Organisierte kriminalität des tages

Daimler droht Rückruf von über 600.000 Dieselautos der C- und G-Klasse

Na, das ist nach zwei verdammten jahren mal aufgefallen! Bravo! Vermutlich hat jeden tag ein ermittler des bummsministerjums für atmosfärenkonverter bei daimler angerufen und gefragt, ob jetzt auch wirklich schon alle spuren verwischt sind.

Also keine sorge, hier in der BRD wird kein verantwortlicher für den gewerbsmäßigen betrug ein gefängnis von innen sehen. Die zellen sind nämlich schon voll mit schwarzfahrern und hartz-IV-verarmten brötchendieben. Wisst ja, alle menschen sind vor dem gesetz gleich, steht ja so im grunzgesetz, also muss es schon so stimmen. Und so passiert eben genau das, was passiert, weil es genau so p’litisch gewollt ist:

Auch drei Jahre nach dem Auffliegen des Dieselbetrugs manipulieren die Hersteller unbeeindruckt weiter, führen ihre Kunden hinters Licht und vergiften die Luft in den Städten

Hej, hauptsache, es gibt demnächst eine versicherungspflicht für radfahrer! So können die metallmaschinenfahrer mit auspuff wenigstens für ihre blechschäden entschädigt werden, wenn sie mal wieder einen radfahrer totgefahren haben.

Advertisements

Datenschutz des tages

Wenn ich zu irgendwelchen datenschutztemen geschrieben habe „bitte mal nacktmachen“, dann habe ich das immer satirisch gemeint, aber das fratzenbuch ist genau so zynisch