Profet des tages

Meine Prognose ist: Das Ding wird abgerissen und neu gebaut

Thorsten Dirks, vorstandsmitglied der lufthansa, über den berliner fluchhafen BER

Bwahahahaha!

Und wisst ihr, wer von den vielen verantwortlichen für diese geldverbrennung haften wird? Richtig: niemand wird dafür haften. Ist ja auch niemand verantwortlich. Das ist alles einfach so von allein geschehen. Vielleicht könnte man bis zum abriss wenigstens ein paar feldbetten reinstellen und dafür sorgen, dass die vielen obdachlosen im reichshauptslum nicht erfrieren.

Ich freue mich schon auf den abriss. Seit jahren sage ich, dass ich zum abriss nach berlin fahren werde, um mir das ende dieser megascheiße aus der korrupten bananenrepublik täuschland anzuschauen. Anfangs hat mir niemand geglaubt, dass da abgerissen wird, bevor auch nur das erste flugzeug landet, und inzwischen gibts so viele menschen, die mitkommen wollen…

4 Antworten zu “Profet des tages

  1. Eine nicht schlechte Idee wäre es, wenn man, da man anscheinend keine Schalter vorgesehen hat, die Kabel durchschneidet und dann das Teil als Mahnmal der Verschwendung stehen lässt.

  2. LOL!
    Was ein Scheiß! ie besten, der besten, der besten! 😀

    Aber ernsthaft. Du würdest deswegen deine „letzten Groschen“ opfern und nach Berlin fahren?
    Also mich bekommst Du wegen so etwas nicht dort hin. Ich bin ja noch nicht mal mit zur Loveparde, wenn sie alle hier zappelig wurden und unbedingt dort hin mussten – und das als alter eingefleischter Techno. Aber ich kann und will halt auch nicht auf Knopfdruck alle Lieben und Xtasy’s fressen als wären es Bonbons war auch noch nie mein Ding – sowie ich Massenveranstaltungen auch gar nicht so prickelnd finde, was ja im Falle von Diusburg 2010 auch gar nicht so verkehrt war.

    Naja – zur Grundschuldzeit kam ich des öfteren zu spät in die Schule, weil die Großbaustelle uf dem Schulweg, mit den Baggern, Abrissbirnen usw. viel interessanter war als das Stillsitzen und Pauken in der Anstalt – aber das ist ja auch schon Jahrzehnte her 😉

    • Als ich das letzte mal in scheißberlin war, habe ich mir gesagt, dass ich die stadt nie wieder besuchen werde. Aber diese eine monströse realsatire, die kann ich mir einfach nicht entgehen lassen… es sei denn, ich kann es mir gar nicht leisten. (Die zeiten, wo man bekwem als anhalter nach berlin kam, sind ja schon lange vorbei.)

      • Na dann viel Spaß dabei, falls es dazu kommt – jeder wie er mag!

        Ich wüsste jetzt nichts, was mich veranlassen könnte nach Berlin zu fahren. Weder mit dem eigenen Auto, noch mit Bus oder Bahn und mit dem Flieger schon gar nicht – selbst wenn ich das Geld dafür übrig hätte.
        Aber meine Schwester, die würde da sicherlich mit gehen, wenn dann noch genügend Zeit zum shoppen übrig wäre – die war auch schon in der Irrenanstalt New York um dort zu shoppen, um danach dann hier im Bekanntenkreis damit zu prahlen. Die könnte dann sicherlich mit dem KDW angeben, was es da alles tolles gibt! *kotzwürg*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.