„Unter kontrolle und beobachtung“ des tages

Screenshot Handelsblatt -- Bundes-Hack: Hackerangriff läuft mutmaßlich bereits seit Ende 2016

Cyber Cyber!

Ich kann übrigens die kwelle nicht verlinken, weil ich meine paar leser lieber vor „häckerangriffen“ schützen möchte. 😉

Advertisements

S/M des tages

Studie:
Unwahre Twitter-Inhalte verbreiten sich schneller als die Wahrheit

Weia, tolle studie! Schade, dass keine DOI angegeben wurde, so dass ich nicht mal kurz eine „dezentrale sicherheitskopie“ lesen kann. Mit so einer tollen studie kann man noch besser internetzzensur einfordern! Und die richtige propagandasprache zum abfeiern der völlig alternativlosen zensur ist wohl auch schon gefunden:

Wir müssen unser Informations-Ökosystem für das 21. Jahrhundert neu designen

*grusel!*

Ich hätte gern mal eine vergleichbare studie über „inhalte“, die vor drei jahrzehnten an den stammtischen verbreitet wurden, nachdem sie teilweise von professjonellen propagandisten (schreiberärsche der bildzeitung und dergleichen geschmeiß) gestreut wurden — mit vergleichbaren, weitreichenden schlussfolgerungen. :mrgreen:

Übrigens: idjoten auf plattformen für idjoten sind idjoten. Das ist nicht überraschend. Und da die wahlberechtigung am alter festgemacht wird und nicht an der geistigen leistungsfähigkeit, kann auch jeder idjot wählen, selbst wenn er dümmer als der bleistift [archivversjon] in der wahlkabine ist. Das ist nichts neues. Deshalb spült es in so genannten repräsentativen „demokratien“ immer das widerwärtigste, korrupteste, intelligenzverachtendste geschmeiß nach oben. Das geistige anstubsen der idjoten klappt mit bildzeitung, stammtisch und bier; und es klappt mit fratzenbuch, zwitscherchen und däumchenhoch. Nur, dass die zentrale idjoten-steuerung für die herrschenden und besitzenden arschlöcher viel bekwemer war…

Übrigens: die verbreitung von fäjhknjuhs ist ein grundrecht. Man nennt dieses grundrecht die freiheit der meinungsäußerung.