Wissenschaft des tages

Ein paar astronomen haben es mit einem interferometrischen verfahren geschafft, strukturen auf einem 530 lichtjahre entfernten objekt sichtbar zu machen. Das ist eine wirklich beeindruckende beobachtungsleistung! Natürlich ist das ergebnis etwas überraschend… zumindest für menschen wie mich, die „nur“ wissen, wie die granulazjon auf der sonne aussieht und nicht so viel von den ganzen teoretischen modellen der astronomen mitkriegen. (Ich hatte vor einigen jahren mal das vergnügen, mir die sonnenoberfläche in der volxsternwarte hannover mit einem größeren refraktor und einem Hα-filter anschauen zu können — eine gelegenheit, die ich mir nicht entgehen ließ.)

„Schwulenheiler“ des tages

Einem Psychiater aus dem kanadischen Toronto, der dachte, man könne Homosexualität „heilen“, wurde nun wegen sexuellen Missbrauchs die Arztlizenz entzogen […] Patient A kam zu Psychiater Iscove, um eine Depression und die „Angst, schwul zu sein“ zu behandeln. Er erzählte, dass der Arzt ihn eines Tages gefragt habe: „Was möchtest du tun? Du kannst mich anfassen, wenn du möchtest.“ Daraufhin kam es zum Geschlechtsverkehr. Dies soll laut Zeugenaussage zehn bis 20 Mal während der Therapiesitzungen passiert sein

Fäjhknjuhs des tages

Habt ihr auch gehört, wie das BRD-parteienstaatsfernsehen ZDF in die welt reingefunkt hat, dass es seit 2012 siebtausend kinder gab, die in den USA bei so genannten „amokläufen“ erschossen wurden? Nun, das war eine lüge, also eine vorsätzlich vorgebrachte unwahrheit.

Ich wünsche auch weiterhin viel spaß dabei, sich die psyche von verlogenen scheißjornalisten im propagandamodus aufkochen zu lassen! (Wer wach ist, wird spätestens beim wort „kinder“ skeptisch, denn das ist ein standardindstrument zur menschenmanipulazjon. In wirklichkeit sind den nach scheiße stinkenden scheißjornalisten nämlich kinder egal, denn sonst wäre die teilweise schreiende kinderarmut in der BRD nicht so unsichtbar, sondern ein tägliches, nicht mehr wegzuwischendes tema.)

Angstnachrichten des tages

Warnung vor der „krankheit x“, die geheimnisvolle mörderkrankheit, die wissenschaftlern nachts den schlaf raubt

Übrigens: die weltgesundheitsorganisazjon verbreitet fäjhknjuhs von einer nicht existenten krankheit, um angst auszubreiten. Aber hauptsache, das internetz wird im kampf gegen die fäjhknjuhs durchzensiert.

Passt mal auf, ob ihr demnächst irgendwo lest, dass „krankheit x“ von den pösen pösen russischen gen-häckern kommt!

(Na, kann sich noch jemand an die vogelgrippe erinnern, für die volle panik geschürt wurde? Aber die vogelgrippe hat immerhin noch existiert und war eine mögliche gefahr. Habt immer schön angst, leute, angst, angst, angst, denn die lähmt, macht dumm und gefügig.)