Idiocracy des tages

Im „Spiel“ packt man Komponenten für den Traum-PC aus und platziert sie mithilfe der Maus an der richtigen Stelle im Gehäuse, das man natürlich auch vorher auswählen kann […] Den Reiz des PC Building Simulator macht unter anderem die realistische Darstellung der Komponenten aus. Die Systemanforderungen sind vertretbar: Eine GeForce GTX 660, ein Intel Core I5-2500k und 4 GByte RAM sollen ausreichen […] Der PC Building Simulator kostet aktuell 18 Euro auf Steam

Was man nicht alles verkaufen kann…

Ich finde ja, dass da noch der virtuelle benchmark drauf laufen muss, damit sich die 18 euro bezahlenden zusammenklicker virtueller kompjuter ihrem nächsten hobby widmen können: dem virtuellen schwanzvergleich.

Und wenn man einen kompjuterzusammensteck-simulator verkaufen kann, dann bestimmt auch einen softwäjhr-installazjons-simulator. „Installieren sie sich die softwäjhr, von der sie immer schon geträumt haben!“ :mrgreen:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.