Aus ausländischer presse mehr über die BRD erfahren…

Ich finde es ja immer wieder faszinierend, dass ich nachrichten aus der BRD nicht mehr über den jornalismus aus der BRD erfahre, sondern über ausländische kwellen. Dabei hätte die entdeckung einer gut erhaltenen öffentlichen bibliotek aus der römerzeit mitten in köln so ein gutes sommerlochfutter sein können. Viel besser als die berichterstattung darüber, was Rummenigge über Özil sagt oder das jornalistische aufblasen ganz normalen, heißen und alles in allem erfreulichen sommerwetters zu einer volxverdummenden flut täglicher angstnachrichten. [Der link geht auf eine englischsprachige meldung]

Hej, von scheißverlegern mit scheißleistungsschutzrecht hungermäßig bezahlte scheißjornalisten, macht euch nur ja fein überflüssig! Je schneller, desto besser.

2 Antworten zu “Aus ausländischer presse mehr über die BRD erfahren…

  1. Die Journalisten mit Einfluss auf die Bevölkerung sind ganz bestimmt nicht unterbezahlt. Der Rest ist einfach der Seitenvollschreiber und Lohnsklaven, wie in allen anderen Branchen auch. Mietmäuler wurden schon immer ordentlich geschmiert.

    Erstere werden ihre Gehälter ganz sicher nicht auf Grund gutem Journalismus erhalten, sondern als Säulen des Systems.

  2. Ganz normales Sommerwetter?? Mannnnnn – Klima im Heißhausstadium!!1!1!1! 😆

    Schau dir mal die „Tagesschau – vor 20 Jahren“ an und da den Wetterbericht wie es z.B. heute vor 20 Jahren war – ~38 / 39°C! 😉

    Es ist einfach nur noch peinlich bis lächerlich, die religiöse Klimaangstmache auf allen Mainstreamkanälen ohne jede wirkliche Substanz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.