Macht hier jemand seine mäjhl mit einem ändräut-wischofon?

Mail-Apps:
Zahlreiche Android-Apps übermitteln Login-Passwort

Natürlich nicht nur an den mäjhlsörver, sondern auch an den hersteller der äpp. Ihr wart ganz heiß auf trojanische äpps und konntet gar nicht genug davon kriegen, und jetzt habt ihr halt kriminelle trojanerfunkzjonen in jeder verdammten äpp auf euren scheißwischofonen. Geliefert wie bestellt!

Advertisements

Jens „hartz IV ist keine armut“ Spahn des tages

Jens Spahn:
Gesundheitsminister will mehr Pflegekräfte aus dem Ausland anwerben

Ich wünsche dem werten herrn bummskrankheitsminister viel glück dabei, in irgendeinem ausland leute zu finden, die sich auf die menschenverachtung und die lohndrückerei in der weltweit für ihre besondere ausländerfreundlichkeit bekannten BRD freuen. Ob er so viel glück haben wird? Vor allem, wenn es so aussieht:

Nach einer Mitte März vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung vorgelegten Studie gibt es derzeit 17.000 offene Stellen in deutschen Pflegeheimen. Gründe seien hauptsächlich der bundesweite Fachkräftemangel sowie die abnehmende Qualität der Bewerber für diesen Beruf

Aha, wir haben da einen „fachkräftemangel“, aber bummsweit. Und die ausbildung zu diesem beruf scheint eine reine ausbeutung zu sein, bei der keine fertigkeiten vermittelt werden, sondern drauflos malocht wird, so dass die kwalität der bewerber nicht mehr so pralle ist. Kein wunder, dass pflege in der BRD im regelfall kostenintensives verrecken unter unbehandelten schmerzen mit riesigem dekubitus ist, den menschen zur hölle, den pflegeheimbetreibenden scheißkirchen zum fröhlich fließenden reibach. Da freut man sich doch über die besser ausgebildeten leute aus polen, der ukraine, aus ungarn und rumänjen!

Man könnte natürlich auch menschen ausbilden, wenn sie eine ausbildung machen und man könnte arbeit auch mal so bezahlen, dass die arbeitenden menschen davon leben können, und viele „probleme“ würden sich in luft auflösen. Denn die SPD-idee einer als „solidarisches grunzeinkommen“ verbrämten hartz-V-zwangsarbeit belegt eines sehr genau: dass immer noch arbeit genug da ist, nur niemand mehr, der dafür bezahlen will.

Beweismittelvernichtung des tages

Was halt in der durch und durch staatskriminellen BRD so passiert, wenn ein bei polizeien und inlandsgeheimdiensten langjährig als mordbereiter terrorsympatisant bekannter mensch, der unter überwachung von polizeien und inlandsgeheimdiensten steht, ein paar leute abgeschlachtet hat:

Bei den Berliner Behörden müssen sie allerdings auf Aktenkopien zurückgreifen, die vermutlich nicht mit den Originalakten übereinstimmen. Grund ist eine mögliche Schlamperei im Büro des Amri-Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus.

  1. Ordner waren mit neuen Etiketten überklebt und beschriftet,
  2. Seiten anders sortiert,
  3. komplette Aktenteile waren in neuen Heftern abgelegt.

[…] „Wir können dem Bundestagsuntersuchungsausschuss nicht mehr zusichern, dass die von uns gefertigten Aktenkopien mit den Originalakten übereinstimmen“, teilte die Pressestelle von Justizsenator Dirk Behrendt auf Anfrage mit. Der Beweiswert sei „durch die vorgenommenen Änderungen nunmehr wohl erheblich eingeschränkt“

Die staatskriminelle vertuschungsmaschine läuft mal wieder auf hochtuhren. Und im ergebnis wird eine ausweitung der überwachung mit den „untersuchungsergebnissen“ begründet, aber natürlich keine überwachung der überwacher, die tief in das kriminelle und terroristische milljöh verflochten sind.

Kristentum des tages

Wisst ihr, was das wirklich schlimme an diesem internetz und dieser digitalidingsbums ist? Kirsten Fehrs, ev.-luth. bischöfin von hamburch, erklärt es euch:

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs hat in ihrer Osterbotschaft vor einer Trennung von Geist und Körper durch die Digitalisierung gewarnt. Die technische Entwicklung dürfe zwischenmenschliche Begegnung nicht überflüssig machen. „Wo es human zugehen soll, darf sich der Geist nicht vom Körper abkoppeln“, betonte die Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck. Jesus selbst habe geheilt, umarmt und Mitleid gezeigt. „Wir brauchen menschliches Gefühl, das keine Maschine und kein Algorithmus erzeugen kann“, sagte Fehrs

So so, das sagt also eine obermotzin des gleichen religjösen ladens, der den menschen am liebsten mit allen verfügbaren mitteln, wenns gerade mal möglich ist, sogar mit gewalt das lustvolle gegenseitige herumspielen an ihren dafür empfänglichen körperbereichen verbieten würde: Dass es ganz schlimm wäre, wenn die körperlichkeit verloren gehe. Und zwar sagt sie es unmittelbar nach einem tag, an dem uns allen, ob wir dazugehören oder nicht, ihr etablierter fäjhknjuhs-laden zusammen mit der staatsgewalt das tanzen und andere ausdrücke der lebenslust verboten hat. Immerhin kommt da bei verstößen zurzeit „nur“ das ordungsamt und nicht mehr — wie in den „guten“, alten, körperlichen und ungebremst kristlichen zeiten — der henker, der geist und körper hacke hacke mit dem handbeil trennt. *kotz!*

Ich finde es ja immer ganz schlimm, wenn bei solchen kronisch moralvergifteten religjösen fanatikern wie den obermotzen des organisierten kristentums die hirnhaltigkeit verloren geht. Wo es human zugehen soll, also irgendwie anders und im idealfall sogar etwas besser als im lediglich dumpfbewussten tierreich mit seinem erbarmungslosen fressen-und-gefressen-werden, da darf sich die höhere cerebrale leistungsfähigkeit nicht vom leben abkoppeln und nicht zu dürrer dummheit verkümmern, sondern muss mit aller kraft eine kultur schaffen, die besser ist als die scheißnatur und damit auch besser als die beschissene menschliche psyche. Aber ein religjös bedingter hirnverlust scheint leider voraussetzung für ein höheres amt in diesem gewalttätigen, menschenverachtenden scheißladen der ev.-luth. scheißkirche zu sein. Sowas lebt, und Jesus musste sterben!

Aber geht noch weiter:

Die tiefgreifende Veränderung der Arbeitswelt und der Kommunikation gehe mit einer zunehmenden Körperlosigkeit einher. Muskelkraft werde immer seltener gebraucht, Gespräche und Begegnungen würden in den virtuellen Raum verlagert

Aha, maschinen sind schlecht und muskelkraft ist gut! Weg mit den baumaschinen! Weg mit den landwirtschaftlichen maschinen! Mehr muskelkraft! Die werte frau bischöfin kann ja mitarbeiten, so schwierig ist die benutzung eines spatens nicht. Ach, sie hat wichtigeres und wegen seiner inhärenten körperlosigkeit besser bezahltes zu tun? Na, so ein jammer aber auch… :mrgreen:

Warum so viele bimmelglocken der scheißevangelen ein hakenkreuzchen druff haben? Weil da in den tausend jahren zwischen 1933 und 1945 zusammengewaxen ist, was von anbeginn an zusammengehörte. Wille zum überleben gab erschlafften händen den fluch der zwangsarbeit. Da haben sie sich gefreut, die „deutschen kristen“, mann, was haben sie sich gefreut! Einige freuen sich noch heute und werden mit dieser haltung sogar bischöfin.

Und jetzt, nachdem ihr aus dem virtuellen raum verschwunden seid und euch schwitzend, stöhnend und seufzend beim ev.-luth. reichsarbeitsdienst begegnet seid, könnt ihr den fernsehgottesdienst einschalten!

Als wichtig gelte zwar ein sorgsam gestyltes Profilbild. „Der wahre Leib wird dagegen immer öfter als lästige Realität betrachtet, gerade wenn er bedürftig und schwach ist“, kritisierte Fehrs.

So ist das, wenn ein lebenspraktisch unnützes studium und eine schwarze kutte als wichtig gelten, das gehirn aber immer wieder als lästige, ignorierenswerte realität betrachtet wird, gerade, wenn es die gnadenlose dummheit dieser nach gewalt, mord und scheiße stinkenden jesusverwalter nicht mehr ertragen kann.

S/M des tages

Das fratzenbuch so: Alles, was das geschäftsmodell und das waxtum vom fratzenbuch vorantreibt, ist gut und gerechtfertigt. Auch wenn dabei mal jemand verreckt.

Nur, falls noch jemand illusjonen darüber pflegt, mit was für einem widerlichen, größenwahnsinnigen, menschenverachtenden und kryptofaschistischem geschmeiß man es beim fratzenbuch zu tun hat. (Mir war das verbrechrische am fratzenbuch übrigens schon klar genug, als ich von denen meine erste spämm an eine mit einem wischofon-trojaner eingesammelte mäjhladresse gekriegt habe.) Wer beim fratzenbuch mitmacht, zeigt, was ihm menschen wert sind: nix.

Wie lange es wohl noch dauert…

reCAPTCHA -- Führen Sie ein Upgrade auf einen unterstützten Browser aus, um eine reCAPTCHA-Aufgabe zu erhalten. -- Wenn Sie meinen, dass diese Seite fälschlicherweise angezeigt wird, überprüfen Sie bitte Ihre Internetverbindung und laden Sie die Seite neu. -- (Link) Warum gerade ich? -- (Link) Datenschutz -- (Link) Nutzungsbedingungen

Wie lange es wohl noch dauert, bis diverse, überall im web verbaute guhgell-dinger und populäre webdienste von guhgell nur noch mit guhgells als brauser getarnter überwachungswanze namens „krohm“ funktionieren?

Hauptsache die scheißreklame läuft in jedem webbrauser!

Unterdessen regen sich die leute übers geschäftsmodell vom fratzenbuch auf. Die richtig fette datensammlung hat guhgell. Aber offenbar gibt man dort diesen datenbestand (noch) nicht so einfach irgendwelchen grenzkriminellen dritten in die hand, der geht wohl nur an die US-geheimdienste und an die US-polizeien und wird wohl schon in kürze für die rasterfahndung 2.0 verwendet werden, nachdem man sich an militärisch-geheimdienstliche drohnenmorde der USA, die auf grundlage von metadaten ausgeführt werden, längst schon gewöhnt hat.

Und noch so ein kleines lacherchen…

Ein obermotz einer kristlichen kirche, die sich selbst nach dem erklärten, offen zu mord und pogrom aufrufenden judenhasser Martin Luther benennt, ist irritiert darüber, dass seine schäfchen AFD wählen. Möge er einfach seinen luther nochmal gründlich lesen, der werte herr unratsvorsitzende an den jornalistenmikrofonen! Tschüss!

Skeip des tages

Meikrosoft nimmt sich jetzt das recht raus, bei skeip-gesprächen zuzuhören, um einschreiten zu können, wenn da „offensive sprache“ verwendet wird… und glaube mal keiner, dass dabei nicht auch tonaufnahmen gemacht und langfristig archiviert werden, sind ja daten, rohstoff des 21. jahrhunderts, könnten ja irgendwann noch einmal wichtig und wertvoll werden.

Auch weiterhin viel spaß und orwellness mit euren zentralisierten kommunikazjonsdiensten. Die alternativen waren euch ja zu kompliziert. Tja, dann eben totalüberwachung, zehnmal schlimmer als in der DDR. Scheiß auf die freiheitsrechte, es gibt doch wischofone.

Hej, und das nacktheit und pr0n gelöscht von meikrosoft werden, das wird ja einhellig begrüßt, von einer komischen koalizjon aus neurechten fundireligjösen und trollfeministisch argumentierenden post-linken. Wer da nicht auf linje ist, ist ein nazi und ein gottloser und ein holzscheit für das höllenfeuer!

Datenschleuder des tages

„Under armour“, betreiberin der ernährungs-äpp „myfitnesspal“, hat mit satten 150 milljonen veröffentlichten nutzerdatensätzen — natürlich mit mäjhladresse — für einen ordentlichen datenreichtum bei spämmern und anderen halunken gesorgt.

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall völlig konsekwenzenlos zugesicherten schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Idiocracy des tages

Im „Spiel“ packt man Komponenten für den Traum-PC aus und platziert sie mithilfe der Maus an der richtigen Stelle im Gehäuse, das man natürlich auch vorher auswählen kann […] Den Reiz des PC Building Simulator macht unter anderem die realistische Darstellung der Komponenten aus. Die Systemanforderungen sind vertretbar: Eine GeForce GTX 660, ein Intel Core I5-2500k und 4 GByte RAM sollen ausreichen […] Der PC Building Simulator kostet aktuell 18 Euro auf Steam

Was man nicht alles verkaufen kann…

Ich finde ja, dass da noch der virtuelle benchmark drauf laufen muss, damit sich die 18 euro bezahlenden zusammenklicker virtueller kompjuter ihrem nächsten hobby widmen können: dem virtuellen schwanzvergleich.

Und wenn man einen kompjuterzusammensteck-simulator verkaufen kann, dann bestimmt auch einen softwäjhr-installazjons-simulator. „Installieren sie sich die softwäjhr, von der sie immer schon geträumt haben!“ :mrgreen:

„Cyber cyber“ des tages

Wisst ihr noch, der bundeshäck? Nein, nicht der vorletzte, sondern der letzte. Der, der total harmlos war, weil er völlig unter kontrolle war (obwohl niemand zu sagen wusste, ob er noch weiterläuft) und bei dem die „häcker“ nur sex dokumente des auswärtigen amtes mitnehmen konnten.

Das scheint doch ein bisschen mehr mitgenommen worden zu sein, denn die bummspolizei hat jetzt strafanzeige erstattet, weil etliche anmeldedaten… ähm… irgendwoanders zu datenreichtum führten. Und jetzt erfährt man auch endlich mal, was für unsere ganzen cyber-cyber-komiker in der BRD-p’litik so ein häckerangriff ist, für den natürlich nur die pösen pösen russen in frage kommen:

Laut der Zeitung geht die dem Bundesinnenministerium unterstellte Polizeieinheit davon aus, dass die Angreifer mit Phishing-Mails rund 3000 Zugangsdaten von Bundespolizisten für ein Portal der zunächst betroffenen Hochschule des Bundes (HS Bund) beziehungsweise der am gleichen Ort sitzenden Bundesakademie für öffentliche Verwaltung (BAköV) in Brühl erbeutet haben

Müsst ihr verstehen: jemanden eine (hoffentlich wenigstens leidlich personalisierte) mäjhl zu schicken, wo irgendein bullschitt gefolgt von einem „klicken sie hier“ drinsteht (oder ein trojaner zum klicke-klicke-aufmachen dranhängt), das ist das neue häcken. Was ich nicht schon alles an „häckerangriffen“ erlebt habe!!elf!!!1!1! :mrgreen:

So, und jetzt noch eine kleine zusatzaufgabe für angehende hobbyadministratoren: wenn ihr einen neuen sörver aufsetzt, wann vergebt ihr ein selbstgewähltes und gutes passwort für das administratorkonto auf dem sörver?

[ ] Sofort nach der installazjon des betrübssystemes
[ ] Nicht sofort, aber bevor der sörver ans netzwerk geht
[ ] Gar nicht, wenn es ein vorgabepasswort gibt, das muss ja sicher sein…

Dreimal dürft ihr raten, was administratoren in lohn und brot der bummsverwaltung hier geantwortet hätten:

Zusätzlich verwies das DFN-Cert darauf, dass in Standardinstallationen von Ilias bekannte Zugangsdaten für den Benutzer „root“ verwendet und Administratoren der Software „zu keiner Zeit im Installationsvorgang zu einer Änderung des Passworts aufgefordert werden“. Es sollte daher sichergestellt werden, dass das Standardpasswort für dieses weitreichende Konto nicht verwendet werde

Oh, hl. scheiße! Einmal ganz davon abgesehen, dass womöglich sogar ein sshd durch die firewall gelassen wurde, der eine anmeldung als root ermöglicht hat, wenn das nicht mit einem trojaner erledigt wurde… m(

Fehlt nur noch, dass das vorgabepasswort changeme gelautet hat. :mrgreen:

Smartdingens des tages

Abhör-Alptraum:
GPS-Smartwatch für Kinder und Senioren lässt sich von Fremden belauschen

[…] Um die Abhörfunktion der Uhr zu aktivieren, ist keine Anmeldung und kein Passwort nötig. Bekannt sein muss lediglich die einmalige ID des Gerätes […]

Auch weiterhin viel spaß mit den ganzen tollen smartdingern, die ihr euch mitten in euer leben stellt! Wenn euch doch nur einer gewarnt hätte!!1!

Natürlich wird auch diesmal niemand haften, und die sicherheitslöcher werden nicht geflickt. Schmeißt einfach weg und kauft einfach eine neue! So ists brav, konsumtrottel!