Überwachung des tages

Analyse:
Populäre iPhone-Apps übertragen Aufenthaltsort an Werbefirmen

Auch weiterhin viel spaß mit den überwachungswanzen, die ihr selbst bezahlt und selbst mit strom versorgt und mitten in euer leben stellt. Installiert schön die trojaner irgendwelcher verachtenswerter scheißklitschen darauf, damit die euch auch auf jeden erdenklichen weg überwachen können. Erich Mielke wäre so stolz auf euch gewesen!

TLS des tages

Auch, wenn heise das in seiner übelschrift ganz anders formuliert: TLS ist nach wie vor kaputt, es gibt zurzeit zum beispiel einen „hübschen“ angriff über eine lücke in den DNS-sörvern und „jeder“ kann sich zurzeit von CAs TLS-zertifikate für beliebige domäjhns ausstellen lassen. „Beliebige domäjhns“ meint hier: beliebige domäjhns. Zum beispiel eure bank, eure suchmaschine, euer mäjhlanbieter…

Ich wünsche den naiven und vom jornalismus verblödeten menschen dieser welt auch weiterhin viel spaß mit der gefühlten sicherheit durch den blick auf das kleine schlösschen an der adresszeile! Das von zentralen CAs abhängige TLS ist dermaßen im arsch, dass man nicht einmal vertrauen herstellen kann, indem man auf das schlösschen klickt und das zertifikat überprüft. Und wenn sich irgendein dritter in die mitte stellt — zum beispiel eine schadsoftwäjhr, die durchaus auch als addon für den webbrauser implementiert sein kann — ist zum beispiel eine unbemerkbare manipulazjon des an sich verschlüsselten onleinbänkings möglich, während der anwender wie ein gebanntes karnickel auf das sicherheitsverheißende schlösschen gafft und sich sicher fühlt.

Wer immer noch nicht beunruhigt ist, sollte sich mal in seinem webbrauser anschauen, welchen CAs automatisch vertraut wird. Ich persönlich vertraue, wenns drauf ankommt, weder den deutschen telekomikern noch der TÜRKTRUST elektronik sertifika hizmet sağlayıcısı H5 und schon gar nicht der CA 沃通根证书. Von den diversen unternehmen in den USA einmal ganz abgesehen.

Fäjhknjuhs des tages

Diese linken kaoten, krawallmacher und gewalttäter haben tunnelsysteme wie im vietnamkrieg im hambacher forst aufgebaut, um friedliche RWE-schaufelradbagger am abbau der so gut brennbaren braunkohle zu hindern [archivversjon]…

Die naheliegende frage, wie wichtig der reklamekunde RWE für den contentindustriellen reklameplatzvermarkter rheinische pest ist, kann ich natürlich nur mit spekulazjonen beantworten. Gibt es etwa korrupzjon im contentindustriellen kwalitätsjornalismus? :mrgreen:

Und morgen im BRD-staatskino, andächtig von jedem scheißjornalisten wiederholt: der schutz der unwelt und die dringeste notwendigkeit der redukzjon von kohlendioxid.

Stirb, scheißpresse, stirb! Verrecke, verleger, verrecke!