Was hatten wir denn lange nicht mehr?

Mit knapp 490.000 unbesetzten Stellen hat der Fachkräftemangel in den MINT-Fächern ein Allzeithoch erreicht

Vorab mein einzig halbwegs sachliches wort: das „institut der deutschen wirtschaft“ ist fest mit der „inizjative neue sozjale marktwirtschaft“ verbandelt und in keiner weise unabhängig. Alles, was die von sich geben, ist propaganda für immer mehr lohndrückerei und verarmung der menschen in der BRD. Warum die sich hinter so einer vielzahl von lustigen firmierungen verstecken? Ich habe keine ahnung. Vermutlich haben sie das von der UFO-sekte scientology abgeschaut.

Richtig, den fachkräftemangel hatten wir lange nicht mehr. Es gibt übrigens auch einen porschemangel in der BRD. Ich versuche jetzt schon seit jahren einen porsche für tausend øre zu kaufen, aber niemand verkauft mir einen zu diesem preis. Es gibt einfach keinen porsche in der BRD!!!1!ölf!!1! Ich muss wohl unbedingt einen billigen inder kaufen… die machen bestimmt eine sechzig-stunden-woche für nur noch zwanzigdausend øre im jahr und freuen sich auch noch drüber, wenn der völlig kompetenzlose schlipsheini mit jura- oder betrübswirtschafts-hintergrund das siebenfache verdient und einen als „fachidjot“ verachtet, weil man sich im gegensatz zu ihm mit dem zeug auskennt, womit das unternehmen geschäfte macht. Vor allem, wenn man für die kenntnislosen versprechungen dieser nutzlos studierten friehkshowexemplare im feinen zwirn und dummen hirn immer wieder die kohlen aus dem feuer holen muss, während die unfähigen und kenntnislosen pfosten einen auf jahrzehnte sicheren arbeitsplatz haben, von dem man selbst nur träumen kann. Aber hej, wer braucht für sein leben schon planungssicherheit. Maschinen sind doch viel schöner als kinder, und unbezahlte überstunden in einem scheißumfeld ohne persönliche sicherheit machen viel mehr spaß als bummsen.

Und jetzt noch der populistische seitenhieb, der mir gerade so juckt: Wisst ihr noch? Da wurden uns doch von der bummsmutti Merkel mit dem „refugees welcome“ so viele hochkwalifizierte flüchtlinge versprochen, die unsere probleme mit dem mangel an billigen und willigen fachleuten lösen würden… da sollten wir doch alle von profitieren… :mrgreen:

Zu Greta sage ich jetzt mal nix. Vermutlich sind frauen vor allem wegen des immer wieder von jornalisten und anderen propagandisten postulierten „gender pay gap“ bei ausbeutern so irre beliebt, denen kann man ja einfach noch weniger geld für die gleiche arbeit zahlen. 😈

Zum guten schluss noch ein kleiner witz: was sagt der vor zwei jahren von der uni abgegangene diplommatematiker zum zweiundvierzig jahre alten diplomfysiker an der pommesbude? „Einmal currywurst mit pommes rot-weiß bitte“.

Advertisements

Was hat uns denn allen noch ganz dringend gefehlt?

Eclipse Mita:
Neue Programmiersprache für das Internet der Dinge

Ich sage selbst mal nichts dazu und gebe das wort an xkcd [englisch].

Gruß auch an „bosch“, die sich damit einen schönen werbeplatz verschafft haben.

„Cyber cyber“ des tages

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in Deutschland gewarnt

Alarm! Alarm! Alarm!

Deutschland stehe in der Aufmerksamkeit ausländischer Nachrichtendienste, sagte Maaßen am Montag dem rbb-Inforadio

Ach, wirklich? :mrgreen:

Ziel sei es, Sabotageakte vorzubereiten, indem Schadprogramme in kritische Infrastrukturen eingespeist würden – „um vielleicht für den Zeitpunkt X, wenn es zu einer politischen Auseinandersetzung kommen sollte, diese scharf zu schalten“

Und, wie werden die schadprogramme „eingespeist“? Über telepatie? Über verzerrungsmuster im hyperraum? Oder über das internetz? Was ist denn diese „kritische infrastruktur“?

Unter kritischer Infrastruktur werden Anlagen oder Systeme verstanden, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind, wie zum Beispiel die Strom- und Wasserversorgung

Und: warum zum hackenden henker hängt diese „kritische infrastruktur“ überhaupt am internetz?

Maaßen erinnerte im rbb an den Cyberangriff auf ein ukrainisches Kraftwerk Ende 2015. Gleichzeitig sei festgestellt worden, dass auch deutsche Einrichtungen angegriffen wurden. „Der gleiche Angreifer mit der gleichen Schadware hat auch versucht, deutsche Infrastruktur anzugreifen.“ Für den Angriff hatten die deutschen Sicherheitsbehörden seinerzeit Russland verantwortlich gemacht

Der pöse russe will uns allen das licht ausknipsen!!!1!ölf!! Aber beim ersten versuch hat die tapfere cyberwehr den angriff zurückgeschlagen… oh, die gab es da ja noch gar nicht. Egal!

Die Gefahr sei den Trägern der kritischen Infrastrukturen bekannt, erklärte Maaßen, und diese stellten sich darauf ein. Deutschland biete jedoch eine große Angriffsfläche, „weil vieles, wenn nicht sogar mittlerweile fast alles, mit dem Internet vernetzt ist“

Nochmal: warum zum hackenden henker muss ein kraftwerk oder ein wasserwerk übers internetz fernadministrierbar gemacht werden?! Warum hängt da überhaupt irgendetwas am internetz?! Und wenns nicht vermeidbar ist: warum ist die steuerung nicht klar vom internetz getrennt?! Die antwort auf diese naheliegenden fragen lautet: „das problem ist bekannt“, und deshalb sind die pösen russen (die sich im konfliktfall eine solche schangse genau so wenig entgehen ließen wie die dänen, österreicher oder südafrikaner) ein problem! Und nicht die eigene dummheit. Morgen faselt dann irgendein anderer krachender kompetenzbomber mit p’litikhintergrund wieder von der wichteligkeit der industrie vier null für deutschland und zukunft und schokotschipps vom himmel. Hej, ihr habt alle die neue p’litische modekleidung mit einer zielscheibe auf der brust angezogen, alarm, euch könnte jemand (zum beispiel Putin) einfach so erschießen. Cyber cyber!

Und gegen die gefahr vor den pösen russen wird der herr Maaßen gewiss schon morgen oder übermorgen eine ausweitung der totalüberwachung aller menschen in der BRD einfordern.

Security des tages

Schwerwiegende sicherheitslücke in GnuPG

Es wird sogar empfohlen, auf die Kommunikation via PGP/GPG vorerst zu verzichten und Plugins in Thunderbird und Co. zu deaktivieren

Ich werde einen teufel tun! Ach ja, es gibt auch schon ein paar hinweise, wie man bis zum kommenden pätsch mit der sicherheitslücke halbwegs gefahrenfrei leben kann:

Don’t use HTML mails. Or if you really need to read them use a proper MIME parser and disallow any access to external links

Nun, HTML-mäjhl ist aus so vielen gründen keine gute idee (und deshalb bei verbrechern, werbern und anderen menschenfeinden hochbeliebt), dass ich mir die aufzählung hier einmal spare. Im thunderbird-menü auf ansicht ▷ nachrichteninhalt ▷ reiner text! Das macht die tägliche mäjhl auch viel angenehmer lesbar. Und es schützt die privatsfäre vor träcking-pixeln in HTML-mäjhls. Die idjoten, die auf die idee gekommen sind, dass man mäjhl in HTML formatieren könne und solle (und das beinahe überall zum standard gemacht haben, bei dem verdammt viele leute gar nicht mehr wissen, wie man die kackscheiße abschaltet), die hätte man auf die erste bemannte pluto-missjon der menschheit schicken sollen. Ohne rückfahrkarte. Wenn ich ein formatiertes dokument mit einer mäjhl versenden will, dann hänge ich das an.

Nachtrag: Die kompjuterbild mit schlips aus der karl-wiechert-allee in hannover schreibt den kwatsch mit „mäjhlverschlüsselung ist zurzeit ein sicherheitsrisiko“ ohne die geringste relativierung ab.

Nachtrag zwei: FUD?

Nachtrag drei: Die alarmschlagzeile des tages geht an die aktuelle kamera des BRD-parteienstaatsfernsehens ARD.

Digitale Kommunikation
Forscher knacken E-Mail-Verschlüsselung

SPD des tages

SPD debattiert über Schulz
Comeback als Europa-Spitzenkandidat?

[Archivversjon]

Hej, SPD, das ist eine tolle idee! Das müsst ihr machen! Stempelt dieses gesicht noch einmal auf plakate, die ihr zur nächsten europawahl überall aufhängt! Das wirds rausreißen! Das wird eure krise beenden! Die plakate braucht ihr auch gar nicht neu drucken zu lassen, nehmt einfach die restbestände der letzten bummstagswahl! Das spart euch auch noch eine menge geld…

Übrigens: geld sparen kann man auf vielerlei weise. Man kann zum beispiel auch sein klopapier beidseitig benutzen. Der erfolg liegt auf der hand. :mrgreen:

Habt ihr in der scheiß-SPD echt keine bessere idee, wie ihr diesen herzlosen, menschenverachtenden versager und TTIP-fänn Martin „hundert prozent“ Schulz alimentieren könnt? Muss der wirklich nach brüssel, in dieses gorleben für ausgebrannte und völlig verstrahlte p’litiker?