Deine rundfunkgebühren bei der arbeit

Eine wildkräuterexpertin lässt gebührenfinanziert in einer gebührenfinanzierten NDR-sendung ihr ganz spezjelles spezjalexpertenwissen raus:

  • Wildkräuter sind gesund und machen tatsächlich auch schlank
  • Noch mehr im buch von Caroline Deiß *reinhalt* *schleichwerb*
  • Und übrigens, sie machen schlank und sind gesund
  • Regen tut den kräutern viel besser als trockenheit, sie werden sonst eher gelb und sind dann auch nicht ganz so saftig
  • Die pflanzen in italjen, spanjen, griechenland sind anders aufgebaut, unsere deutschen kräuter, die brauchen wasser
  • Uralte tradizjonen wie das sammeln von wildkräutern…
  • Wildkräuter sind nicht nur gesund und gut für die figur, sie schmecken auch noch
  • Wildkräuter machen schlank, weil wir die in der regel roh zu uns nehmen, wenn man sie verarbeiten würde, würden ziemlich viele kalorien reinkommen
  • Die natürlich gewaxenen kräuter haben auch natürliche bitterstoffe drin *bucheinblend* *schleichwerb* und in den kulturpflanzen wurden die bitterstoffe rausgezüchtet, damit die leute mehr essen und damit die nahrungsmittelindustrie profit macht
  • Wenn sie alles natürlich belassen würden, wie zum beispiel die kräuter, die sind seit jahrtausenden, seit jahrmilljonen unverändert…
  • Gegen jede krankheit ist ein kraut gewaxen — das ist richtig
  • Der löwenzahn gegen kurzsichtigkeit lässt uns weiter sehen als das im alter der fall ist
  • Wer blutdruckprobleme hat wird mit mehr wildkräutern seinen blutdruck wieder senken können, und das gilt nicht für bestimmte heilpflanzen, das gilt allgemein für wildkräuter
  • Wichtig ist aber, dass es kräuter sind, die in der wildnis gesammelt sind
  • Für uns besonders gut ist die energie aus dem kosmos, die ist gespeichert in den kräutern
  • Das klorofyl speichert die sonnenkraft, wenn man mal so richtig sonnenenergie essen möchte, dann macht man das am besten mit wildkräutern
  • Kräuter ziehen die sonnenenergie an
  • Beim sammeln nicht einfach mit einem messer abschneiden, wenn man mit einem messer unterwegs ist, sollte es ein kupfermesser sein, denn metallmesser vertreiben elfen, feen und zwerge [sic! Kupfer ist wohl kein metall], die uns bei der gesunderhaltung des körpers auch dienlich sind
  • Wenn wir das nicht mit metall geschnittene kraut essen, können wir die energie dieser elementarwesen zu uns nehmen und essen
  • Der mensch reagiert auf grundlage seiner psyche, und mit unserer psyche können wir entscheiden, ob wir gesund sind oder krank [weia! Wer krank ist, ist selbst daran schuld]
  • Der moderator erzählt der völlig verpeilten expertin dann ihre eigene lebensgeschichte, damit sie wenigstens ein bisschen konsistent klingt
  • Durch die bloße entscheidung, ein „neues leben“ zu beginnen, wurde die schwere, unheilbare neurodermitis von einen tag auf den anderen geheilt
  • Moderator so: heute sind sie die kräuterexpertin in deutschland
  • Die brennnessel ist nicht nur ein „superfood“ sondern auch ein „anti-aging-mittel“, da ist viel klorofyl drin, das ist die pflanze des hier und jetzt, das hat jeder schon mal gespürt, wenn er in die brennnesseln gefallen ist
  • Die kelten — das habe ich jetzt von ihnen schon gelernt — haben ein wildkraut in das bier mit hineingemischt, um sich auf eine psychedelische reise zu begeben und mit ihren ahnen zu sprechen — das ist unsere brennnessel, die uns eben auch den kontakt in eine andere welt vermittelt
  • Double, double, toil and trouble — brain will burn and smoothie bubble„… oh sorry, das ist mir angesichts dieser schamanenschabracke… ähm… wildkräuterspezjalexpertin eben so rausgerutscht. (Einen güldnen literaturpunkt, wer das zum hohn verhöhnte halbzitat sofort zuordnen kann… wer nicht, gehe einfach hier lang!)
  • Super, lecker, traumhaft, schmeckt nach mehr… ähm… ich dachte, die wildkräuter verderben die lust auf „mehr“
  • Sie sind zum räuchern gekommen, weil sie ihre eigene wohnung geräuchert haben, damit der geist ihres exfreudes rausgeht — die energie war noch da, körperlich ist er weg, aber geistig ist eben noch da und damit hat man dann oft ein problem, da schoss es mir durch den kopf, mensch, du musst räuchern
  • Mit dem fächer aus wildgansfedern kann man den rauch im raum verteilen, auch für zuhause ist das klasse
  • Wir lassen das jetzt noch mal ein bisschen wirken, diese kraft der natur, immer wieder überraschend und in teilen auch irgendwie logisch
  • In der natur fällt entspannung einfach viel leichter [nachdem wölfe und säbelzahltiger ausgerottet wurden, versteht sich]

Da fühlste dich wie bei astro-tv! Da sind die rundfunkgebühren bei der arbeit, aber wie! Aber seht doch einfach selbst… (achtung, vierzig minuten hirndorrer NDR-kwalitätsjornalismus mit sehr hoher bullschittkonzentrazjon)!

Ich muss jetzt jedenfalls erstmal in den wald gehen… 😉

Nachtrag: Das wilde gartenblog – Wildkräuter-esoterik: mit brennnesseln in die anderwelt.

7 Antworten zu “Deine rundfunkgebühren bei der arbeit

  1. *pruuuuuuuuuuust* YMMD!

    […]Sie sind zum räuchern gekommen, weil sie ihre eigene wohnung geräuchert haben, damit der geist ihres exfreudes rausgeht[…]

    Na da sag einer noch mal, rauchen wäre nur schädlich!
    Gut das ich hier in der Wohnung rauche, sonst würde hier noch meine Ex rumgeistern *grusel*
    😀

  2. […] Mit dem fächer aus wildgansfedern kann man den rauch im raum verteilen[…]

    Wenns nur mit Wildgansfedern geht; ansonsten geht auch ein Fächer aus Hinterfedern, vorzugsweise von (und nur!!!) MAN-LKW hinten, aber nur die handgeschnitzten aus ehemaligen Russenpanzern, wegen der Energie…

    Und sowas entgeht mir immer mangels Glotze! Ich fühle mich diskriminiert !!!
    Wo bleibt das Gleichstellungsbeauftragte*inn_in, wenn man es mal braucht!

    😉

  3. Der Verlinkte Nachtrag-Artikel ist auch lustig! 😀

    […]Ich sehe schon Horden von Jugendlichen und Drogen-affinen Erwachsenen ausschwärmen auf der Suche nach dem neuen „legal High“.[…]

    Da wird so mancher Chemiestudent aber böse fluchen, wenn das Zeug in Mode kommt HaHa!

    Im Kommentar dort wurde es schon erwähnt, was mir meine Mutter erzählte. Die haben damals nach dem Krieg (WWII) u.A. auch Brennnesseln gegessen, aber nicht um High zu werden, sondern aus der Not heraus.
    Nebenbei erwähnt werden heute einige Gerichte, die einst die Nahrung von armen Leuten waren, als Delikatesse angeboten. Z.B. „armer Ritter“, oder des Helmuts „die Birne“ Kohl Saumagen ist glaub ich auch so etwas, wie z.B. das schottische Heggis aus Fleischabfällen.

    So, jetzt stopf ich mir ne Ziggi, damit die Geister ja draußen bleiben – ich hab kein bock auf meine Ex, die Hexe LOL! 😀

  4. Achso. Noch etwas am Rande zu dem „Metall“ – die Tussi meint sicherlich mit Metall das Eisen, da im Okkultismus dem Eisen eine besondere Bedeutung zugeschrieben wird – nur ist sie halt zu verblödet um das genau unterscheiden zu können – im TV wird ja auch immer vom Eisen blahfaselt, wenn eigentlich Stahl gemeint ist – das ist nicht das selbe. Eisen ist nur der Ausgangsstoff, so wie z.B. die Kuhhaut für Leder.

  5. […da im Okkultismus dem Eisen eine besondere Bedeutung zugeschrieben wird – …]
    Nicht nur im Okkultismus. Im Maschinen- und Schiffsbau auch. 😉

    • Ja, aber nicht wegen der angeblich magischen Eigenschaften des Eisens, sondern weil es zur Herstellung von Stahl gebraucht wird, aus dem die Maschinen und Schiffe gebaut werden. Bedeutung ist hier also != Bedeutung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.