Wir haben das jahr 2018…

…und immer noch gibt es leute, die unter meikrosoft windohs eine EXE-datei ausführen, die ihnen von einem unbekannten gegenüber in einem ZIP-archiv verpackt als mäjhl zugestellt wurde. Das muss man erstmal schaffen: ein ZIP entpacken und dann auch noch eine EXE ausführen (was zu einer deutlich formulierten warnung führt)! Bekommen die leute etwa ihre kompjutergrundkurse von alexa? Was braucht man da noch richtige cräcker?! Es reicht doch, auf die dummheit und den völligen informatik-analfabetismus der menschen in der BRD zu vertrauen, um ein kriminelles geschäftchen zu machen.

Dettelbach ist überall. Lass hirn vom himmel regnen! Oh, die machen ja alle die regenschirme auf… 😦

4 Antworten zu “Wir haben das jahr 2018…

  1. Daran habe ich auch sofort denken müssen, als ich die Schlagzeile las – „wer fällt denn da heute noch drauf rein?“.
    Aber anscheinend gibt es damit noch immer genügend abzuräumen für die Kriminellen 😉

  2. Pingback: Haben Sie einen Computerführerschein? | wwwahnsinn

  3. War doch schon immer so.

    Früher haben die Leute an der Tür jeden Mist unterzeichnet, so extrem das man 14 Tage Rücktrittsrecht für den Kunden bastelte. Später dann jeden Mist im Klingel Abo klickoboniert und sich aus Telefon-Reklameterror mit Fehlkäufen aller Art eingedeckt.

    Kleingedrucktes ist nicht des Bürgers Zeitvertreib. Irgendwie suppt bei Computerverstehern immer ein wenig Narzismus durch. Wieso sollten die einfachen Leute, die schon lesen schreiben rechnen, englisch und französisch nicht auf die Reihe bringen, Fachleute für Computerscheiße sein?

    Mal im ernst: Bist du Renovierungsfachmann? Experte im Familienrecht? Fleischermeister? Chefkoch?

    Jeder Mensch ist in fast allen Bereichen ein Idiot. Deshalb sind die Computer-Experten diejenigen, die Schuld sind weil sie sich haben kaufen lassen und jetzt nicht einen Jota besser sind als die Reklamehuren, die sich dem Kapital verpflichtend prostituierend jeden Dreck erzählen Angst und Bange, Minderwertigkeitsgefühle verursachen wollen und den Menschen überflüssige Bedürfnisse einreden.

    Gut so asozial könnt ihr gar nicht sein. Nur ein bischen Arrogant auf dem Dau als Sündenbock rumhackend.

    Der grundlegende Fehler ist, das das hyperkomplexe System Hardware + Software = Mikromaschine nicht handelbar ist vom Menschen.

    Schon gar nicht vom vielbeschäftigten Bürger, der noch etwas anderes zu tun hat. Ihr habt ja dem Thema euer Leben verschrieben und seid damit einfach nicht anders als Fachärzte, die über Krankheiten fabulieren, die keiner kennt oder Juristen, die in gefleischwolfter Sprache Paragrafen zitieren, wie sonst nur Zeugen Jehovas Bibelverse.

    Lese ich über den Unsinn, den ein Fefe über Landwirtschaft von sich gibt, dann weiß ich eines: Auch Computerfachleute sind Idioten.

    Pack dich also an deine Nase und wirf den Usern nicht vor, das sie keinen Meister im Führen von Elektronikgeräten haben.

    Die Industrie weiß das, die sind nicht so dümmlich wie ihre Kritiker. Das Geschäft läuft. Und zwar genau deshalb, weil unter anderem DEINE Generation versagt hat, das zu verhindern.

    • Mal im ernst: Bist du Renovierungsfachmann? Experte im Familienrecht? Fleischermeister? Chefkoch?

      Natürlich nicht. Und darüber, dass ich nicht für andere koche, wird meine mitwelt wohl ziemlich froh sein. 😉

      Aber ich will es mal so sagen: wenn ich leute einstellte und mir jemand eine bewerbung schicken würde, in der drinsteht, dass er kompjutergrundkenntnisse mit mäjhl und web und den ganzen kram hat (das schreibt wohl jeder rein), und so jemand öffnete eine ausführbare datei, die an einer mäjhl hängt — nun, der sollte eine gut zahlende haftpflichtversicherung haben, um den persönlichen ruin abzuwenden. Ich würde ihn dafür nämlich haftbar machen (und ihn schon bei der einstellung unterschreiben lassen, dass ich ihn darüber belehrt habe, um auf der sicheren seite zu sein). Es geht hier ja nicht um einen fiesen exploit eines fehlers im betrübssystem, es geht um einen fiesen exploit der dummheit und vollständigen informazjonstechnischen unbildung eines mäjhlempfängers, der sogar eine deutlich formulierte warnung des betrübssystemes ungelesen wegklickt.

      Dass die wirklich saudumme windohs-idee, die ausführbarkeit einer datei im dateinamen zu kohdieren, solche fehler provoziert, ist dabei ein ganz anderes tema und eines der probleme, die meikrosoft gar nicht mehr in den griff kriegen kann. Jemand, der grundkenntnisse hat, weiß das und weiß auch, wie und warum man die dateinamenserweiterungen im windohs-explorer sichtbar macht. Dafür bedarfs es keines meisters, keiner programmierkenntnisse, nicht einmal besonders vertiefter windohs-kenntnisse. Dafür bedarf es nur der möglichkeit zum klicken und das verständnis, was der klick bewirkt. Anwenderkenntnisse eben. (Ich muss übrigens jedesmal suchen, um die extensions sichtbar zu machen. Aber ich weiß halt, dass es geht. Leute, die regelmäßig mit windohs arbeiten, tun sich sicherlich etwas leichter.)

      Gut so asozial könnt ihr gar nicht sein. Nur ein bischen Arrogant auf dem Dau als Sündenbock rumhackend.

      Es ist nicht nur der DAU, der das problem ist. Es ist auch die lüge des DAU, dass er kein DAU wäre und ein jornalismus, der es versäumt, den menschen lebenspraktisch wichtige informazjonen zu geben und ihnen stattdessen schleichwerbung in die nüstern bläst. Von einer schule, die lieber den geist der beschulten mit endlosen rechenexerzizjen zerbricht, statt ihnen die bedienung einer rechenmaschine beizubringen, will ich gar nicht erst anfangen. Und so ist dettelbach dann überall. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.