Security des tages

Auf Smartphones von Sony, Nokia, Vivo, Oppo, Asus, LG, Essential, Coolpad, Alcatel und ZTE wurden Sicherheitslücken gefunden, die sich tief in der Firmware befinden […] Unter Ausnutzung dieser Lücken können Angreifer unter anderem das Smartphone komplett übernehmen und sogar den Nutzer aussperren. Auch sei es möglich Screenshots und Videos vom Bildschirm anzufertigen, GPS-Informationen auszulesen oder Kamera und Mikrofon zu aktivieren

Mit den dingern müsst ihr eure fernkontoführung machen und überall bezahlen, weil das so praktisch, nützlich und sicher ist! Eure banken sagen es doch auch!

Wer betroffen ist, kann ja mal schauen, ob er in den nächsten zwei wochen eine sicherheitsaktualisierung für sein schrottbetrübssystem kriegt. Ach, das macht man ja gar nicht mehr:mrgreen:

Guhgell des tages

Na, hat hier jemand ein ändräut-wischofon mit betrübssystem und äpps von guhgell? Ich sage ja immer, dass es sich um eine wanze handelt und dass man die ganze scheißkultur, die mit dieser scheiße verbunden ist, durch sein ganzes leben trägt.

Heute im hirnlosen kopfkino der händizombifaschisten: „aber ich kann meine wanze doch konfigurieren, so dass sie weniger wanzt“. Funkzjoniert das? Die antwort gibt netzpolitik punkt org:

Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, speichert Google den Standort seiner NutzerInnen, auch wenn diese den Standortverlauf ausgestellt haben. Die Journalisten bezeichnen dies als „irreführend“ und bezweifeln, dass Google-NutzerInnen sich über die Speicherung ihres Standorts bewusst sind

Ich wünsche euch auch weiterhin viel spaß mit den scheißwanzen, die ihr durch euer ganzes leben tragt. Immer schön auf eigene kosten den akku laden, damit euer großer bruder immer bei euch ist. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

Gefährder des tages

Diese fußballfänns sind ganz üble gefährder, die müssen STASI-mäßig totalüberwacht werden, irgendwas wird sich schon finden.

Die polizeien, die so vorgehen, kriegen übrigens gerade überall in der BRD so richtige polizeistaatsermächtigungsgesetze. Und die richter, die da mal eben das abhören mit ihrem dienstsiegel „im namen des volkes“ gestatten, sind der so genannte richtervorbehalt, der so tut, als würde er vor irgendetwas schützen, obwohl die STASI-polizeien machen, was sie wollen.

Hinweis: ich hasse fußball. Aber die abschaffung der letzten reste von menschenrechten und die errichtung der DDR 2.0 ist wesentlich schlimmer als fußball.

Fahrrad des tages

Was kostet eigentlich in hannover ein klarer rachemordversuch vor gericht? 10 monate auf bewährung (also kein JVA-aufenthalt), 15 monate ohne führerschein und 1.500 øre geldbuße. Mehr ist das leben eines radfahrers im hannöverschen straßenverkehr nicht wert. Im namen des volkes. Das weiterhin gas geben möchte.

Ich bin übrigens kurz davor, mir eine kamera ans rad zu bauen. Die meisten menschen glauben mir nicht, wenn ich ihnen erzähle, was ich — übrigens als völlig defensiver radfahrer — jeden verdammten tag an henkern mit führerscheinhintergrund erlebe. Solche urteile sind einer der gründe dafür, dass es nicht besser, sondern immer schlimmer werden wird. Wenn man für einen klaren mordversuch keine besonderen konsekwenzen zu befürchten hat, dann kommt es halt zu klaren mordversuchen. Aus lust, aus rache oder aus psychopatischen gründen. Zum beispiel, weil jemand das teure hl. auto berührt hat. Oder weil jemand von rechts kommt und vorfahrt hat (radfahrer agieren besser so, als hätten sie niemals vorfahrt, denn das ist zwar unpraktisch, aber verlängert das leben).

Aber hej, die größte gefahr für unser aller sicherheit sind die flüchtlinge! Schon klar! Arschlöcher sind die größte gefahr, und wer ein auto hat, der hat eine tödliche waffe. Dass arschlöcher wissen, dass ihr auto eine tödliche waffe ist und bewusst damit drohen und einschüchtern, das erlebe ich beinahe jeden verdammten tag.

Angst…

Ich bekomme schon ein bisschen angst, wenn ich lese, dass die mozilla foundation den thunderbird „modernisieren“ will.

Auf den scheißfeierfox — der ja inzwischen nach ausdrücklichem willen der mozilla foundation eine distribuzjonsplattform für schadsoftware (wie „cliqz“ vom burdaverlach) geworden ist und dessen anwender von der mozilla foundation zusätzliche spyware empfohlen bekommen — kann ich relativ gut verzichten, aber der thunderbird ist zurzeit für mich alternativlos. Nicht, dass ich am ende doch noch bei einer gnadenlosen blähware wie evolution lande, um dem anwenderverachtendem wahnsinn aus der mozilla foundation zu entkommen…

Immerhin, der entwicklungsfahrplan bis 2022 steht schon fest. 😀

Stirb, mozilla, stirb! Im geist bist du schon tot.

„Mozilla kennt sich aus“ des tages

So so, ein „web security addon“ für den feierfox:

Mozilla sollte wirklich beginnen Addons sauber zu prüfen – dieses wurde sogar von Mozilla offiziell empfohlen! Der Link und die Empfehlung sind mittlerweile wie von Geisterhand verschwunden…

Erst widmet die mozilla foundation den webbrauser feierfox zu einer distribuzjonsplattform für ungefragt installierte und aktivierte schadsoftwäjhr (wie diese cliqz-kacke vom burdaverlach) um, und dann empfehlen die auch noch schnüffel-addons für ihren scheißbrauser. Wer es noch nicht tut, sollte damit anfangen, die mozilla foundation als feind zu betrachten.

Haben nicht mal ein paar leute lust auf einen fork? (Ich stehe nicht zur verfügung.)