Polizei des tages

Ich glaube, so langsam kann man saxen abschreiben.

Eklat vor dem Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland: Zwei Beamte des sächsischen Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben vor ihrem Einsatz in Berlin rund um den Staatsbesuch den Namen des NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt als Decknamen verwendet

Dauerhaft archivierte versjon der tagesschau-meldung.

6 Antworten zu “Polizei des tages

  1. Is doch konsekwent von den beamtn, der geladene lupenreine ehrenstaazgast hat doch eh alle als nazis enttarnt, die nich so wolln wie er

  2. Bei den Linken heißt sowas „Satire“ und ist IMMER erlaubt.

    Da gibts eigentlich nichts zu mosern – es darf gelacht werden.

    • Ach, das war gar nicht dumm, das war satire? Na, dann lacht mal schön. Hauptsache der näxste polizeibeamte gibt sich nicht den decknamen Ulrike Meinhof oder Andreas Baader, weil es dann ja gar nicht mehr lustig ist…

      In Saxen sind staat und polizei offenbar völlig schmerzbefreit, so lange es in wortwahl und ästetik nur so richtg erdig braun wird. Und das ist nicht das erste mal [link geht zu einem foto, das von der bildzeitung gehostet wird].

  3. Die Namenswahl kommt auch mir wie Trollerei vor. Wenn sich darüber die Gemüter erhitzen, hat der Troll sein Ziel erreicht.

    Mal was anderes: Bei Stackexchange haben sie ja auch kürzlich einen Code of Conduct eingeführt, und nun kommen Forderungen, Beiträge durchzugendern. Mit Kampfbegriffen wie Heteronormativität, die bei strenger Auslegung schon selbst gegen den CoC verstoßen…

    Nu hätte ich ja nix dagegen, die zahllosen Übungsfragen über „Wieviele Möglichkeiten, Jungs und Mädels unter irgendwelchen Regeln an einem Tisch zu platzieren“ verschwinden zu lassen, aber nicht ausgerechnet wegen Unaussprechlichkeit.

    Und das bei einem Webauftritt, dessen Bannerflut und visuelle Einengung der eigentlichen Inhalte eigentlich nur von Pornoseiten abgeschaut worden sein kann. Wobei, wenn ich’s bedenke, gibt es da noch weitere Übereinstimmungen, denn auch Letztere achten darauf, dass ihr Inhalt 100% on-Topic ist. Und obendrein sind sie profitabel! Vielleicht ist einer AI im Management von Stackexchange das aufgefallen, und sie hat entsprechende Entwicklungen angestoßen…

  4. Gendern ist Gewalt. Mit dieser Gewalt wollen die brutalen Täterinnen Menschen verändern. Weil sie glauben, das mit diesen Methoden das Bewußtsein verändert werden kann und damit das Sein in neue Bahnen gelenkt, da Sprache und Denken korrelieren würden.

    Wie wirksam ist das? Auf identitätsarme Gedankenarme und innerlich leere Menschen wirken solche Denksysteme anziehend, weil sie eine Identität vorgaukeln. Tatsache ist aber, das diese Methodik eine Gehirnwäsche auf Raten sein soll und – Wirksamkeit vorausgesetzt – auch in weiten Teilen ist.

    Da sollen also „Identitäten“ zerschlagen und dann umgestaltet werden. Das selbe Konzept verfolgen andere Leute mit weißer Folter auch. Diese Täterinnen erzwingen das aber nicht durch Umlenkung des Denkens, sondern durch Zersetzung des Seins, durch Traumatisierung, Verunsicherung und begleitender systematischer Stockholmisierung der Opfer.

    Die Methode der Genderisten funktioniert mit der Kontrolle des Sexualtriebes und dem Wissen, das die fehlenden humanen Identitätsstrukturen sich als infantile Triebe einen Weg bahnen wollen.
    Die Genitalfixierung dieser Truppe hat also ihren Zweck im System dieser Gehirnwäsche. Sie verbieten dir eine normale Persönlichkeitsentfaltung.

    Zu diesem Zweck wurde das Gendern entwickelt. Gezielt.

    Lasst euch nicht zum gendern zwingen. Das ist eine perfide Methode eure Gedanken zu beeinflussen.

  5. Pingback: NSU-Update – Die Nazischützer – Blauer Bote Magazin – Wissenschaft statt Propaganda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.