Polizei des tages

Ich glaube, so langsam kann man saxen abschreiben.

Eklat vor dem Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland: Zwei Beamte des sächsischen Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben vor ihrem Einsatz in Berlin rund um den Staatsbesuch den Namen des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt als Decknamen verwendet

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung.

Datenschleuder des tages

Das fratzenbuch hat durch einen programmierfehler den vollständigen zugang zu rd. fuffzich milljonen benutzerkonten eröffnet. Aber die hatten ja alle nix zu verbergen, was solls also?! :mrgreen:

Auch weiterhin viel spaß beim festen glauben an den überall so wohlfeil und völlig konsekwenzenlos versprochenen schutz eurer persönlichen daten! Die liste wäxt und wäxt und wäxt.

Wie „sicher“ sind wahlkompjuter?

Mit einem Adapter im Wert von zehn US-Dollar konnten die Hacker nach eigenen Angaben eine serielle Verbindung zum Hauptprozessor aufbauen. Mithilfe eines darüber angeschlossenen Laptops verschafften sie sich Administratorrechte mit dem gängigen Benutzernamen „root“, ein Passwort war nicht nötig

S/M des tages

Gebt dem fratzenbuch (oder guhgell oder zwitscherchen) eure telefonnummer, haben sie gesagt. Wegen der sicherheit, haben sie gesagt. Denkt nicht an irgendein missbrauchspotenzjal, sondern gebt einfach eure telefonnummer raus:

Zwei-Faktor-Authentifizierung soll eigentlich die Sicherheit der Nutzer erhöhen und missbräuchliche Zugriffe auf Accounts deutlich erschweren. Dazu melden sich Nutzer nicht nur mit einem Passwort sondern mit einem zusätzlichen „zweiten Faktor“ an, also beispielsweise über ihr Smartphone. Wenn Facebook die nur dafür mitgeteilte Telefonnummer benutzt, um seine Werbemaschine zu verfeinern, wird damit einmal mehr Vertrauen von Nutzern verspielt

Wie, dem fratzenbuch vertraut noch jemand? Das ist aber ganz schön doof.

Nacktheit ist gefährlich

Wie man es hinbekommt, dass siebtklässler in einer art massenhysterie zu hyperventilieren beginnen und panisch werden? Indem man als lehrer montagsmorgens ins klassenzimmer kommt und sagt „legt mal die mappen beiseite und holt ein leeres blatt papier raus“? Mitnichten. Indem man sie auf einer klassenfahrt eine „nackte“ frau sehen lässt, die nur mit einem slip und ihren titten bekleidet ist. Also eine „nackte“, die was anhat…

Übrigens: hej, scheißspiegel! Du hast beschlossen, mit ganz viel trixerei völlig unarchivierbar zu werden, und für bildschirmfotos ist mir dein dummer, manipulativer gossenjornalismus zu schade. Dann eben andere kwellen. Zitieren ja eh alle die gleiche DPA-meldung aus ihrem NITF-fiehd… und du kannst gepflegt verrecken gehen, scheißspiegel! Wenn du unarchivierbar bist, dann eben auch, ohne irgendwo als kwelle tauglich zu sein und irgendwelche spuren zu hinterlassen. Mögen deine nach scheiße stinkenden scheißjornalisten den von ihnen damals mit großer hingabe und hirnfickkunst heibeigeschriebenen hartz-IV-terror am eigenen leibe erleben! Aus meiner lektüre bist du jedenfalls eben rausgefallen.