA für die ausgabe von TLS-zertifikaten eingetragen war — stellte einfach unter nicht näher geklärten umständen 30.000 TLS-zertifikate an irgendwelche gestalten aus. (Die könnten sich dann zum beispiel völlig unbmerkt und mit schlösschen in der adresszeile des webbrausers als guhgell ausgeben, wenns ein TLS-zertifikat für google punkt com ist. Oder als deutsche bank, wenns ein TLS-zertifikat für deren domäjhn ist.) Gesichert ist zum beispiel das ausstellen von zertifikaten an geheimdienste im nahen osten, die dann mit einer (bei verwendung von TLS an sich unmöglichen) MITM-attacke dissidenten ausspioniert haben. Wie viele menschen auf grundlage dieser bewusst herbeigeführten schwächung von kryptografie ermordet wurden, ist natürlich unklar¹.

Und, wie erklärt das ehemalige fachmagazin heise onlein das seinen lesern? Ganz einfach: guhgell ist voll pöse und macht einen „rachefeldzug“, wenn sein webbrauser keine zertifikate dieser unseriösen klitsche namens „symantec“ mehr akzeptiert. m(

Hej, das war kein „einzelner kleiner fehler“. Das waren eher so 30.000 einzelfälle. In einem system, dass vollständig auf das vertrauen der zertifizierungsstellen aufgebaut ist. Das ist, wenn man mich fragt, ja schon kaputt genug, vor allem, wenn man mal vom brauser die liste der CAs anzeigen lässt. Aber wenn eine CA das vertrauen missbraucht, dann gibt es darauf nur eine antwort: den vollständigen entzug des vertrauens. Ansonsten kann man sich den ganzen TLS-scheiß auch gleich schenken (und viel rechenzeit sparen, die auf dem sörver und im webbrauser für aufwändige kryptografie draufgeht).

Hat sich denn in der karl-wiechert-allee heute niemand anders gefunden, der wenigstens eine spur von sach- und fachkenntnis hat? Oder hat heise inzwischen bei der erstellung von clickbait jeden maßstab verloren?

¹Ja, ich weiß: das waren unter-CAs. Aber diese wurden von symantec ermächtigt und nicht kontrolliert. Verantwortlich ist allein symantec. Was meint ihr wohl, was einem hausmeister passierte, der seinen generalschlüssel an dritte verleiht, wenn hinterher das haus leergeklaut wurde…

Die ARD-tagesschau, die rundfunkgebührenfinanzierte

Unstreitig beteiligt sich hier die Tagesschau an politischem Kampagnenjournalismus. Sie übernimmt einfach eine Behauptung der BILD-Zeitung, die selbst von diesem Drecksblatt nicht als beweisbar deklariert wird. Wenn man sich an frühere Fälschungen der BILD erinnern wollte, könnte man sogar auf den Verdacht kommen, auch die hier genannten E-Mails aus Russland seien im Hause Springer produziert worden. Aber ARD-aktuell erinnert nicht an Früheres, sondern macht hier auch noch kostenlos und vollkommen grundlos Werbung für das Drecksblatt

Auch weiterhin viel spaß beim abdrücken der kwasikopfsteuer für das finanzjelle aufblasen des BRD-parteienstaatsfunks. Gibt ja voll den kwalitätsjornalismus dafür! Mit bildzeitung als kwelle für die lügen!

Ab jetzt…

Ab jetzt lohnt es sich für den niederträchtigen, menschenverachtenden und kriminalitätsaffinen vorstand der scheiß-SPD, das abstimmungsergebnis des so genannten „mitgliederentscheides“ zu fälschen, um hinterher ihr tun als „sieg der demokratie“ zu feiern [archivversjon]. Ich hoffe, dass sehr genau überwacht wird, was die in der scheiß-SPD mit den stimmkärtchen tun!

Das neue bio, öko und grün…

Es stimmt zwar nicht, was mir eben satirisch rausflutschte, nämlich, dass man die hühner für freilandeier demnächst auch in legebatterien halten darf, aber was stimmt ist, dass die CDU-vizeersatzbummsvorsitzende Julia Klöckner jetzt pestizide in der öko-landwirtschaft erlauben will. Nun denn, auch weiterhin viel spaß beim kauf der teuren packungen mit draufgestempelten versprechen voller bio, öko und grün!

(Ich als verschwörungsteoretiker bin mir übrigens völlig sicher, dass ein erheblicher anteil dieses geschäftes jetzt schon nix als betrug ist. Wenn man die gleichen lebensmittel ohne messbare unterschiede durch verpackung in eine andere packung teilweise mit einem dreihundertprozentigen aufpreis verhökern kann, dann weiß ich, wie die denke eines kaufmannes da rangeht. Und auf einmal stehen ganz normale supermärkte voller bio, öko und grün; stempel, stempel, stempel und alles ist viel teurer…)

Das erste heroin war und ist immer umsonst…

Der Pharmakonzern bewarb seinen neuen Heilsbringer mit einer aggressiven Kampagne: Mehr als 30 000 Gutscheine verteilten seine Vertreter an die Ärzteschaft. Mit den Coupons konnten sich Patienten damals ihre erste Ration gratis abholen

…und wenns von einem drogenhändler in weißem kittel gegeben wird, stört sich auch niemand dran. Dieser US-krieg gegen die drogen ist ein totaler erfolg gewesen, die knäste sind voller kiffer, und die ärzte setzen ihre pazjenten massenhaft auf opioide. Verbessert ja auch die kundenbindung. Ganz großes kino!

Kennt ihr den schon?

ZDF sieht deutliche Zustimmung für öffentlich-rechtlichen Rundfunk

Na, dann brauchen die doch gar keine angst über eine volxabstimmung wegen einer „gebühren“-pflicht für rundfunknichtnutzer mit wohnsitz zu haben, oder… und wenn volxabstimmungen nicht gewünscht sind, kann das ZDF ja von der asozjalen „gebühren“-variante zum bezahlfernsehen übergehen, das sollte ja gar kein problem bei so großer „zustimmung“ geben, und jeder diskurs würde sich von allein erledigen. Ach, doch lieber eine mit zwangsmitteln eingetriebene sondersteuer aufs wohnen erheben? Stimmt die propaganda etwa nicht? :mrgreen:

Und morgen in ihrer jornalismusfreien investigativpresse: jornalisten fragen den äppel-scheff, was seiner meinung nach das beste wischofon ist.

Brüller des tages

Wir möchten uns trotzdem gegen den Vorwurf der Jusos verwahren, es handle sich um eine ‚plumpe Fälschung‘. Das ist unverschämt. Da stecken mindestens drei Stunden Arbeit drin

Bwahahahaha!

Und das lügenblatt macht aus wirklich jeden scheiß eine kwalitätsjornalistische meldung, wenns nur in die gewünschte propagandalinje passt. Aber das ist ja nix neues. 😀

„Künstliche intelligenz“ des tages

Autonome Autos orientieren sich unter anderem ebenso wie menschliche Fahrer an Verkehrszeichen. Dabei können sie in böswilliger Absicht in die Irre geführt werden

Und dann wird halt aus dem kreisrunden, rotumrandeten schild mit einem tempolimit ein achteckiges stoppschild. Ein beliebiger dreijähriger — der natürlich niemals einen führerschein bekäme — wäre bei weitem nicht so leicht zu täuschen wie eine „künstliche intelligenz“ beim bilderkennen. :mrgreen:

Prof. dr. Offensichtlich

Prof. dr. Offensichtlich hat zum baffen erstaunen des universums und aller paralleluniversen rausgekriegt, dass die nutzer des fratzenbuches die nutzungsbedingungen des fratzenbuches, denen sie zugestimmt haben, gar nicht kennen.

Ich wünsche allen menschen auch weiterhin viel spaß in einer welt, in der die häufigste lüge des internetzzeitalters — nämlich der klick auf die tscheckbox vor „ich habe die nutzungsbedingungen gelesen und bin damit einverstanden“ zusammen mit einer offen lesefeindlichen juristenprosa für die wenigen lesewilligen — einen rechtsgültigen vertrag begründet.

Menschenhass des tages

Nach den umstrittenen Tierversuchen mit Diesel-Abgasen will Volkswagen nach Informationen des NDR sämtliche wissenschaftliche Forschungsprojekte, an denen VW beteiligt ist, auf den Prüfstand stellen

So lange diese organisiert kriminellen bei VW nur dafür bekannt waren, dass sie ein paar milljonen menschen in der BRD täglich und systematisch aus dem auspuff vergiftet haben, war das alles kein problem, sind ja nur menschen, kannste ja wegschmeißen. Aber wehe, es trifft mal ein tier… oh, das arme, unschuldige, süße viech… *kotz!*

Und von den systematischen menschenversuchen VWs ist auch nicht mehr die rede. Das darf man. So lange es den viechern gut geht. Sind ja nur menschen. *schwallkotz!*

So lange die opfer des bambi-films von Disney ihren menschenhass als tierliebe zelebrieren und offen (ja, sogar in der parteienstaatspropaganda der ARD und im BRD-scheißjornalismus) ausbreiten können und dafür nicht sofort von den dabei offen verachteten menschen eine faust in die dumme, menschenhasserische scheißfresse kriegen, so lange wird hier wohl noch jedes miteinander von haltungen geprägt werden, die das miteinander unmöglich machen. Denn auf der grundlage von menschenhass kann man kein menschliches miteinander aufbauen. Jedenfalls keines, von dem menschen etwas gutes haben — ein absoluter staat mit alles durchdringender überwachung, unterdrückung, ausbeutung und willkür geht natürlich ganz wunderbar damit. So etwas wird dann auch gern mal von einem hundefreund angeführt…

Kennt ihr den schon?

Der BRD-parteienstaatsfunk „deutschlandfunk“ klagt darüber, dass es im internetzzeitalter mit seinen verschwindenen kwellen keine möglichkeit mehr gibt, kwellen zu belegen [dauerhafte archivversjon], aber erwähnt dabei mit keinem einzigen wort, dass die komplett korrupte, lobbyistisch übernommene BRD-parteienoligarchie auf betreiben der scheißpresseverleger eine löschpflicht für gebührenfinanzierte inhalte des BRD-parteienstaatsfunks — eine „depublikazjonspflicht“ — zu geltendem recht gemacht hat. Da werden die ganz dicken keulen rausgeholt, werden „diktatursichere kwellen“ eingefordert, aber die von der scheiß-BRD-lobbykratie mit einer offen kultur- und diskursfeindlichen rechtsnorm erzwungene, technokratisch durchgeführte bücherverbrennung wird vor lauter staatsfrömmigkeit beim staatsfunk mit keinem wörtchen erwähnt. Weia! Die wären aber auch in der DDR was geworden!

SPD des tages

Hej, die scheiß-SPD macht doch jetzt eine voll demokratische mitgliederbefragung über die große schei… ähm… koalizjon. Aber nicht, dass da noch jemand die vom parteivorstand unerwünschte entscheidung trifft: die wahlkarten kommen mit einem dreiseitigen reklamebrief für die gewünschte zustimmung [link geht zum zwischerchen, bild ohne zwitscherschrott dazu].

Ich finde ja, dieses „demokratische“ vorgehen sollte man noch ein bisschen ausweiten. Zum beispiel bei wahlen. Da liegt dann immer ein langer reklamebrief der jeweiligen regierungsparteien bei. Dann sehen die zustimmungswerte demnächst vielleicht ein bisschen besser aus… :mrgreen:

Klatsch! Oh, eine ohrfeige…

Dass heutige postmodernen Linke oder heutige Feministinnen keine klare Grenzlinie zu Rechtsaußen-Positionen ziehen können, dass Rechte gar lustvoll die Parallelen zwischen ihnen und Linken herausarbeiten – das liegt vor allem daran, dass kaum noch linke und feministische Positionen erkennbar sind, die sich engagiert, vorurteilsfrei und empathisch mit sozialen Realitäten auseinandersetzen, anstatt sich in leeren Reinheitsphantasien zu verstricken

Liebe „social justice warriors“…

…könnt ihr nicht zur abwexlung einfach mal genau die gleichen scheibchenweisen unterwandungs- und sabotahsche-metoden

Kurz darauf beschwerten sich Nutzer über einsetzende Zensur und begannen, über ihre Spenden für FreeBSD genauer nachzudenken

…beim systemd-projekt ansetzen? Damit würdet ihr der welt einen großen gefallen tun, wirklich! Oder macht ihr nur kaputt, was schlicht und gut und nützlich ist?

Die vielen projekte, die sich derartige (vorsätzliche, planvoll durchgeführte und vermutlich geheimdienstlich finanzierte) sabotahsche durch die schariapolizeien des kreischenden feministischen opferkultes noch freiwillig antun¹, statt den sabotör*innen einfach in allem frieden und aller deutlichkeit einen fork nahezulegen, in dem sie ihre partikularinteressen vorantreiben können, wünsche ich fortan viel spaß bei ihrem tod durch pazifismus! Zu einem solchen, angebotenen fork wird es übrigens niemals kommen. An nichts haben SJWs so wenig interesse wie am herstellen von produkten, die für andere menschen nützlich sind.

¹Wer in dieser formulierung polemik findet, darf sie behalten. Übrigens, werte SJW: ohne eure systematische und mutmaßlich geheimdienstlich finanzierte zersetzungsarbeit wäre heute die piratenpartei die drittstärkste parlamentarische kraft in der BRD… und nicht eine neofaschistisch überoffene stammtischpartei namens AFD. Nicht, dass die piratenpartei toll ist, aber besser als diese neue blaue packung für adolfs braune soße ist sie allemal. Ihr seid wie krebs und zerfresst alles, was sich nicht gegen euch wehrt, und deshalb werdet ihr zumindest von mir auch wie krebs behandelt.