Erst ansterben, dann aussterben!

Die Zeitungen werden am frühen Morgen an die Kioske ausgeliefert, um am Abend zu 90% wieder als Altpapier dort eingesammelt zu werden

Aber dafür gibts dann mangels seriöserem geschäftsmodell der scheißzeitungsverleger webseits, deren übertragene datenmenge zu mindestens neunzig prozent aus träckender und manipulativer scheiße besteht, die kein mensch haben will. Und wer einen kompjuter benutzt, der älter als zwei jahre ist, darf sich drüber wundern, wie lange so ein webbrauser erstmal durchatmen muss, bis er den ganzen in die webseit verklappten sondermüll verarbeitet hat. Das wird den jornalismus retten! Ganz fest dran glauben! Funkzjoniert bestimmt!

P’litischer kindesmissbrauch des tages

Hala (@hala_syri@twitter.com mit #EyesOnIdlib)

Mit von der Partie ist bei dieser Kampagne übrigens auch Shajul Islam. Der Mann war schon bei der Fälschung des Chan-Scheichun-Giftgasangriffs beteiligt, wo er allerdings unfreiwillig zur Enttarnung der ganzen Sache beitrug, weil er während einer angeblichen chaotischen Notsituation in seinem Hospital (die es natürlich nie gab), fröhlich twitterte und internationalen Journalisten Liveinterviews anbot

Da hat die bayer AG einen tollen kauf gemacht!

Wir konnten schließlich der Jury interne Monsanto-Dokumente zeigen, die beweisen, dass Monsanto seit Jahrzehnten weiß, dass (…) Roundup Krebs verursachen kann

Das wird teuer. Nicht in der BRD, wo man für einen letalen krebs vielleicht mal fuffzich øre schmerzensgeld kriegt, aber in den USA.

Übrigens: in einigen ländern wurde schon reagiert, aber doch nicht in der BRD. Die ist viel bananiger und gleichgültiger gegenüber ihren bewohnern als brasiljen. Vor allem, wenn das zeugs von einem DAX-unternehmen hergestellt wird.

Bundeswehrmachtspropaganda des tages

Ist schon scheiße, wenns mit der sterbebereitschaft für muttisland und den reibach der milljardäre nicht mehr so weit her ist, da brauchts dann schon extrakrasse hirnfickkampanjen für die wehrfähige generazjon: „beißer oder lutscher“ oder „nix für softies“, das ist der ton. Neben der üblichen intelligenzbeleidigenden plakatierung im öffentlichen blickraum auch mit ganz viel S/M (meine abk. für social media) — da wird doch nicht etwa die neue von-der-Leyenhafte cyber-cyber-wehr für zuständig sein. :mrgreen:

Hey, komm, bundeswehrmacht! Das kannst du besser! „Hart wie kruppstahl, zäh wie leder, ausgeliefert wie schlachtvieh, dumm wie scheiße“ wäre doch auch mal ein tolles motto. Ach, ihr könnt in eurer scheißpropaganda nicht die wahrheit sagen? Na, so ein jammer aber auch! Dann müsst ihr halt weiterlügen…