Ein staat, der nacheinander „olympische“ spiele und eine brüllball-geldmeisterschaft veranstalten ließ…

Die Löscharbeiten wurden anfänglich davon behindert, dass die beiden Hydranten nahe dem Museum nicht funktionierten und die Feuerwehr Wasser aus einem See herankarren musste

Aber hauptsache, die p’litsche klasse in diesem staat konnte sich bei ihren feierlichen selbstfeiern mit den korrupten und organisiert kriminellen vereinigungen FIFA und IOC vor den augen der weltweiten fernsehgemeinde ausgiebig selbst feiern. Wer braucht da noch so etwas wie löschwasser, wenns mal brennt? Brasiljen ist der BRD da nur ein paar jahre voraus…

Reschersche-sommermeisterschaften bei der tagesschau

Heute mal etwas aus dem horosk… ähm… börsenbullschitt-wirtschaftsteil [archivversjon]:

Im Jahr 1969 gingen die vielleicht berühmtesten Bilder in der Geschichte der Fotografie um die Welt: Der Astronaut Neil Armstrong schoss mit einer Kodak-Kamera Bilder von der Mondoberfläche

Das stimmt natürlich nicht. Nein, ich meine nicht das mit der mondlandung, das wird wohl gestimmt haben (und wäre sehr schwierig zu fälschen gewesen), sondern das mit der von der tagesschau-redakzjon gesehenen kodak-kamera. Es handelte sich um eine kamera von hasselblad, wie man mit leichtigkeit frei verfügbaren kwellen bei der NASA entnehmen könnte, wenn man lust auf seinen jornalistenberuf und die damit verbundene reschersche hätte. Immerhin kam der film von kodak. Was der unterschied zwischen einem film und einer kamera ist, sollte sogar in einer wirtschaftsredakzjon verstanden werden können.

Aber hej, die anderen kwalitätsjornalistischen berichte der ARD-tagesschau werden sicherlich mit mehr sorgfalt und handwerkskunst erstellt und sind glaubwürdig. Solche schlampigkeiten gibts immer nur in bereichen, in denen ich mich zufällig ein bisschen auskenne… 😉

Neues von „doom“

Es ist (mit einen obskuren trick) möglich, die map 15 von doom II perfekt (also auch mit hundert prozent secrets) abzuschließen. Schön, dass da zweieinhalb jahrzehnte nach veröffentlich mal jemand einen weg gefunden hat… ich habe das unerreichbare secret ja eher für einen fehler im map-desein gehalten. 😉

Schade, dass ich die klärung dieser frage nicht mehr erleben werde: wie viele der gegenwärtigen spiele werden wohl in fünfundzwanzig jahren noch aktive spieler haben?

BRD-leuchtturmprojekt des tages

Betriebsbehindernde Sicherheitslücke bleibt bestehen

Man kann ja einfach eine ehrenwache der von-der-Leyenhaften cyberwehr vor der betriebsbehindernden sicherheitslücke abstellen, die dann die pösen putinhäcker mit cyberkanönchen beschießt. :mrgreen:

Oder man… ähm… sieht das problem einfach als beendet an:

Brak sieht Lücke als behoben an, kann aber nicht erklären, warum

Sag ich doch: problem gelöst, deckel druff, feste hoffen, dass es nicht wieder hervorkriecht. Was kann dabei schon schiefgehen?! :mrgreen:

Und hej, außerdem kann man es mit dem sicheren linux betreiben:

Die Linux-Installation wird offiziell laut Brak nur unter der inzwischen schon über zwei Jahre alten Ubuntu-Version 16.04 unterstützt. Doch ein Test von uns bestätigte, was uns auch ein Anwalt mitteilte: Die Installationsroutine brach unter Ubuntu 16.04 mit einem Absturz ab

Oh, gucke mal, ist der pinguin gestolpert… vielleicht doch besser ein unbuntu 14.04 nehmen? In nur zwei jahren macht das security-technisch eh keinen großen unterschied mehr. 😀