Offenheit des tages

Beim Hack der Videoplattform DailyMotion gelang es unbekannten Angreifern Ende 2016, in die Server der Seite einzubrechen und eine Datenbank mit über 87 Millionen Nutzerkonten – inklusive knapp 18 Millionen Passwort-Hashes – mitgehen zu lassen. Nun wird deutlich, dass dies deswegen möglich war, weil die Betreiber der Seite ihren Quellcode auf GitHub veröffentlicht hatten. Unter anderem fand sich in dem Code-Repository das Passwort eines DailyMotion-Administrators

Heise! Wo ist das ein häck, wenn man ein völlig offen im internetz herumliegendes passwort verwendet? Das ist nix weiter als das nutzen frei verfügbarer informazjonen, das eintreten durch eine tür, die für besucher weit geöffnet war.

Aber hej, immerhin hat DailyMotion kräftig strafe dafür latzen müssen, dass sie nach dieser im internetze ausgesprochenen einladung mal eben 87 milljonen nutzerdatensätze (mit gehäschten und gesalzenen passwörtern) mit mäjhladressen veröffentlicht haben. Fünfzigtausend øre!!!1! Das ist bestimmt fast schon ein prozent der portokasse!!!!1! Das entspricht sex hundertstel ørecent pro veröffentlichter mäjhladresse. So viel ist die privatsfäre und spämmfreiheit von menschen zurzeit in scheißeuropa wert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.