Problemlösungsvorschlag des tages

Ein scheißverleger und internetzspezjalexperte wünscht, dass die europäische unjon eine gigaøre für die entwicklung mechanischer übersetzungen verbrennt, um die „digitale ausrottung“ europäischer sprachen zu beenden. Das nächste mal bitte noch eine spur bildzeitungsgröber vom „digitalen holocaust“ der sprachen sprechen.

Ich bitte darum, dass dieser Wolfgang Blau massenhaft aus europa angeschrieben wird. Mit möglichst gestelzten und vorsätzlich altmodisch-höflich formulierten briefen. Und jeder einzelne schön von guhgell übersetzt, damit der geist von Kurt Schwitters von allein aus dem grab herausdünstelt. Vielleicht merkt der spezjalexperte dann mal etwas… andere menschen, die weder verleger noch spezjalexperten sind, haben ja schon gemerkt, wie wenig kompjuterübelsetzungen taugen. :mrgreen:

Übrigens: es gibt in der EU schon einen kompjuterübersetzungsdienst für verwaltungen, wie man übrigens mit leichtigkeit durch nutzung einer handelsüblichen suchmaschine fürs web rauskriegt, so dass es auch ein internetzspezjalexperte wissen könnte. Die idee ist also nicht so neu. Und sie ist offenbar so „gut“, dass sie trotzdem nicht bekannt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.