Die A.-Nahles-SPD kämpft für die „solidarische marktwirtschaft“

Bitte gut festhalten bei der folgenden idee von frau A. Nahles (SPD):

Nahles schlug vor, zu überlegen, ob beispielsweise die großen Plattformen im Internet ab einer bestimmten Größe ihre Datenmengen mit den Wettbewerbern teilen müssten. „Die Daten würden somit zu einem Gemeinschaftsgut.“

Alle daten für alle!!!1! Gemeinschaftsgut!!1!1!!! Aber nur, wenns „wettbewerber“ sind!!!ölf!1! :mrgreen:

Kannstedirgarnichausdenkensowas…

(Ich wäre ja dafür zu haben, wenn die geheimdienste der BRD mal ihre daten mit den bewohnern der BRD teilen müssten — und zwar zumindest mit den unmittelbar betroffenen ihrer menschenüberwachung und menschenmanipulazjon aus dem rechtsfreien raum heraus. Aber auch die NSU-umfeld-daten würden mich mal brennend interessieren…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.