Bücherverbrennung des tages

Der jetzt vernichtete Bestand ist seit vielen Jahren für die wissenschaftliche Forschung genutzt und entsprechend als Quelle zitiert worden. Diese Angaben sind nun nicht mehr überprüfbar

Aber hauptsache, die bullschitt-wirtschaft hat „datenreichtum“, damit sie den menschen noch perfidere manipulazjonsversuche unterjubeln kann.

Aus ausländischer presse mehr über die BRD erfahren…

Ich finde es ja immer wieder faszinierend, dass ich nachrichten aus der BRD nicht mehr über den jornalismus aus der BRD erfahre, sondern über ausländische kwellen. Dabei hätte die entdeckung einer gut erhaltenen öffentlichen bibliotek aus der römerzeit mitten in köln so ein gutes sommerlochfutter sein können. Viel besser als die berichterstattung darüber, was Rummenigge über Özil sagt oder das jornalistische aufblasen ganz normalen, heißen und alles in allem erfreulichen sommerwetters zu einer volxverdummenden flut täglicher angstnachrichten. [Der link geht auf eine englischsprachige meldung]

Hej, von scheißverlegern mit scheißleistungsschutzrecht hungermäßig bezahlte scheißjornalisten, macht euch nur ja fein überflüssig! Je schneller, desto besser.

Alles schlechte zum geburtstag!

Heute vor zwanzig jahren trat die reform der deutschen rechtschreibung in kraft, die als nachreformierte reform der reform dann den heutigen dudenstandard der deutschen schriftsprache prägen sollte. Ein gleißendes beispiel für die dummheit der gestaltungsideen von BRD-p’litikern im stammtischmodus.

Wie gut es den schülern getan hat, in ihrer schulzeit drei bis vier verschiedene rechtschreibungen zu lernen, sehe ich daran, dass diese ganze generazjon kaum noch weiß, wie man richtig schreibt. Gut, dass es rechtschreibprüfungen gibt. Schade, dass diese rechtschreibprüfungen so dumm sind, dass sie doch nicht helfen.

Und wie ich diesen schwachsinn gefunden habe — der mir nie weit genug ging, weil er nicht die barocke großschreibung von substantiven und substantivierten verben abgeschafft hat, um zu einer gemäßigten kleinschreibung wie in den kultursprachen französisch oder englisch überzugehen, die jeder mensch leicht erlernen kann¹ — sieht man an der rechten gutschreibung, die ich hier, in diesem kleinen rotzeblögchen, benutze (und die mir beim tippen inzwischen so locker von der hand geht, als hätte ich niemals anders geschrieben). Diese ist eine vorwegnahme der nächsten drei bis sieben reformen der rechtschreibung, allerdings mit einer tendenz, vielen fremdwörtern ein hässliches schriftbild zu geben, ohne unlogische regeln benutzen zu müssen… 😉

¹Wer auch nur einmal versucht hat, die deutsche großschreibung einem durchaus nicht dummen menschen spanischer zunge beizubringen, bekommt ein deutliches gefühl dafür, wie absurd und schwierig beherrschbar sie ist. Und das alles, ohne einen vorteil zu bieten. Ich hatte das vergnügen mehrfach in meinem leben. Dieser barocke zopf muss abgeschnitten werden, und zwar schnell!

Hochsicherheitsneuland des tages

Müsst ihr verstehen, eine firewall ist höhere hexenmeisterkunst und wird von BRD-beamten nicht beherrscht:

Flughafen München:
Multifunktionsdrucker des Zolls ungeschützt im Netz

Der über die integrierte Weboberfläche steuerbare Multifunktionsdrucker war ohne weitere Authentifizierung in dem Netzwerk über Port 443 erreichbar. Wie sich bei genauerer Untersuchung der Steuerungsoberfläche herausstellte, konnte das Gerät nicht nur zum Drucken verwendet werden, sondern auch dazu, Faxe zu verschicken und zu empfangen

Natürlich auch ohne passwortschutz, damit jeder mal rankommt. Wo bleibt eigentlich der pöse russe, der immer überall rumcybert, wenn er so eine einladung der marke „versende einfach und kostenlos überzeugende faxe im namen des BRD-zolls“ bekommt?

Geheimdienst des tages

Psst! Habt ihr auch gehört? Die AFD wird von einem geheimdienst unterstützt. Nein, nicht vom russischen, sondern vom BRD-inlandsgeheimdienst mit dem lustigen namen „verfassungsschutz“.

Demnach soll Maaßen der damaligen AfD-Chefin Tipps gegeben haben, wie sie eine Beobachtung ihrer Partei durch den Verfassungsschutz vermeiden könne, die er selbst nicht wünsche

So ein paar konkrete tipps von einem auskenner dürften auch viel hilfreicher sein als das bisschen zwitscherchen- und fratzenbuch-trollerei durch angeblich russische bots. :mrgreen:

„Chemtrails“ des tages

Rund 100 Tonnen Kerosin haben zwei Flugzeuge in den vergangenen Tagen über Rheinland-Pfalz abgelassen. Umweltgefahren entstünden dadurch nicht, so Experten […] Die Pfalz wird dafür ausgesucht, weil sie dünn besiedelt ist

Es gibt keine gefahr, es ist nichts passiert, gehen sie weiter!

Dauerhaft archivierte versjon der SWR-meldung