Internetzkaputtmachversuch des tages

Ich sage mal nichts und gebe weiter zu Fefe.

(In meinen augen kommt der widerstand viel zu spät. Den hätte es schon geben müssen, als sich zum ersten mal p’litiker hinsetzten und das internetz als einen rundfunk bezeichneten, und zwar einen so energischen und kompromisslosen widerstand, dass es nie wieder vergessen würde. Den gab es nicht. Jetzt gibts salami, scheibchen für scheibchen, und in spätestens fünf jahren ist es für einen privatmenschen praktisch nicht mehr möglich, eine webseit zu betreiben. Der merkelsche da-da-digitalrat verbreitet in dieser trübnis noch weniger licht als ein isoliertes schwarzes loch, das ja immerhin noch ein paar kwäntchen hawkingstrahlung abgeben würde.)

6 Antworten zu “Internetzkaputtmachversuch des tages

  1. Eigentlich auch ein schöner Gedanke, das diejenigen, die immer alles kaputt machen wollen, Autos abfackeln, Ordnungsmacht verachten und mit Steinen beschmeißen sich darüber echauffieren, wenn ebene Jene Ordnungsmacht mal ihr Spielzeug kaputt macht.

    Hey, das ist nur ein sinnbildlicher Molotow, das ist nur das Grafitti des Staates, dazu hat der halt das Recht … oder? Na und wieso bist du dann ein Chaot, der sich vergleichares herausnimmt?
    :-p

    • […] Autos abfackeln, Ordnungsmacht verachten und mit Steinen beschmeißen […]

      Du meinst mich? Ich zünde keine autos an, und ich steinige keine menschen, die sich von der BRD dafür besolden lassen, dass sie den kopf hinhalten. Dieses blog hat eine suchfunkzjon. Zeig mir die stellen, wo ich auch nur sympatie für so etwas äußere.

      […] wenn ebene Jene Ordnungsmacht mal ihr Spielzeug kaputt macht

      Wenn es ein „spielzeug“ wäre, würde es nicht systematisch kaputtgemacht. 😉

      […] und wieso bist du dann ein Chaot, der sich vergleichares herausnimmt?

      Aha, und demnächst darf ich ins GULAG, was? Weil ich schreibe? Und jemand, der das einfordert, nennt sich „ordnungshüter“. Das ist lustig. Aber leider nicht zum lachen.

      • […]und ich steinige keine menschen[…]

        Na, hättest Du das mal getan, dann wärst Du vielleicht auch mal zum Außenminister aufgestiegen und hättest einen illegalen Angriffskrieg mit anzetteln können.

        Dazu passend und aktuell zum „Spielzeug“ – Bundeswehr auf der Gamescom – widerlich! Und. Widerlich, auch die Leute, die das überhaupt zulassen und vermutlich nicht zu wenig Geld für den Stand kassieren.

      • Bist du denn persönlich gemeint? Doch wohl nicht, sondern die durchschnittliche Leseratte mit Linksdrall.

        Was sollte ich dich beschimpfen? Dein Blog ist super und du ganz sicher durchgeknallt aber authentisch philantrop.

  2. […]Jetzt gibts salami, scheibchen für scheibchen[…]

    Ja, so sehe ich das auch – es ist nur ein weiterer Baustein zur all umfassenden Kontrolle und Zensur der freien Meinungsäußerung über da Internet – und zwar auf allen Ebenen, gedeckt durch den Mantel der Rechtsstaatlichkeit und angeblicher „zeitgemäßer Regulierung“.

    Angefangen (ob das wirklich der Anfang war bezweifle ich, aber das war dann auch oberflächlich wahrzunehmen) hat es mit der Hatespeech- und Fakenews-Propaganda und in Folge ging es dann weiter mit dem Downrating (bei Suchmaschinen) und der weiter anhaltenden Zensur und Löschung in diesen M/S-Dingern aus dem „CIA-Nerd-Valley“1. Und nun bereitet man sich darauf vor, u.A. mit diesem Medienstaatsvertrag und einer „zeitgemäßen Regulierung“ (warum kommt da nichts auf neusprech.org?) auch das komplette ausbrechen aus den S/M-Dingern zu verunmöglichen, bzw. die schon außerhalb agierenden mit zu erfassen².

    Die Möglichkeit über ein Webformular an diesem Medienstaatsvertrag mitwirken zu können halte ich für eine bewusste Täuschung und Demokratiesimulation.

    1. In einem faschistischen Regierungssystem ist Konzernzensur gleich staatlicher Zensur
    2. Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit!

    • Achso, noch etwas zu 2 – dem Artikel bei nachdenkseiten.

      Bei Meinungsfreiheit geht es immer um die Meinung der Andersdenkenden. Ich muss das nicht mögen, bzw. alles mögen was die dort verzapfen, ebenso nicht was z.B. der Alex Jones verzapft usw.

      Ein kleines Beispiel aus dem verlinkten Artikel der NDS, es ist aber nicht alles was mir daran schlecht aufstößt.

      […]Der Kampf gegen die US-Dominanz im Internet muss als richtig bezeichnet werden – die Netzgemeinde sollte aber höllisch aufpassen, dass im Kielwasser dieser wichtigen Zurückeroberung nicht auch die eigenen Rechte beschnitten werden.[…]

      Zurückeroberung? Wann war die USA denn nicht Dominant und wann war das z.B. Deutschland? Etwas Geschichtsunterricht, insbesondere im Zusammenhang des Silicon Valley mit dem Millitär und den Geheimdiensten (Computer im Allgemeinen, nicht nur das Internet) würde ggf. gut tun, auch die Geschichte in Deutschland mit der Post / Telekom, die der Nachtwächter schon mal angeschnitten hat.

      Aber was mir noch mehr missfällt – das Doppeldenk. Es wird vom Kampf gegen die US-Dominanz blahfaselt, aber selbst ist man bei allen gängigen US-M/S-Konzernen vertreten. Und die wollen wirklich ernst genommen werden? Lächerlich!!
      Ihr eigenes, von anderen eingepflanztes Märchnnarrativ im Brain, man würde sich z.B. sozial isolieren und den ganzen Blah, wenn man dort nicht vertreten wäre ist Bullshit! Es gibt mittlerweile reichlich Alternativen, die man auch erst nebenher zusätzlich nutzen kann, wenn man aber selbst nicht damit anfängt, dann ziehen da auch die User nicht nach – man labert ständig vom gemeinsamen^^ Widerstand, gar vom gemeinsamen Kampf, aber ist überhaupt nicht gewillt gemeinsam^^ alternativen zu schaffen und vor allem zu nutzen. Diese Etatisten wollen viel lieber alles vom Papa und Mutti Staat reguliert und Unterworfen haben, als wirklich ihre eigene Handlungsmacht zu nutzen und glauben auch noch, dass sie irgendetwas beim Staat mitzureden hätten, was nicht sowieso genehm ist.

      Ich schreibe es gerne nochmal und in caps lock – LÄCHERLICH!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.