Datenschleuder des tages

Der trend geht klar zum „outsourcing“ des datenschleuderns, egal, ob den datenschutzversprechern der „cloud“-anbieter oder den datenschutzversprechern irgendwelcher geschäftspartner vertraut wird: VW, toyota, general motors, ford, fiat chrysler und tesla haben mal eben einen satz interner dokumente, zum teil mit persönlichen daten und zum teil auch mit geschäftsgeheimnissen, bei einer kleinen kanadischen klitsche offen ins internet stellen lassen:

Bei den Daten handele es sich etwa um technische Informationen zu Produktionsabläufen – mitunter streng gehütete Geschäftsgeheimnisse. Verträge, Arbeitspläne und sogar Verschwiegenheitsverpflichtungen […] fast 47.000 Dateien von mehr als 100 Unternehmen, die mit dem kleinen kanadischen Roboterhersteller Level One Robotics and Controls zu tun gehabt hätten […] auch persönliche Daten wie gescannte Führerscheine und Pässe […] auf einem Backup-Server entdeckt

Hej, wer sich schon mit robotik auskennt, kann sich ja nicht auch noch mit kompjutersicherheit auskennen! Gruß auch an die pösen russischen häcker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.