Und nun zum spocht…

WDR-Fernsehdirektor Schönenborn droht Russland mit einer Hetzkampagne gegen die WM2018

Wie, das wird keine fröhliche brüllball-WM in russland, weil das BRD-parteienstaatsfernsehen schon dafür sorgen wird, dass es nicht fröhlich wird? Na, hauptsache in vier jahren in katar — das ist da, wo man die bauarbeiter so „hält“, dass sie massenhaft verrecken — wirds dann wieder so richtig prolle fröhlich beim public viewing am glühweinstand auf dem weihnachtsmarkt!!!1!!1! Weil ist ja nicht russland. Und selbst dieses beschissene, mörderische scheißspektakel werden sich die idjoten angucken, als ob sie kein leben hätten und dazu laut „schland“ brüllen. In diesem sinne: Auf die FIFA-korrupzjon! Auf den spocht! Auf die ARD! Auf das ZDF! Und noch einen, aber mit schuss! Toooooooor! *kotz!*

Advertisements

Organklage des tages

Ich muss jetzt mal eine webseit verlinken, die viele ein bisschen unappetitlich finden werden, aber über diese kleine änhängige organklage schweigt der sonstige jornalistische apparat. Ich glaube natürlich nicht, dass das „in die rechtsgeschichte deutschlands eingehen“ wird, denn mittlerweile wird ein offener bruch des grunzgesetzes für die BRD durch die regierung regelmäßig hingenommen, ohne noch zu nennenswerter skandalkraft zu führen.

Liebe zuwanderer!

Hier ist die kristliche leitkultur¹ beim fröhlichen abfeiern des aufstieges ihres paulusjesus zu g’tt, diese kristliche leitkultur¹, an die ihr euch gefälligst anpassen sollt:

Ab den Nachmittagsstunden registrierte die Polizei jedoch – wie in den Jahren zuvor auch – aufgrund der hohen Alkoholisierung ein zunehmend aggressives und respektloses Verhalten gegenüber den eingesetzten Beamten […] Gegen 15:00 Uhr kam es zu einer ersten größeren Auseinandersetzung im Maschpark […] Zu einer weiteren Schlägerei zwischen mehreren Personen wurde die Polizei gegen 17:30 Uhr erneut in den Maschpark gerufen […] Insgesamt leiteten die Beamten in diesem Bereich 68 Strafverfahren – unter anderem 16 Körperverletzungen, 25 Beleidigungen, vier Widerstände gegen Vollstreckungsbeamte, einen tätlichen Angriff gegen Polizisten und 15 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz – ein

Von den radwegen, die mit glasscherben der überall zerdepperten bierflaschen übersät waren (und zum teil auch jetzt noch sind), der aggressiven stimmung, dem öffentlich zelebrierten suff bis zur bewusstlosigkeit will ich gar nicht erst anfangen. Und fuffzehn leute haben wohl gekifft… ich wollte, die hätten alle „nur“ gekifft, statt zu saufen!

¹Die manchmal von stinkenden BRD-scheißp’litikern zum tieferen spott auf den holocaust beschworene „jüdisch-kristliche leitkultur“ gibt es nur in dem sinne, dass kristen über ein jahrtausend lang juden entrechtet und ermordet haben.

Raumfahrt (aka. hochflugverkehr) des tages

Ich bin ja mal gespannt, was eher benutzbar sein wird: der fluchhafen in berlin, oder der lt. BBC für das jahr 2020 geplante hubschrauber der NASA, der den mars erkunden soll [link geht auf einen englischsprachigen text].

Wenn ich nur an die probleme denke! Die atmosfäre auf dem mars ist dünn, so dass sehr viel mehr energie für die erzeugung des auftriebs benötigt wird als auf der erde. Eine fernsteuerung des hubschraubers ist nicht möglich, weil das funksignal eine signallaufzeit zwischen rd. 3 minuten (bei erdnähe) und rd. 22 minuten (bei erdferne) hat. Der muss also selbst mit wetter und landschaft klarkommen. Landschaft ist sicherlich etwas einfacher, weil die berge sich nicht so schnell bewegen, aber das wetter hält zum beispiel hübsche kleine wirbelsysteme, die achthundert meter hoch reichen und den ganzen planeten umfassende, ziemlich starke stürme mit sichteinschränkungen bereit. Wenn ich von solchen plänen höre, muss ich unwillkürlich an die mikrodosen von LSD denken, mit denen in den USA immer mehr hochbezahlte leute ihre leistungsbereitschaft steigern… da kommt man schon mal auf lustige ideen. :mrgreen:

Nicht, dass ich das projekt für völlig unmöglich halte, es ist nur extrem aufwändig. Aber in den letzten monaten klingt die gesamte PR der NASA mehr nach einem versuch, Donald „great again“ Trump davon abzuhalten, gelder zu kürzen als nach ersthaften raumfahrtambizjonen.

Wahlkrampf des tages

Als hätte es Joseph Goebbels geschrieben: für die CSU scheint die AFD eine gefährdung für die bayerische volxkörpergesundheit zu sein [archivversjon]:

„Wir sind entschlossen, die AfD als zutiefst unbayerisch zu bekämpfen.“ Die AfD, das seien „Feinde Bayerns“, die man „stellen“ wolle, heißt es in dem Papier […] „Zum Bayern-Gen gehört, dass wir die bürgerliche Mehrheit in unserem Lande wieder hinter einer politischen Kraft vereinigen“

Die CSU liegt den bayern in den genen!!!1! Müsst ihr verstehen, das bayer-sein ist eine völkische angelegenheit, rein und tief im ewigen volxkörper drinnen, mit herz und maschinengewehr bewahrenswert, und nicht nur so ein zufall mit dem geburtsort!!!1! Ich habe da allerdings ganz andere bayern kennengelernt, und die waren unzweifelhaft bayern und werden ganz sicher niemals die AFD wählen. Und zwar aus den gleichen gründen, aus denen sie auch nicht die rechtspopulistische CSU wählen würden, die jetzt mal vor dem problem steht, dass ihre eigenen p’litischen ideen von einem p’litischen mitbewerber vertreten werden, und dass das nach fast anderthalb jahrzehnten Merkel-abnickung für viele menschen glaubwürdiger als der gewohnte retorische CSU-kwasifaschismus klingt. 😉

Universitärer bullschitt des tages

Nein, das ist nicht der postilljon!

Die Universität Osnabrück erhält eine bundesweit einmalige Professur, die Latein und internationale Geschlechterforschung verknüpft […] Das Themenfeld „Latinistik und Gender“ werde vom Auswahlgremium der Wissenschaftlichen Kommission Niedersachsen als „hochrelevant und äußerst innovativ“ beurteilt, heißt es in einer Mitteilung der Uni Osnabrück. Das zugesprochene Fördervolumen beträgt den Angaben zufolge 472.500 Euro […] Die Uni Osnabrück kündigte an, eine W2-Professur „Klassische Philologie, Schwerpunkt Latein/Genderforschung“ auszuschreiben und zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen

Schon toll, was an Universitäten gelehrt wird, als sei es eine Wissenschaft. Vestimentum non facit monachum.

Fäjhknjuhs des tages

Wo kommen eigentlich immer diese fäjhknjuhs her? Zum beispiel von der bundeswehrmacht, wo man sich die „fakten“ einfach ausdenkt und aus der zutrittsverweigerung wegen fehlender eintrittskarte (oder einladung oder dergleichen) eine diskriminierung von bundeswehrmachts-uniformen macht:

Die ursprüngliche Falschmeldung, der Redakteurin des Soldatensenders sei wegen der Uniform der Zutritt verweigert worden, wird weiterhin nicht zurückgenommen.

Das ist deshalb von Bedeutung, weil die ursprüngliche Falschmeldung die politische Debatte mit angefeuert hat. Die Behauptung, eine Soldatin habe wegen ihrer Uniform keinen Zutritt erhalten, war für zahlreiche Postings auf Twitter und Facebook ein Beleg dafür, dass die re:publica gegen die Bundeswehr handele […] Eine über sieben Tage noch nicht mal im Ansatz korrigierte Falschmeldung eines offiziellen Kanals der Bundeswehr hat die Debatte im Sinne des Dienstherrn beeinflusst

Wenn die im friedenszeiten schon so lustig mit der wahrheit umgehen, obwohl es beinahe um nix geht, könnt ihr euch ja den propagandaausstoß dieser mit steuergeldern finanzierten bundesmordstruktur vorstellen, wenn krieg ist oder wenn wirklich bedeutende eigeninteressen vertreten werden. Und die jornallje schreibts ja einfach ab.

Herzallerliebst auch die kommentare unterm artikel.