Die gute nachricht des tages

ARD-deutschlandtrend april 2018 -- Facebook: Auswirkung des Datenskandals -- Unabhängig von den aktuellen Berichten nutze ich Facebook nicht: 59% -- Ich nutze Facebook unverändert weiter: 27% -- Aufgrund der Berichte nutze ich Facebook weniger als früher: 12% -- Aufgrund der Berichte nutze ich Facebook nicht mehr: 2%

Trotz permanenter, täglich wiederholter hirnfickversuche der presseverleger und des BRD-parteienstaatsfernsehens — klicken sie sich mehr beim fratzenbuch hier, klicken sie uns ein däumchenhoch dort und sagen sie uns im fratzenbuch weiter — sind die fratzenbuchnutzer in der BRD eine minderheit. Beinahe sechzig prozent benutzen diesen scheißdreck einer börsennotierten unternehmung ohne seriöses geschäftsmodell überhaupt nicht.

Aber das hindert drexjornalisten, unternehmer, musiker, scheißwerber und p’litaktivisten leider nicht daran, solche leute wie mich, die diesen menschenverachtenden fratzenbuch-scheißdreck — genau so, wie die meisten anderen menschen in der BRD auch — nicht mitmachen, als eine weltfremde minderheit zu behandeln, die hinterm mond lebt und die man einfach ignorieren kann. Vollidjoten eben, die kälte, unmenschlichkeit und dummheit vorantreiben. Mögen sie bitte schnell an ihrer eigenen dummheit und kälte sterben!

Und trotz dieses permanenten drucks (und trotz der uninstallierbar vorinstallierten fratzenbuch-äpps auf den meisten wischofonen) nutzen beinahe sechzig prozent der BRD-bewohner das fratzenbuch nicht. Da bekomme ich ja fast schon wieder etwas hoffnung in die intelligenz der menschen… 😉

Kwelle des bildes: internetz. (Die ARD gibt auch niemals eine genauere kwelle an, wenn sie etwas aus dem internetz für ihren nachrichtenbetrieb verwertet.)

9 Antworten zu “Die gute nachricht des tages

  1. LOL Deutschlandtrend!
    Wie kommt’s dass Du plötzlich so auf diesen abhebst?

    Glaubst Du jetzt diesem Trend oder ist es etwa so wie es Pipi Langstrumpf ähh Werner Heisenberg formulierte, dass wir uns unsere Realität selbst erschaffen?

    Mir stellt sich da aber schon die frage, wie viele Hansel insgesamt denn so trendig sein sollen und für ganz Täuschland stehen.

    😛

    *duckundweg*

    • Achso. Nicht das wir uns deshalb falsch verstehen… Ich gehe trotzdem weitgehend konform mit Deiner Meinung diesbezüglich.

    • Es ist das erste mal, dass ich eine halbwegs seriöse (na ja) erhebung sehe, wie viele leute zurzeit das fratzenbuch nutzen. Und es ist immer noch nicht einmal die hälfte der bevölkerung.

      Wieviele hansel das sind bei der repräsentativen telefonumfrage vom deutschlandtrend? Meist so um die tausend herum. Die meinungsforscher geben die fehlertoleranz im kleingedruckten als plus/minus drei prozentpunkte an (was ich immer sehr lustig finde, wenn wegen zwei prozentpunkten gewinn oder verlust einer partei die p’litischen kommentare beginnen).

      Mich haben sie übrigens nicht gefragt. Ich nehme niemals eine unbekannte nummer an, ohne das internetz durchsucht zu haben — und sowas wie meinungsforschung (sagen sie mal: was wählen sie eigentlich) kommt mir gar nicht ins leben. 😉

      • Naja. Es mag ja schon sein, dass viele, ja sogar die Mehrzahl der Deutschen gar nicht beim Fakebook ist und ich halte das auch für sehr wahrscheinlich, aber 1000 Menschen von 80 Millionen ist doch ein Witz und je nachdem wie man diese 1000 Leute auswählt, kann auch jedes mal ein anderes Ergebnis raus kommen.

        Ich nehme auch nicht an solchen Umfragen Teil. Wenn so jemand anruft, dann lege ich sofort auf, sobald ich weiß um was es geht. Auch bei jedem Verkäufer am Telefon handhabe ich das mittlerweile so und es scheint sich „herum gesprochen“ zu haben, da ich nur noch sehr selten solche Anrufe bekomme. Früher hab ich mir hin und wieder noch ein Spaß daraus gemacht und die Deppen in lange Gespräche verwickelt und das so, als ob ich Interesse an ihrem Zeug hätte. Aber manche wurden dann auch sehr aggressiv, als sie merkten dass sie bei mir nichts holen werden, da sie ja ihre Zeit verplempern. Das wurde auch mir irgendwann zu blöd, die Beschimpfungen muss ich nicht haben – seither lege ich so schnell wie möglich einfach auf, oder gehe erst gar nicht dran, wenn ich die Nummer nicht kenne. Ich kann bei meinem Telefon für bekannte Nummern versch. Klingeltöne vergeben, das erleichtert das ganze doch ungemein. Wenn das Telefon z.B. mit dem Standardton klingelt gehe ich schon gar nicht mehr selbst ran und las den AB das übernehmen – wenn es wichtig wäre, dann würde man auch ne Nachricht hinterlassen. 😉

  2. Achso. Mich hat bei Soundcloud auch schon ein Musikus angelabert, ich müsse meine Musik doch auch auf oder beim Fakebook verbreiten. Da hab ich ihn freundlichst aus- ähhmm angelacht und ihm gesagt: „Niemals nicht! Wenn es bedeutet dass meine Musik nicht gehört wird, weil ich nicht beim Fakebook bin, dann ist das halt so!“
    Letztendlich stellte es sich heraus, dass es ihm nur um die Kohle ging und er deshalb keine Alternative sah. Er wolle ja schließlich nie wieder einer regulären Arbeit nachgehen.

    • Ach, wie viele leute sich immer nur von geld treiben lassen. Da klingt die fratzenbuch-empfehlung doch gleich ein bisschen wie: komm, geh rüber zum fratzenbuch, da gibt es viele idjoten, die du leicht von ihrem geld trennen kannst. :mrgreen:

      • Ja allerdings – so klang das auch! Denn als er merkte was ich vom Fakebook halte, da machte er sich selbst noch lustig darüber. Dass der dann die längste Zeit auf meiner Followerliste war, das ist zwar für solche Deppen unerheblich, aber das gönne ich mir dann und blocke die auch mal gerne, mit dem entfernen aller Likes, Kommentaren usw. 😉

    • LOL
      Bezüglich Musikus, Fratzenbuch und Moral.
      Schau mal hier, da hab ich wieder so einen gefunden 😀
      Lies mal seine Beschreibung und dann gugg mal die Links unten drunter – nicht etwa die üblichen S/M-Verdächtigen wie z.B. Fakebook – was ist da nur los – da stimmt doch etwas nicht?! LOL 😉
      Und dann macht er auch noch einen auf Moral hier. LOL!!!

      Einfach nur zum totlachen, solche Typen. *rofl*

      Und der übliche gleichförmige Hype in den Kommentaren tut sein übriges – köstlich! 😉

  3. Apropos Weltfremd, Weltsicht / -anschauung, Ideologie, kognitive Dissonanz und Musik.

    Inspiriert durch einen Techno-Track (keine Ahnung wie er heißt), der mir sehr gefiel und dem Video „Analysis of ‚They Live‘ on the documentary ‚A Pervert’s Guide to Ideology'“ wurden hier Sprachpassagen aus dem Video verarbeitet und die Melodie des Techno-Track weitgehend nachgebildet, aber in einer anderen Tonlage. Ich habe den Text von einer Text-To-Voice Software synthetisiert, da der Sprecher doch sehr stark lispelt und auch nicht im Nachhinein verbessert werden kann (egal wie, die Verständlichkeit würde sehr unter einer Bearbeitung leiden).

    Lyrics:
    According to our common sense. We think that ideology is something blurring, confusing our straight view. Ideology should be glasses, which distored our view. And the critic of ideology should be the opposite, like you take off the classes, so you can finally see the way thinks really are. This precisely is the ultimate illusion!
    Ideology is not simply imposed on our selfs. Ideology is our spontaneous relationship to our social world, how we perceive its meaning. We, in a way, enjoy our ideology. To step out of ideology, it hurts. It’s a painful experience. You must force yourself to do it! You have to put on those glasses!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.