BRDDR des tages

Wisst ihr noch, damals in der DDR? Da, wo die netzspannung wegen regelmäßig zu starker auslastung der turbinen in den kraftwerken praktisch niemals die angestrebten fünfzig hertz hatte, so dass sychronuhren, die manche aus dem westen geschenkt bekamen, nach dem mond gingen? (Radiowecker zum beispiel. Ja, diese uhren nutzen die netzfrequenz als zeitmaß, und so lange die infrastruktur des stromnetzes halbwegs in ordnung ist, ist das auch überhaupt kein problem und für den alltag genau genug.) Endlich haben wir diese zustände auch in der gesamten BRD.

Gruß an Angela Merkel aus einer deutschen, demokratischen republik mit ihrer energiewende durch braunkohleverstromung. Damits demnächst auch wieder häufiger wie in der DDR riecht. Dann fehlen eigentlich nur noch die DDR-typischen spannungsschwankungen. Aber hauptsache, es gibt fahrverbote für autos mit dieselmotoren! :mrgreen:

Eine Antwort zu “BRDDR des tages

  1. Jetzt gehen die Synchronuhren ja richtig und obendrauf haben wir jetzt Suppenküchen und Tafeln. Was für ein Fortschritt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.